Roche-Aktie kaufen - Patentablauf belastet die Unternehmen in unterschiedlichem Ausmaß - Aktienanalyse




03.01.18 16:16
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Roche-Aktienanalyse von Aktienanalyst Thorsten Strauß von der Nord LB:

Thorsten Strauß, Aktienanalyst der Nord LB, rät in einer aktuellen Studie zum Healthcare-Sektor die Aktie des Pharmagiganten die Roche AG (ISIN: CH0012032113, WKN: 851311, Ticker-Symbol: RHO, SIX Swiss Ex: RO, Nasdaq OTC-Symbol: RHHBF) zu kaufen.

Nachdem US-Präsident Trump mit einem seiner zentralen Wahlkampfversprechen, der Abschaffung von "Obamacare", bislang gescheitert sei und den Pharmaunternehmen somit die unter seinem Vorgänger erweiterte Zahl der Patienten als Kunden erhalten bleibe, hätte man eigentlich ein Aufatmen in der Branche erwarten können. Aber einerseits gebe sich Trump noch nicht geschlagen und versuche nun, das Gesundheitssystem durch die Einschränkung der finanziellen Mittel zum Zusammenbruch zu bringen, andererseits gebe es noch eine Reihe weiterer Herausforderungen.

Von den Folgen des Patentablaufs für wichtige Medikamente seien die Unternehmen in unterschiedlichem Ausmaß betroffen. Schwer habe es insbesondere Sanofi erwischt. Das stark im Diabetesgeschäft aktive Unternehmen spüre eine anhaltende Belastung durch Generika-Konkurrenz auf diesem Gebiet und habe es bislang nicht geschafft, die daraus entstehenden Umsatzeinbußen durch die Markteinführung neuer Medikamente oder andere Maßnahmen aufzufangen. Hinzugekommen seien zuletzt Probleme mit einem Impfstoff.

Roche habe dagegen dank der Einführung zahlreicher neuer Arzneimittel die Umsätze sogar weiter steigern können, obwohl drei umsatzstarke Präparate mit einem Anteil von 40% an den Konzernerlösen inzwischen ihr Exklusivvermarktungsrecht verloren hätten. Noch gebe es für diese, biotechnologisch hergestellten Medikamente aber auch keine nennenswerte Konkurrenz. Zunehmend betreffe die Nachahmung von Medikamenten jedoch auch diese Wirkstoffe, so dass sich Roche nicht in Sicherheit wiegen könne.

Trotz einiger Probleme und Herausforderungen, wie z.B. Konkurrenzdruck durch Patentablauf, der zunehmend auch bei schwerer zu kopierenden Biopharmazeutika spürbar werde, oder Lieferengpässen als Folge erhöhter Sicherheitsanforderungen bei der Produktion, befinde sich die Pharmabranche in guter Verfassung. Entgegen der Wahlankündigung von US-Präsident Trump, "Obamacare" abzuschaffen, scheinen die Unternehmen in diesem Punkt glimpflich davonzukommen, so Thorsten Strauß, Analyst der Nord LB. Ein weiter aktives M&A-Geschäft verhelfe bei günstigen Finanzierungsbedingungen zu externem Wachstum in Zeiten, in denen das organische Wachstum solide, aber nur verhalten sei. Dafür würden sich die Bewertungen im Gegensatz zu früheren Boomzeiten in Grenzen halten, und viele Pharmaaktien würden unverändert attraktive Dividendenrenditen bieten. Das Sektor-Rating des Analysten für Healthcare bleibe daher "positiv.

Thorsten Strauß, Aktienanalyst der Nord LB, bewertet in seiner aktuellen Branchenstudie die Roche-Aktie mit dem Votum "kaufen". (Analyse vom 27.12.2017)

Börsenplätze Roche-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Roche-Aktie:
212,00 EUR -0,93% (03.01.2018, 10:11)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs Roche-Aktie:
249,20 CHF +1,22% (03.01.2018, 10:13)

ISIN Roche-Aktie:
CH0012032113

WKN Roche-Aktie:
851311

Ticker-Symbol Roche-Aktie:
RHO

SIX Swiss Exchange Ticker-Symbol Roche-Aktie:
RO

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Roche-Aktie:
RHHBF

Kurzprofil Roche:

Roche (ISIN: CH0012032113, WKN: 851311, Ticker-Symbol: RHO, SIX Swiss Ex: RO, Nasdaq OTC-Symbol: RHHBF) mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der führenden Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen. Es vereint die Stärken der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics und entwickelt als weltweit größtes Biotech-Unternehmen differenzierte Medikamente für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaften. Roche ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von Produkten der In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind Ziel der Personalisierten Medizin, einem zentralen strategischen Ansatz von Roche.

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1896 hat Roche über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren wichtige Beiträge zur Gesundheit in der Welt geleistet. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen 24 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Chemotherapeutika. (03.01.2018/ac/a/a)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
214,00 € 210,00 € 4,00 € +1,90% 19.10./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CH0012032113 851311 219,00 € 181,40 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Analysten:Herr Thorsten Strauß
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
214,00 € +1,90%  19.10.18
München 215,40 € +4,46%  19.10.18
Frankfurt 214,80 € +2,68%  19.10.18
Stuttgart 214,00 € +2,29%  19.10.18
Düsseldorf 214,00 € +2,00%  19.10.18
Berlin 213,40 € +1,62%  19.10.18
Hamburg 209,40 € +1,55%  19.10.18
Nasdaq OTC Other 238,06 $ +1,22%  18.10.18
Hannover 209,40 € -0,38%  19.10.18
Xetra 207,00 € -1,33%  19.10.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
143 Roche - starke Zahlen, gute Di. 20.09.18
12 Die Impfstoffhersteller und die . 24.01.13
22 Schweine Grippe Roche.. 27.07.09
RSS Feeds




Bitte warten...