Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

Schnäppchenjäger stabilisieren Dax




14.05.19 14:10
Cornelia Frey

Euwax

ZWE Aussichten sinken deutlich
 
von Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten

1,5 Prozent Verlust beim Dax – 2,4 sogar beim Dow Jones: Der Gegenschlag aus China hat die meisten Anleger verschreckt. Heute kommen die Schnäppchenjäger zurück und suchen ihr Glück und steigen ein auf verbilligtem Niveau. Impulse kommen vom ZWE Index und von der Bilanzsaison.

Trump hat im Handelsstreit zwar leicht entschärft, aber Experten wie Thomas Metzger vom Bankhaus Bauer sehen darin lediglich ein mittlerweile bekanntes Muster von Zuckerbrot und Peitsche. Charttechniker warnen: sollte der Dax unter 11.800 Punkte fallen, rücken die 11.200 Punkte in den Fokus.
Die Zollstreitigkeiten zwischen den USA und China hinterlassen bei den ZEW-Konjunkturerwartungen Bremsspuren. Die ZEW-Konjunkturerwartungen fallen im Mai von 3.1 auf -2.1 Punkte. Das zeigt: Um die deutsche Konjunktur ist es im laufenden Jahr nicht gut bestellt, sagt Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank.
Mit Allianz, Thyssenkrupp und Merck legen drei Konzerne aus dem Dax Quartalszahlen vor. Zudem steht Bayer im Blick, nach einer neue Glyphosat Niederlage und damit verbundener Milliardenstrafe.
Aus der zweiten Börsenreihe kommen Zahlen von Evotec, Nordex und Lanxess
 
Allianz besser als erwartet

Geringere Schäden durch Stürme und andere Naturkatastrophen haben der Allianz einen überraschend guten Jahresstart beschert. Im ersten Quartal erzielt die Allianz einen operativen Gewinn von fast drei Milliarden Euro und damit 7,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das Desaster um den Mittelstreckenjet Boeing 737 Max und der Dammbruch an einer Eisenerz-Mine in Brasilien mit jeweils hunderten Toten schmälerten bei der Allianz den Gewinn nur leicht. Die wichtige Schaden-Kosten-Quote verbesserte sich überraschend stark von 94,8 auf 93,7 Prozent.
 
Thyssen besser als befürchtet

Der Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp spürt die konjunkturelle Abkühlung. Das zweite Quartal war schwach. Unter dem Strich steht ein Verlust von 99 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 240 Millionen Euro. Grund ist auch eine höhere Rückstellung für eine erwartete Kartellstrafe im Stahlbereich. Auch auf Jahressicht erwartet Thyssen einen Verlust.
 
Merck mit Ergebnisrückgang

Das brummende Laborgeschäft hat Merck zum Jahresstart angetrieben. Der Umsatz kletterte um 7,5 Prozent auf rund 3,75 Milliarden Euro. Unter dem Strich brach der Gewinn aber ein um mehr als 40 Prozent auf 189 Millionen Euro. Zum einen war das Vorjahr wegen eines Einmaleffekts besonders stark. Zum anderen gibt es nach wie vor Schwierigkeiten im Geschäft mit den Flüssigkristallen. Händler ordnen die Quartalszahlen von Merck ein in die Kategorie "durchwachsen bis schlechter als erwartet".

Bei Evotec liegen Umsatz und Ergebnis über der Prognose. Nordex rutschen tiefer in die Verlustzone und Lanxess haben den Abwärtstrend gestoppt.
 

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.096,4 - 12.169,05 - -72,65 - -0,60% 14.06./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.170 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.096,4 - -0,60%  14.06.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...