Kolumnist: Feingold-Research

Siemens Healthineers - erste großen Übernahme




19.08.19 08:50
Feingold-Research

Die Siemens-Tochter Healthineers plant für USD 1,1 Mrd. das US-Unternehmen Corindus Vascular Robotics zu übernehmen. Der Technologieführer gilt als ambitioniertes Unternehmen im Bereich der Robotermedizin. Anleger greifen zu einer Protect-Aktienanleihe mit 10 Prozent Rendite - VF578A.Wer Discounter bevorzugt, greift zur WKN DC2JF9 von X-Markets.


Kurz nach der IPO der Siemens-Tochter Healthineers im Jahr 2018 gingen viele Anleger von einer baldigen großen Übernahme aus. Der Newcomer allerdings fokussierte sich vorerst auf den Aufbau einer internen Diagnostik-Plattform. Knapp zwei Jahre später ist es nun soweit: Für USD 1,1 Mrd. will Siemens Healthineers nun Corindus Vascular Robotics übernehmen. Eine so kostspielige Übernahme liegt bei Siemens Healthineers schon 12 Jahre zurück. Damals übernahm das fränkische Unternehmen für mehr als sieben Milliarden Dollar die Diagnostik Spezialisten Dade Behring.


Der Fokus von Corindus liegt hauptsächlich auf minimalinvasiven Gefäßeingriffen und der Entwicklung von Technologien für roboterassistierte gefäßchirurgische Eingriffe. In der Medizintechnik gilt sowohl die Anwendung von computerunterstützten minimalinvasiven Eingriffen, als auch der Einsatz von Robotern in der Chirurgie als Bereich mit großem Wachstumspotenzial. Operationen lassen sich durch diese effektiver, präziser und schneller durchführen. Die von Marktforschungsunternehmen prognostizierten Zuwachsraten liegen bei jährlich bis zu 20%. Das Übernahmeziel mit 100 Mitarbeitern weist aktuell noch geringe Umsätze von knapp USD 11 Mio. vor, gilt allerdings aufgrund ihrer innovativen Robotertechnologie als Hoffnungswert im Bereich der Robotermedizin.


Eingegliedert wird Corindus in das Geschäftsfeld «Advanced Therapies». Dieser Bereich kümmert sich um Technologie, die Ärzten die Operation oder Behandlung erleichtert. Das Geschäftsfeld setzt EUR 1,5 Mrd. um, ist aber durch eine operative Umsatzrendite von ca. 20 Prozent hochprofitabel. Synergieeffekte erhofft sich Healthineers außerdem bei einer Kombination der Robotertechnologie mit der für die Operation zwingend notwendigen Bildgebung.
Mit 4,28 USD je Aktie zahlt Siemens Healthineers im Vergleich zum Schlusskurs vom Mittwoch (2,42 USD) einen Aufschlag von 77 Prozent für das US Unternehmen aus Massachusetts.


Quelle: Vontobel, eigene



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Siemens


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
94,19 € 94,86 € -0,67 € -0,71% 20.09./19:49
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VF578A4 VF578A 101,33 € 92,58 €
Werte im Artikel
98,01 plus
+0,55%
35,81 minus
-0,69%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
94,19 € -0,71%  20.09.19
Stuttgart 94,49 € +0,37%  20.09.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...