Erweiterte Funktionen


Siemens verkauft Logistikgeschäft - Delivery Hero übertrifft Prognose - Dt. Börse AG meldet Anstieg des Nettogewinns




10.02.22 12:25
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Trotz eines positiven Handels an der Wall Street gestern und in Asien heute, handeln die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag gemischt, so die Experten von XTB.

Die wichtigsten Indices aus Italien, Spanien und Belgien würden zulegen, während die Benchmarks aus den Niederlanden, Russland, Polen und Frankreich fallen würden. Britische und deutsche Aktien würden wenig verändert handeln. Händler sollten sich vor einem möglichen Anstieg der Volatilität am frühen Nachmittag hüten, wenn die US-Verbraucherpreisdaten veröffentlicht würden (14:30 Uhr), insbesondere wenn der Bericht eine stärkere Beschleunigung als erwartet zeige.

Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) habe die untere Grenze des zuvor durchbrochenen Aufwärtstrendkanals erreicht. Der Index habe Schwierigkeiten gehabt, diese Hürde zu überwinden und habe eine schnelle Umkehr erlebt, nachdem er die Widerstandszone erreicht habe, die durch das 50%-Retracement der Anfang Januar begonnenen Abwärtsbewegung markiert sei Eine kurzfristige Unterstützungszone befinde sich im Bereich von 15.380 Punkten - diese sei durch die 50-Stunden-Linie, die 200-Stunden-Linie sowie das 38,2%-Retracement gekennzeichnet.

Unternehmensnachrichten:

Delivery Hero (ISIN: DE000A2E4K43, WKN: A2E4K4, Ticker-Symbol: DHER) habe heute die Ergebnisse für das Gesamtjahr 2021 bekannt gegeben. Das Unternehmen habe für das Gesamtjahr 2021 ein Bruttohandelsvolumen von 35,4 Mrd. Euro gemeldet und habe damit seine eigene Prognose von 33 bis 35 Mrd. Euro übertroffen. Der Gesamtumsatz des Segments sei um 89% auf 6,6 Mrd. Euro (Prognose: 6,4 bis 6,7 Mrd. Euro) gestiegen, während die bereinigte EBITDA-Marge von -2,7% vor einem Jahr auf -2,2% gestiegen sei. Das Unternehmen erwarte einen Umsatzanstieg auf 9,5 bis 10,5 Mrd. Euro und eine Verbesserung der bereinigten EBITDA-Marge auf -1,0 bis 1,2%.

Siemens (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) habe die Ergebnisse für das erste Quartal 2022 (Kalenderquartal 2021) bekannt gegeben. Das Unternehmen habe einen Umsatz von 16,497 Mrd. Euro erzielt, ein Plus von 17% gegenüber dem Vorjahr. Der Auftragseingang sei gegenüber dem Vorjahr um 52% auf 24,209 Mrd. Euro gestiegen. Der Nettogewinn sei im Jahresvergleich um 20% auf 1,796 Mrd. Euro gestiegen, das Ergebnis je Aktie habe bei 2,05 Euro gelegen, verglichen mit 1,72 Euro vor einem Jahr. Der Auftragsbestand sei auf 93 Mrd. Euro gestiegen. Siemens habe außerdem vereinbart, sein Logistikgeschäft für 1,15 Mrd. Euro an Körber zu verkaufen. Der Verkauf solle noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Die Deutsche Börse AG (ISIN: DE0005810055, WKN: 581005, Ticker-Symbol: DB1, Nasdaq OTC-Symbol: DBOEF) habe für das vierte Quartal einen Anstieg des Nettogewinns um 23% auf 281,2 Mio. Euro gemeldet, was leicht über den Erwartungen liege. Das Unternehmen rechne für 2022 mit einem Nettoumsatz von 3,8 Mrd. Euro und einem EBITDA von rund 2,2 Mrd. Euro.

Einschätzungen von Analysten:

- Hannover Rück (ISIN: DE0008402215, WKN: 840221, Ticker-Symbol: HNR1, Nasdaq OTC-Symbol: HVRRF) werde von Goldman Sachs mit "kaufen" bewertet. Das Kursziel sei auf 220,00 Euro gesetzt worden.
- Goldman Sachs stufe Munich Re (ISIN: DE0008430026, WKN: 843002, Ticker-Symbol: MUV2, NASDAQ OTC-Symbol: MURGF) mit "kaufen" ein. Das Kursziel sei auf 325,00 Euro gesetzt worden. (10.02.2022/ac/a/m)






 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Werte im Artikel
35,77 plus
+1,48%
138,50 plus
+1,06%
224,20 plus
+0,40%
159,60 minus
-0,03%
12.784 minus
-1,69%
97,09 minus
-4,25%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...