Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Scale-Marktbericht: Auch Nachwuchssegment im Abwärtssog




22.03.20 10:02
Redaktion boerse-frankfurt.de

image-4755

Die Pandemie führt auch zu heftigen Kursverlusten der Scale-Unternehmen. Selbst bisherige Highflyer können sich nicht entziehen.
 


18. März 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Auch das Scale-Segment steht ganz im Zeichen der Corona-Krise. Der Scale 30 liegt am Donnerstag 755 Punkten Punkten – ein heftiger Verlust von knapp 40 Prozent gegenüber dem Vormonat. Damit hat der Auswahlindex ähnlich verloren wie DAX und MDAX (minus 37 Prozent) und der US-Nebenwerte-Index Russell 2000 (minus 36 Prozent). Nur der SDAX schneidet auf Sicht von einem Monat noch besser ab mit einem Minus von „nur“ 29 Prozent. 


Auf Sicht von einem Jahr steht der Scale 30 aber noch gut da mit Verlusten von 23 Prozent. DAX und MDAX kommen für diesen Zeitraum auf ein Minus von 27 Prozent, der Russell 2000 auf 30 Prozent und auch der SDAX auf 29 Prozent. Deutlich schlechter – wie üblich – hat sich unterdessen der den ganzen Markt abbildende Scale All Share-Index entwickelt: Der liegt aktuell bei 756 Punkten, ein Monatsverlust von 33 Prozent und ein Jahresminus von 31 Prozent.


In den Abwärtssog sind auch die bisherigen Erfolgsgeschichten geraten: der Blockheizkraftwerkhersteller 2G Energy (WKN A0HL8N), großer Gewinner der Energiewende, der Kassensystemhersteller Vectron Systems (WKN A0KEXC), der stark von neuen Anforderungen an Kassensysteme profitiert hatte, und der immer neue Rekorde feiernde Online-Broker Flatex. 


Nun gibt es auch die ersten Reaktionen der Unternehmen auf die Krise, und die fallen düster aus: Vectron Systems erwartet deutliche Folgen der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus, wie das Unternehmen am gestrigen Dienstag meldete. Vectron machen die Auswirkungen der Corona-Pandemie immer mehr zu schaffen, Hintergrund ist, dass der Shut-down in Deutschland Kundenbranchen wie die Gastronomie lahmlegt. 


„Deutliche Folgen der Virus-Maßnahmen erwartet“ 


Nach den kräftigen Verlusten der meisten Aktien finden sich auf Jahressicht nun nur noch Publity, FCR Immobilien, Datagroup, 2G Energy, Mensch und Maschine und Flatex im Plus: Publity hat seit März 2019 um 61 Prozent zugelegt, FCR Immobilien (WKN A1YC91) um 24 Prozent, der IT-Dienstleister Datagroup (WKN A0JC8S) um 17 Prozent. Beim CAD/CADM-Spezialisten Mensch und Maschine (WKN 658080), 2G Energy und Flatex sind es immerhin noch um die 9 Prozent.


The Naga Group: Vom Loser zum Winner


Einziger Gewinner auf Dreimonatssicht ist ausgerechnet das lange abgeschlagene Fintech The Naga Group (WKN A161NR). Der Kurs des seit der Restrukturierung auf Social Trading konzentrierten Unternehmens hat zwar zuletzt ebenfalls nachgegeben, liegt mit aktuell 0,93 Euro aber immer noch deutlich oberhalb des Niveaus von Anfang des Jahres. Hintergrund des bis Februar anhaltenden rasanten Kursanstiegs war die erhoffte Trendwende im vierten Quartal 2019. The Naga Group war beim Börsengang im Juli 2017 großer Hoffnungsträger, die Aktie wurde damals zu 2,60 Euro ausgegeben.


Gute Zahlen, schlechte Kursentwicklung


Flatex nützten derzeit auch gute Zahlen nichts. Der deutsche Online-Broker und Degiro aus den Niederlanden, an dem Flatex mittlerweile beteiligt ist, sind wieder stark gewachsen: Im Februar eröffneten über 10.000 Interessenten ein Depot bei Flatex, ein Plus von 128 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, bei Derigo, waren es 27.000 Neukunden, ein Zuwachs von 210 Prozent. Die Aktie verliert dennoch und kostet nach dem Hoch von 31,80 Euro vor wenigen Wochen nur noch 23,95 Euro.


Ähnlich geht es 2G Energy. Das Unternehmen hatte Ende Februar noch neue Rekordzahlen für 2019 bekannt gegeben. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz um 12 Prozent auf 236 Millionen Euro, mehr als zuvor prognostiziert. Die Ebit-Marge lag im oberen Bereich der Prognosespanne von 5,5 Prozent bis 7 Prozent. Dennoch hat die Aktie vom Allzeithoch von 54,40 Euro im Januar auf 31 Euro nachgegeben.  


Trotz Krise: Kaufempfehlungen für MuM und Publity 


Mensch und Maschine will nach eigenen Aussagen der Corona-Krise trotzen: Das Unternehmen hat diese Woche die sehr guten vorläufigen Geschäftszahlen für 2019 sogar noch übertroffen und seine Prognose für 2020 bestätigt. SMC Research findet das angesichts der derzeitigen Lage bemerkenswert. Das Analysehaus hat das Kursziel zwar leicht auf 50 Euro (aktuell x) reduziert, rät aber nach der starken Korrektur der Aktie wieder zum Kauf.


SRC Research hat gerade die Coverage von Publity aufgenommen und empfiehlt den Kauf der Aktie. Publity habe mit signifikanten Ergebnisanstiegen in den vergangenen Jahren einen stabilen und dynamischen Erfolgspfad in einem umkämpften und unsicheren Markt vorweisen können. „Gerade in Zeiten von Corona bietet Publity einen hervorragenden Einstieg in den deutschen Büroimmobilienmarkt“, heißt es. Die Analysten nennen ein Kursziel von 42 Euro (aktuell 30,30).


von: Anna-Maria Borse,
© 18. März 2020, Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Mensch und Maschine


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10,80 € 10,70 € 0,10 € +0,93% 02.06./17:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1YC913 A1YC91 13,60 € 9,00 €
Werte im Artikel
8,60 plus
+5,39%
10,80 plus
+0,93%
51,80 plus
+0,58%
46,80 plus
+0,43%
2,60 plus
0,00%
50,80 minus
-3,24%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
10,70 € -0,93%  02.06.20
Berlin 10,80 € +1,89%  02.06.20
Düsseldorf 10,60 € +0,95%  02.06.20
Frankfurt 10,70 € +0,94%  02.06.20
Xetra 10,80 € +0,93%  02.06.20
München 10,50 € -3,67%  02.06.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1 Löschung 23.03.20
1 Löschung 07.03.20
  Löschung 07.03.20
  Löschung 05.03.20
RSS Feeds




Bitte warten...