Erweiterte Funktionen


Siemens erhält Auftrag für den Bau von Straßenbahnen - Covestro kündigt Kapitalerhöhung an




14.10.20 13:44
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Indices verbuchen am Dienstagmorgen Gewinne, so die Experten von XTB.

Die Gewinne seien jedoch recht gering und die meisten Indices würden immer noch unter dem Niveau bleiben, welches zu Beginn der Woche verzeichnet worden sei. Für heute seien keine wichtigen makroökonomische Veröffentlichungen geplant, aber Investoren würden im Laufe des Tages einige Reden von Mitgliedern der EZB und der FED hören können. Goldman Sachs (ISIN: US38141G1040, WKN: 920332, Ticker-Symbol: GOS, NYSE-Symbol: GS) (um ca. 13:30 Uhr) und Wells Fargo (ISIN: US9497461015, WKN: 857949, Ticker-Symbol: NWT, NYSE: WFC) (um ca. 14:00 Uhr) würden ihre Gewinne vor der US-Eröffnung bekannt geben, was sich auf die allgemeine Stimmung auswirken könnte.

Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) sei unter die untere Grenze der Overbalance-Struktur bei 12.985 Punkten gefallen und habe es wieder über die Grenze geschafft, nachdem das vorhergehende lokale Hoch bei 12.950 Punkten getestet worden sei. Der Index sei wieder über die 13.000-Punkte-Marke geklettert, habe aber Probleme, die Gewinne zu halten. Der wichtigste kurzfristige Widerstand liege bei 13.125 Punkten, aber die 50-Stunden-Linie im Bereich von 13.060 Punkten könnte ebenfalls einen Widerstand bieten. Weiter unten liege die kurzfristige Unterstützung bei 12.950 Punkten, während die wichtigste Unterstützungszone bei 12.900 Punkten, die durch die frühere Preisreaktionen und der 200-Stunden-Linie gekennzeichnet sei, zu finden sei. Eine erhöhte Volatilität könne während der Veröffentlichung der US-Bankengewinne (13:30 Uhr -14:00 Uhr) und kurz vor der Eröffnung der US-Sitzung (15:30 Uhr ) auftreten.

Unternehmensnachrichten

Covestro (ISIN: DE0006062144, WKN: 606214, Ticker-Symbol: 1COV) habe gestern eine Kapitalerhöhung angekündigt. Das Unternehmen werde 10,2 Millionen neue Aktien bei institutionellen Investoren platzieren. Das Angebot sei zu einem Preis von 43,85 Euro pro Aktie angeboten worden und habe zu einem Erlös von 447 Millionen Euro geführt. Die neuen Aktien würden am 16. Oktober an der Frankfurter Börse gehandelt. Darüber hinaus habe Covestro eine Aufwertung bei Kepler Cheuvreux erhalten. Das Finanzdienstleistungsunternehmen habe die Empfehlung für die Aktie von "neutral" auf "kaufen" erhöht. Das Kursziel sei von 41 auf 54 Euro angehoben worden.

Siemens (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) habe gesagt, dass sein Geschäftsbereich "Mobilität" Aufträge für Stadtbahnen im Wert von fast 400 Millionen Euro erhalten habe. Die Auslieferungen würden 2025 beginnen. Der Vertrag umfasse einen Wartungsservice für 24 Jahre.

BASF (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) habe eine Aufwertung bei Kepler Cheuvreux erhalten. Das Finanzdienstleistungsunternehmen habe die Empfehlung für die Aktie von "neutral" auf "kaufen" hochgestuft. Das Kursziel sei von 51 auf 63 Euro angehoben worden. (14.10.2020/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...