Weitere Suchergebnisse zu "SNP":
 Aktien      Fonds    


SNP: Neuer Vorstand berufen - die Entscheidung kommt am Markt gut an - Aktienanalyse




20.11.20 15:40
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - SNP-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Software- und Beratungsunternehmens SNP Schneider-Neureither & Partner SE (SNP SE) (ISIN: DE0007203705, WKN: 720370, Ticker-Symbol: SHF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Nach dem tragischen Tod von Gründer und Vorstand Andreas Schneider-Neureither habe SNP Schneider-Neureither & Partner einen neuen Vorstand berufen. Am Markt komme die Entscheidung gut an. Die Aktie könne den Widerstand bei 52 Euro überwinden. Auch die Analysten würden den Daumen heben. So gehe es kurzfristig weiter.

Michael Eberhardt werde die Führung bei dem Heidelberger Softwareanbieter und IT-Berater übernehmen. Eberhardt sei bislang Chief Operating Officer (COO) gewesen. Dieses Amt behalte der Manager, der in Finanzkreisen als "Dealmaker" hohes Ansehen genieße. Neuer Aufsichtsratschef werde Michael Drill.

Schneider-Neureither sei in der Nacht auf den 2. November im Alter von 56 Jahren völlig überraschend verstorben. Er habe SNP 1994 selbst gegründet und seither als Kopf und Herz des Unternehmens gegolten.

Warburg Research habe die Aktie anlässlich der Berufung eines neuen Vorstandschefs wieder von "hold" auf "buy" hochgestuft und das Kursziel von 40 auf 67 Euro angehoben. Nach dem Tod von Unternehmensgründer habe der Softwareanbieter mit der Berufung von "Eigengewächs" Eberhardt schnell einen Nachfolger gefunden, so Analyst Felix Ellmann. Damit seien seine für das Bewertungsmodell relevanten früheren Annahmen wieder intakt. Zur Erinnerung: Nach dem Tod habe Ellmann seine Einschätzung noch von "buy" auf "hold" und das Ziel von 65 auf 40 Euro gesenkt.

Operativ sei SNP auf Kurs. Nach neun Monaten sei die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt worden. Die Gesellschaft erwarte einen Umsatz zwischen 145 Millionen und 170 Millionen Euro (Vorjahr: 145,2 Millionen Euro) sowie eine EBIT-Marge im mittleren einstelligen Prozentbereich. Dank der erfolgreichen Umsetzung der Partnerstrategie und einer anhaltend hohen Nachfrage nach SNP-Software dürfte sich das Wachstum nach dem traditionell starken Q4 im kommenden Jahr wieder nachhaltig beschleunigen.

Die Aktie habe nach dem Kursrückgang um 30 Prozent im Oktober im Rahmen einer Gegenbewegung die erste Zielzone vom "Aktionär" bei 52 Euro mittlerweile erreicht. Nun sollte die Aktie weiter Boden gut machen und Kurs auf die 60-Euro-Marke nehmen.

"Der Aktionär" spekuliert im Real-Depot auf dieses Szenario, so Michael Schröder. (Analyse vom 20.11.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/ genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze SNP-Aktie:

Xetra-Aktienkurs SNP-Aktie:
54,70 EUR +3,01% (20.11.2020, 15:20)

Tradegate-Aktienkurs SNP-Aktie:
54,80 EUR +3,79% (20.11.2020, 15:49)

ISIN SNP-Aktie:
DE0007203705

WKN SNP-Aktie:
720370

Ticker-Symbol SNP-Aktie:
SHF

Kurzprofil SNP Schneider-Neureither & Partner SE:

Die SNP SE (ISIN: DE0007203705, WKN: 720370, Ticker-Symbol: SHF) unterstützt Organisationen mit eigenen Lösungen dabei, Geschäftsmodelle anzupassen und Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Software und Services der SNP vereinfachen betriebswirtschaftliche oder technische Änderungen in den Geschäftsanwendungen und versetzen die Kunden in die Lage, diese automatisiert umzusetzen.

Mit dem einzigartigen BLUEFIELDTM Ansatz und der weltweit führenden SNP Business Transformation Plattform CrystalBridge sind die Voraussetzungen geschaffen, einen Industriestandard für automatisierte Businesstransformationen zu setzen. Änderungen in IT-Systemen werden mit SNP automatisiert analysiert, umgesetzt und nachverfolgt. Das bietet klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand, Kosten und Risiken bei komplexen Transformationsprojekten signifikant reduziert unter Einhaltung höchster Compliance und Sicherheitsstandards.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.300 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 131 Mio. Euro. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. Die SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE). Weitere Informationen unter www.snpgroup.com. (20.11.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
55,60 € 55,50 € 0,10 € +0,18% 27.11./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007203705 720370 74,00 € 32,25 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Michael Schröder
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
55,20 € -0,36%  27.11.20
Nasdaq OTC Other 62,25 $ +6,41%  09.11.20
Hamburg 55,30 € +2,22%  27.11.20
Hannover 55,30 € +2,22%  27.11.20
München 55,30 € +2,03%  27.11.20
Frankfurt 55,90 € +1,45%  27.11.20
Stuttgart 55,40 € +0,36%  27.11.20
Düsseldorf 55,20 € +0,18%  27.11.20
Xetra 55,60 € +0,18%  27.11.20
Berlin 55,60 € +0,18%  27.11.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...