Weitere Suchergebnisse zu "Rheinmetall":
 Indizes      Aktien      Futures    


Kolumnist: S. Feuerstein

Rheinmetall: Noch Potenzial nach oben?




28.04.22 09:54
S. Feuerstein

Die Rheinmetall-Aktie hat klar von der geopolitischen Verwerfung durch den Ukrainekrieg profitiert. Zwar ist das Papier seit dem Verlassen der Range bei 89,80 Euro bereits um 146 Prozent auf 215,00 Euro gestiegen, wodurch auch mit Rücksetzern zu rechnen ist. Dennoch kann solange von einem Paradigmenwechsel bei Rüstungsausgaben gesprochen werden, solang das Regime Putin an der Macht ist.

In Deutschland wächst die Bereitschaft, die Ukraine nun doch mit schweren Waffen zu unterstützen. So hat die Bundesregierung entschieden, die Lieferung von ausgemusterten Gepard-Flugabwehrpanzern von Rheinmetall zu ermöglichen. Auch gibt es inzwischen einen Entwurf für einen Bundestagsantrag von SPD, Grünen und FDP zur weiteren Unterstützung der Ukraine. Darin fordern die Ampel-Fraktionen die Bundesregierung auf, die Lieferung benötigter Ausrüstung an die Ukraine fortzusetzen und wo möglich zu beschleunigen und dabei auch die Lieferung auf schwere Waffen und komplexe Systeme etwa im Rahmen des Ringtauschs zu erweitern. Auch den Export der 88 Leopard 1 hat Rheinmetall Ende vergangener Woche beim Bundeswirtschaftsministerium beantragt.
.
Zum Chart
.
Der über lange Strecken weitgehend ereignislos verlaufende Aktienkurs von Rheinmetall im der Range zwischen 76,90 Euro und 89,60 Euro wurde durch den Aufmarsch russischer Truppen und den darauf folgenden Einmarsch in die Ukraine nach oben getrieben. Der Beschluss der Regierung, um rund 100 Milliarden Euro Sondervermögen aufzurüsten, ging auch beim Kurs von Rheinmetall nicht spurlos vorüber (Bei der für das Sondervermögen notwendigen Grundgesetzänderung ist die Ampel auf die Zustimmung der Union angewiesen). Beginnend mit dem Datum des Einmarsches am 24. Februar stieg der Kurs in den folgenden 14 Handelstagen auf das Niveau rund um das Level von 145,00 Euro. Die Öffnung der Bücher am 16. März 2022 sorgte in den Folgetagen für einen weiteren steilen Anstieg bis auf das aktuelle Niveau von rund 215,00 Euro. Auf Basis 2022 ist eine Steigerung um 45 Prozent des Gewinns pro Aktie in den Kursen eingepreist, woraus ein erwartetes KGV 2024 von aktuell 14 folgt. Solange das System Putin an der Macht ist, sorgt dies für einen Paradigmenwechsel bei den westlichen Rüstungsanstrengungen, wovon auch Rheinmetall mittel bis langfristig profitieren sollte.


Rheinmetall AG (Tageschart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 223,80 // 246,01 Euro
Unterstützungen: 145,00 // 89,60 Euro
Fazit

Die Rheinmetall-Aktie hat klar von der geopolitischen Verwerfung durch den Ukrainekrieg profitiert. Zwar ist das Papier seit dem Verlassen der Range bei 89,80 Euro bereits um 146 Prozent auf 215,00 Euro gestiegen, wodurch auch mit Rücksetzern zu rechnen ist. Dennoch kann solange von einem Paradigmenwechsel bei Rüstungsausgaben gesprochen werden, solang das Regime Putin an der Macht ist.
.
Mit einem Open End Turbo Long (WKN KG1ZTF) könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der Rheinmetall-Aktie in den nächsten Wochen erwarten, überproportional von einem Hebel von 9,86 profitieren und das Ziel bei 234,01 Euro ins Auge fassen (4,07 Euro beim Derivat). Der Abstand zur Knock-Out-Barriere beträgt 9,5 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.
.
Dieser könnte beim Basiswert bei 199,01 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 0,57 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,2 zu 1.


Strategie für steigende Kurse
WKN: KG1ZTF
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,20 - 2,21 Euro
Emittent: Citigroup
Basispreis: 194,28 Euro
Basiswert: Rheinmetall AG
KO-Schwelle: 194,28 Euro
akt. Kurs Basiswert: 215,00 Euro
Laufzeit: Open End
Kursziel: 4,07 Euro
Hebel: 9,86
Kurschance: + 89 Prozent
Quelle: Citigroup


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Rheinmetall


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
212,90 € 206,40 € 6,50 € +3,15% 27.06./15:53
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007030009 703000 225,00 € 76,28 €
Werte im Artikel
212,90 plus
+3,15%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
213,20 € +2,90%  16:08
Nasdaq OTC Other 213,7501 $ +7,76%  14.06.22
Hannover 212,30 € +3,41%  14:14
Frankfurt 213,10 € +3,30%  15:01
Xetra 212,90 € +3,15%  15:53
Düsseldorf 213,00 € +3,10%  15:30
München 212,30 € +2,96%  14:11
Stuttgart 212,60 € +2,75%  15:49
Hamburg 211,30 € +2,57%  10:51
Berlin 205,10 € -0,24%  08:06
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
122 Rheinmetall AG 24.06.22
618 Rheinmetall - lohnt der Einstieg. 18.05.22
159 Investments in Rüstungsbranche 08.04.22
  rheinmetall 25.04.21
199 RHEINMETALL AG (WKN: 70. 18.01.19
RSS Feeds




Bitte warten...