Weitere Suchergebnisse zu "Silber":
 Indizes      Rohstoffe      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Bernd Raschkowski

Silber nach Rally mit klassischer Korrekturphase




20.11.19 17:33
Bernd Raschkowski

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Silber hat in den Sommermonaten eine dynamische Aufwärtsbewegung verzeichnet. Von knapp 15,00 US-Dollar je Feinunze kletterte die Notierung im Hoch bis auf 19,50 US-Dollar im September.


Solch eine heftige Rally muss natürlich auskonsolidiert werden. Seit September sehen wir hier eine typische Korrektur des Edelmetalls. Von rund 19,50 Dollar ging es im November bis auf 16,65 Dollar herab.


Charttechnische Unterstützung im Fokus

Mittlerweile kann die Konsolidierung als fortgeschritten bezeichnet werden, denn immerhin dauert die Korrektur bereits seit knapp drei Monaten an. Der überkaufte Zustand seit August wurde mittlerweile wieder abgebaut, die charttechnische Situation kann heute wieder als gesund angesehen werden.


In der folgenden Abbildung ist die Silber-Entwicklung seit dem Sommer 2019 dargestellt (in US-Dollar je Feinunze, Candlestick-Chart, eine Kerze entspricht einem Tag):


 



 


Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Unterstützungszone bei 16,65 US-Dollar, welche mustergültig angelaufen und verteidigt wurde. Exakt in diesem Kursbereich drehte das Edelmetall wieder aufwärts.


Aktuell notiert Silber wieder bei 17,14 Dollar je Feinunze.


Langfristiger Aufwärtstrend intakt

Nach dem Rücksetzer und dem erfolgreichen Test der charttechnischen Unterstützung bei 16,65 Dollar wird das Ende der Korrektur-Bewegung wahrscheinlicher. Langfristig gesehen dominiert weiterhin der übergeordnete Aufwärtstrend, welcher tendenziell für steigende Notierungen spricht. Aktuell verläuft die maßgebliche Trendlinie bei 16,78 Dollar (siehe Abbildung oben).


Geopolitische Risiken im Blick behalten

Rückenwind könnte für Silber auch aufgrund neuer geopolitischer Risiken entstehen. Edelmetalle werden generell gesucht, wenn Krisenherde aufflammen und Investoren von risikohaften Anlagen in relativ sichere Häfen umschichten.


So ist die getrübte Stimmung an den internationalen Kapitalmärkten bzw. die steigende Tendenz der Edelmetalle in der letzten Woche unter anderem auf einen Gesetzesentwurf des US-Senats zur Unterstützung der Hongkonger Demokratiebewegung zurückzuführen. Der Export von Tränengas, Gummigeschossen, Wasserwerfern und Handschellen soll an die dortige Polizei untersagt werden. Die Regierung in Peking kritisiert die Entscheidung scharf. Neue Streitigkeiten zwischen den USA und China könnten entstehen.


Freundliche Grüße aus Köln


Ihr



Bernd Raschkowski
Chefredakteur
www.rohstoff-dienst.de



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Silber


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
17,4855 $ 17,4765 $ 0,009 $ +0,05% 29.01./00:56
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009653103 965310 19,65 $ 14,30 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
17,4855 $ +0,05%  00:56
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2265 Die besten Gold-/Silberminen au. 00:22
146652 SILVER 28.01.20
3814 Silber - alles rund um das Mon. 24.01.20
47 Bitcoin Wertspeicher 4.0 vs. G. 10.01.20
2757 SCHWER-Gewichte in SILBER 09.01.20
RSS Feeds




Bitte warten...