Weitere Suchergebnisse zu "Salzgitter":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Salzgitter: Erneute Gewinnwarnung für 2019 - schwacher Ausblick für 2020 - Kursziel gesenkt! Aktienanalyse




15.01.20 11:08
Independent Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Salzgitter-Aktienanalyse von Analyst Sven Diermeier von Independent Research:

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse sein Anlagevotum für die Aktie des Stahlkonzerns Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200, Ticker-Symbol: SZG, NASDAQ OTC-Symbol: SZGPF).

Nachdem Salzgitter für das Geschäftsjahr 2019 bereits außerordentliche Belastungen (Risikovorsorge für Kartellverfahren: 141 Mio. Euro, Restrukturierungsrückstellungen: rund 65 Mio. Euro) gebucht habe, sei diese nun (am 14.01.) nochmals angehoben worden. Es handle sich dabei um außerordentliche Abschreibungen (Wertberichtigungen), die sich auf nahezu 200 Mio. Euro belaufen sollten. Salzgitter trage laut eigenen Angaben damit den aktuellen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen Rechnung. Infolge der Wertberichtigungen habe der Konzern den Ergebnisausblick für 2019 nochmals deutlich gesenkt (berichtetes EBT: -280 bis -250 (Gj. 2018: +347) Mio. Euro; zuvor: EBT-Verlust im mittleren zweistelligen Mio.-Euro-Bereich). Die Guidance für das bereinigte EBT (+125 bis +175 (Gj. 2018: +410) Mio. Euro) sei hingegen bestätigt worden.

Viel schwerer als die neuerliche Gewinnwarnung wiege aber nach Meinung des Analysten der schwache Ergebnisausblick für 2020. Demnach stelle Salzgitter für 2020 ein in etwa ausgeglichenes EBT in Aussicht, was deutlich hinter der bisherigen Analystenerwartung (165 Mio. Euro) und dem Marktkonsens (135 Mio. Euro) zurückbleibe. Dabei sei zu beachten, dass ein Großteil der bereinigten EBT-Guidance für 2019 im Startquartal (126 Mio. Euro) erwirtschaftet worden sei, als die Eisenerzpreise noch nicht bei 90 USD je Tonne notiert hätten. Zudem erwarte Diermeier, dass das Salzgitter-Management in Reaktion auf die mehrmaligen Ausblickssenkungen für 2019 nun sehr konservativ kommuniziere, um weitere Gewinnwarnungen zu vermeiden.

Der Analyst habe seine Prognosen für 2019 (u.a. EPS: -4,15 (alt: -0,82) Euro) und 2020 (u.a. EPS: +1,14 (alt: +2,06) Euro) gekappt. In Reaktion auf die gestrige Veröffentlichung sei die Salzgitter-Aktie um 12% (14.01.) eingebrochen.

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, bewertet die Salzgitter-Aktie weiterhin mit dem Rating "halten". Das Kursziel werde von 21,00 Euro auf 17,30 Euro gesenkt. (Analyse vom 15.01.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Salzgitter-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Salzgitter-Aktie:
16,325 EUR +0,65% (15.01.2020, 10:19)

Tradegate-Aktienkurs Salzgitter-Aktie:
16,39 EUR -0,43% (15.01.2020, 10:35)

ISIN Salzgitter-Aktie:
DE0006202005

WKN Salzgitter-Aktie:
620200

Eurex Optionskürzel Salzgitter-Aktienoption:
SZG

Ticker-Symbol Salzgitter-Aktie:
SZG

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Salzgitter-Aktie:
SZGPF

Kurzprofil Salzgitter AG:

Die Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005, WKN: 620200, Ticker-Symbol: SZG, NASDAQ OTC-Symbol: SZGPF) gehört mit rund 8 Milliarden Euro Außenumsatz, einer Rohstahlkapazität von mehr als 7 Millionen Tonnen und über 25.000 Mitarbeitern zu den führenden Stahltechnologie-Konzernen. Sie ist einer der größten Stahlproduzenten Europas sowie Weltmarktführer im Bereich Großrohre. Der Konzern betreibt hochmoderne und ressourceneffiziente Produktionsstätten im In- und Ausland. Er besteht aus über 150 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften und ist unter Führung der Salzgitter AG als Holding in die fünf Geschäftsbereiche Flachstahl, Grobblech/Profilstahl, Handel, Mannesmann und Technologie untergliedert.

Das Produktprogramm beinhaltet Flachstahlprodukte in vielen Varianten, Träger, Grobbleche sowie nahtlose und geschweißte Rohre in allen Dimensionen. Die Salzgitter AG stellt zudem weiterverarbeitete Produkte für die Automobil- und Bauindustrie her. Der Geschäftsbereich Technologie umfasst mehrere Spezialmaschinenbauunternehmen, unter anderem einen der weltweit führenden Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Non-Food-Industrie.

Die Aktie der Salzgitter AG ist Bestandteil des SDAX der Deutsche Börse AG. (15.01.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Salzgitter


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
16,26 € 16,045 € 0,215 € +1,34% 21.02./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006202005 620200 31,51 € 14,13 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:16.22
Kursziel:17.3 - 0
Kursziel (alt):21 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:14,2
Umsatz-Schätzung:20208866
Analysten:Herr Sven Diermeier
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
16,28 € +1,46%  21.02.20
Xetra 16,26 € +1,34%  21.02.20
Berlin 16,35 € +1,21%  21.02.20
Hannover 16,265 € +0,53%  21.02.20
Stuttgart 16,155 € +0,50%  21.02.20
Nasdaq OTC Other 17,5093 $ 0,00%  20.02.20
Frankfurt 16,095 € -0,19%  21.02.20
Hamburg 16,00 € -0,93%  21.02.20
Düsseldorf 16,025 € -1,11%  21.02.20
München 15,94 € -1,33%  21.02.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
RSS Feeds




Bitte warten...