SYZYGY: Deutliche Verbesserung der EBIT-Marge erreicht - Kaufen! Aktienanalyse




07.11.18 13:19
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - SYZYGY-Aktienanalyse von der GBC AG:

Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger, Aktienanalysten der GBC AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der Werbe- und Digitalagentur SYZYGY AG (ISIN: DE0005104806, WKN: 510480, Ticker-Symbol: SYZ).

Die Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate 2018 reihe sich bei der SYZYGY AG, insbesondere auf Umsatzebene, in die Entwicklung der vergangenen Berichtsquartale ein. Das erreichte Umsatzwachstum in Höhe von 5,9% sei zwar auf den ersten Blick niedrig ausgefallen, hier gelte es jedoch unterschiedliche Faktoren zu betrachten. Einerseits müsse hier der Wegfall des BMW-Plattformetats berücksichtigt werden, woraus besonders zu Beginn des vergangenen Geschäftsjahres noch erhebliche Umsatzbeiträge generiert worden seien. Dies habe jedoch durch anorganische Effekte im Zusammenhang mit der im Juni 2017 erworbenen Catbird Seat GmbH sowie der im Oktober 2017 erworbenen diffferent GmbH mehr als ausgeglichen werden können, so dass die Umsätze der deutschen Töchter mit 34,29 Mio. EUR (VJ: 28,04 Mio. EUR) deutlich über dem Vorjahresniveau gelegen hätten. Der anorganische Umsatzbeitrag dürfte in etwa im einstelligen Millionenbereich liegen, was bedeute, dass organisch in etwa das Umsatzniveau des Vorjahres erreicht worden sei. Wie dargestellt, sei aber in den Vorjahresumsätzen noch das BMW-Plattformgeschäft enthalten, so dass die Gesellschaft, bereinigt, auch organisch gewachsen sei.

Im Gegensatz zur positiven Entwicklung der deutschen Gesellschaften hätten sich die von den ausländischen SYZYGY-Töchtern erzielten Umsätze auf Quartalssicht auf niedrigem Niveau stabilisiert. Der signifikante Rückgang der 9-Monatsumsätze im Ausland in Höhe von -12,9% sei einerseits dem noch fehlenden Neugeschäft der UK-Töchter geschuldet. Auf der anderen Seite sei bei AVIS, dem wichtigsten Kunden der amerikanischen Tochtergesellschaft, eine Umstellung der Abrechnung auf Retainer-Basis vorgenommen worden. Daraus ergebe sich zunächst zwar eine Verringerung, jedoch auch eine nachhaltige Verstetigung des wiederkehrenden Umsatzvolumens.

Das 9-Monats-EBIT in Höhe von 4,55 Mio. EUR (VJ: 3,39 Mio. EUR) sei hingegen deutlich verbessert worden und die EBIT-Marge habe mit 9,5% (VJ: 7,5%) wieder in Nähe der historisch höheren Rentabilitätsniveaus gelegen. Die höhere EBIT-Marge sei als ein Ausdruck einer erreichten Effizienzverbesserung sowie des Wegfalls einmaliger Sonderaufwendungen zu verstehen. Im Vorjahr seien insbesondere in Verbindung mit dem Abbau von Mitarbeitern bei der ehemaligen Tochtergesellschaft Syzygy Berlin GmbH sowie im Zusammenhang mit dem Erwerb der neuen Gesellschaften außerordentliche Aufwendungen angefallen.

Trotz des erreichten überproportionalen EBIT-Anstiegs habe das Nachsteuerergebnis mit 3,57 Mio. EUR (VJ: 3,98 Mio. EUR) unterhalb des Vorjahresniveaus gelegen. Die traditionell hohen Ergebnisbeiträge aus der Anlage der liquiden Mittel hätten sich in den vergangenen Berichtsperioden erheblich reduziert. Im deutlich unter dem Vorjahr liegenden Finanzergebnis in Höhe von 0,34 Mio. EUR (VJ: 1,44 Mio. EUR) finde sich einerseits eine "Normalisierung" der durchschnittlichen auf den Wertpapierbestand erwirtschafteten annualisierten Rendite auf 4,7% (VJ: 11%) wieder. Zudem habe sich der durchschnittliche Bestand an gehaltenen Wertpapieren in den ersten neun Monaten 2018 auf 9,51 Mio. EUR (VJ: 12,46 Mio. EUR) ebenfalls reduziert.

Nach wie vor verfüge aber die SYZYGY AG, trotz der erfolgten Dividendenausschüttung sowie der im vergangenen Geschäftsjahr getätigten Unternehmensakquisitionen, über einen hohen Liquiditätsbestand (inkl. Wertpapiere) in Höhe von 17,68 Mio. EUR (31.12.17: 15,98 Mio. EUR). In den ersten neun Monaten 2018 habe die SYZYGY AG aus dem operativen Geschäft einen vergleichsweise starken Cashflow in Höhe von 9,21 Mio. EUR (VJ: 2,92 Mio. EUR) generiert. Zwar seien hier positive Stichtagseffekte (Working Capital) enthalten, auch bereinigt um diese Effekte hätte die Gesellschaft aber hohe Liquiditätszuflüsse erwirtschaftet.

