Erweiterte Funktionen


Roche und METRO stabilisieren Umsatzentwicklung - TSMC steigert Umsatz und Gewinn deutlich




16.10.20 09:50
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Roche (ISIN: CH0012032113, WKN: 851311, Ticker-Symbol: RHO, SIX Swiss Ex: RO, Nasdaq OTC-Symbol: RHHBF) (-3,5%) konnte die Umsatzentwicklung im dritten Quartal mit einem währungsbereinigten Plus von 1% stabilisieren und erwartet weiterhin für das Gesamtjahr währungsbereinigt Zuwächse bei Umsatz und Gewinn, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Aktuell profitiere die Diagnostiksparte von der hohen Nachfrage nach COVID-19-Tests, während das Pharmageschäft unter Patentabläufen leide.

Beim Handelskonzern METRO (ISIN: DE000BFB0019, WKN: BFB001, Ticker-Symbol: B4B) (+0,2%) hätten sich im vierten Geschäftsquartal ebenfalls die Umsätze stabilisiert. Beim Jahresgewinn erwarte der Konzern nun ein Ergebnis am oberen Ende der vorherigen Prognose.

Auf die Stimmung in der Luftfahrtbranche hätten die Meldungen gedrückt, wonach Ryanair (ISIN: IE00BYTBXV33, WKN: A1401Z, Ticker-Symbol: RY4C, Nasdaq OTC-Symbol: RYAOF) (-4,3%) Flüge aus seinem Winterflugplan streiche sowie ein erneuter Milliardenverlust bei United Airlines (ISIN: US9100471096, WKN: A1C6TV, Ticker-Symbol: UAL1) (-3,8%).

Der weltgrößte Chipproduzent TSMC (ISIN: US8740391003, WKN: 909800, Ticker-Symbol: TSFA) im dritten Quartal Umsatz und Gewinn deutlich stärker steigern können als erwartet und rechne nun dank einer robusten Nachfrage nach Smartphones und 5G-Technik im laufenden Jahr mit noch stärkerem Wachstum. Die zuletzt sehr starke Aktie habe gestern dennoch 1,3% verloren.

Nachbörslich habe Daimler (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) bekanntgegeben, nach einem besser als erwarteten Q3 die Gesamtjahresprognose für den Gewinn anheben zu wollen. LVMH (ISIN: FR0000121014, WKN: 853292, Ticker-Symbol: MOH, EN Paris: MC, NASDAQ OTC-Symbol: LVMHF) habe höhere Umsatzzahlen als erwartet berichtet. Beide Aktien hätten nachbörslich deutlich zulegen können. (16.10.2020/ac/a/m)



 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...