Die 9-Monatszahlen würden auf Ergebnisebene im Rahmen der Erwartungen der Analysten liegen, auf Umsatzebene sähen sie jedoch ihre bisherigen Prognosen als zu offensiv an. Das Management habe die Unternehmens-Guidance bestätigt, wonach ein zweistelliges Umsatzwachstum und eine Steigerung der EBIT-Marge in den oberen einstelligen Bereich erwartet würden. Bislang hätten die Analysten die Unternehmens-Guidance aber als etwas zu konservativ eingestuft, weswegen sie in ihren Umsatzschätzungen für 2018 ein Wachstum in Höhe von 15,0% unterstellt hätten. Nach der 5,9%igen Umsatzsteigerung in den ersten drei Quartalen 2018 würden die Analysten nun für das Gesamtjahr 2018 von einem 10%igen Umsatzanstieg auf dann 66,74 Mio. EUR ausgehen und entsprechend ihre bisherige Umsatzprognose reduzieren.

Darauf aufbauend würden die Analysten für das kommende Geschäftsjahr 2019 eine gleichbleibende Wachstumsrate und damit Umsatzerlöse in Höhe von 73,41 Mio. EUR erwarten (bisher: 77,33 Mio. EUR). Für das kommende Geschäftsjahr dürfte insbesondere in Deutschland das Neukundengeschäft ein wichtiger Wachstumstreiber sein. Gemäß Unternehmensangaben seien speziell im zweiten Quartal Erfolge beim Neukundengeschäft erzielt worden, was eine gute Basis für das weitere Umsatzwachstum darstelle.

Als herausragend einzustufen sei aber die Ergebnisentwicklung in den ersten neun Monaten 2018. Die Analysten würden das Erreichen der "alten" Rentabilitätsniveaus, verbunden mit der deutlichen Verbesserung der EBIT-Marge auf 9,5% zum Anlass nehmen, um ihre Margenprognose nach oben anzupassen. Die SYZYGY AG müsste im vierten Quartal 2018 lediglich an das Ergebnisniveau der vergangenen Quartale anknüpfen, um das von den Analysten erwartete EBIT in Höhe von 6,24 Mio. EUR zu erreichen. Insofern würden die Analysten die EBIT-Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigen.

Für 2019 dürften fehlende Belastungen aus der Neuausrichtung der UK-Gesellschaften sowie die bei steigenden Umsätzen grundsätzliche Möglichkeit von "economies of scale" für eine weitere Rentabilitätsverbesserung auf eine EBIT-Marge in Höhe von 10,1% sorgen. Folglich würden die Analysten ihre EBIT-Prognose, trotz reduzierter Umsatzerwartung, leicht anheben. Die Schätzung des Nachsteuerergebnisses hätten die Analysten hingegen, aufgrund erwartet niedrigerer Finanzerträge, nahezu unverändert gelassen.

Auf Basis der damit nahezu unveränderten Ergebnisprognosen hätten die Analysten im Rahmen ihres aktualisierten DCF-Bewertungsmodells ein unverändertes Kursziel in Höhe von 11,70 EUR ermittelt.

Beim aktuellen Aktienkurs in Höhe von 8,78 EUR ergibt sich ein Kurspotenzial in Höhe von 33,3% und Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger, Aktienanalysten der GBC AG, vergeben der SYZYGY-Aktie damit das Rating "kaufen". (Analyse vom 07.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SYZYGY-Aktie:

XETRA-Aktienkurs SYZYGY-Aktie:
9,26 EUR +3,35% (07.11.2018, 12:23)

Tradegate-Aktienkurs SYZYGY-Aktie:
9,22 EUR +1,32% (07.11.2018, 12:18)

ISIN SYZYGY-Aktie:
DE0005104806

WKN SYZYGY-Aktie:
510480

Ticker-Symbol SYZYGY-Aktie:
SYZ

Kurzprofil SYZYGY AG:

Die SYZYGY AG (ISIN: DE0005104806, WKN: 510480, Ticker-Symbol: SYZ) ist eine international tätige Agenturgruppe für digitales Marketing mit über 500 Mitarbeitern und Standorten in Bad Homburg, Berlin, Frankfurt, Hamburg, London, New York und Warschau. Seit 2000 ist SYZYGY im Prime Standard börsennotiert.

Als Kreativ-, Media- und Technologiedienstleister betreut die Gruppe Großunternehmen und renommierte Marken wie AVIS, BMW, Chanel, Daimler, Discovery Channel, Jägermeister, KfW, Mazda, nvidia, o2, Playstation und die Telekom. (07.11.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
8,82 € 8,94 € -0,12 € -1,34% 19.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005104806 510480 12,20 € 7,80 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:8.78
Kursziel:11.7 - 0
Kursziel (alt):11.7 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:24,65
Umsatz-Schätzung:201866.74
 201973.41
EPS-Schätzung:20180.36
 20190.42
Analysten: Matthias Greiffenberger
  Cosmin Filker
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
8,88 € -0,22%  19.11.18
Hamburg 8,90 € 0,00%  19.11.18
München 8,90 € 0,00%  19.11.18
Stuttgart 8,86 € -0,45%  19.11.18
Berlin 8,84 € -0,45%  19.11.18
Frankfurt 8,84 € -0,67%  19.11.18
Düsseldorf 8,82 € -0,68%  19.11.18
Xetra 8,82 € -1,34%  19.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2702 Syzygy : auch so ein lecker C. 05.11.18
4 Löschung 15.10.12
  Syzygy - 200-Tage-Linie 23.06.10
  Was ist denn da los .... 11.03.10
  Syzygy AG erwirbt Unique Dig. 22.03.07
RSS Feeds




Bitte warten...