Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Börse Stuttgart AG

Rezessionssignal der Anleihenmärkte




16.08.19 15:30
Börse Stuttgart AG

Euwax bonds

Am Mittwoch schloss nicht nur der Dow Jones mit dem bisher größten Tagesverlust des Jahres, auch am Anleihenmarkt gab es ein deutliches Warnsignal: Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen lag am Mittwoch mit 1,59 Prozent unter der Rendite der zweijährigen US-Anleihen, die mit 1,61 Prozent rentierten. Anleger erhalten also für kurzfristige Anleihen eine größere Rendite als für langfristige – das gab es seit 2007 nicht mehr.


ine solche inverse Zinsstruktur im Verhältnis der zwei- und zehnjährigen US-Anleihen gilt als Zeichen einer bevorstehenden Rezession. Vor jeder Rezession der vergangenen 50 Jahre ließ sich eine solche inverse Zinskurve beobachten. Einziges Trostpflaster: Ehe es nach einer solchen Zinsstruktur zu einer Rezession kommt, dauere es etwa ein bis zwei Jahre – es bliebe also noch etwas Zeit für Gegenmaßnahmen. Die Anleger jedenfalls gehen wohl von einer ebensolchen wirtschaftlichen Abschwächung aus, weswegen derzeit vor allem langfristige Staatsanleihen gefragt sind. Das wiederum drückt auf deren Rendite.


Ein weiterer möglicher Grund für die inverse Zinskurve: Bis dato weisen bereits weltweit Anleihen mit einem Volumen von 15 Billionen US-Dollar negative Renditen auf. Die US-Anleihen seien daher eine der wenigen Anleihen, die trotz solidem Rating noch Zinserträge abwerfen. Die kurzfristigen US-Anleihen hingegen orientieren sich viel eher am Leitzinskorridor der Fed, also bei etwa 2 bis 2,25 Prozent. Sollte die Fed in den kommenden Monaten weitere Zinssenkungen vollziehen, würde sich das auch auf die Renditen der kurzfristigen Anleihen auswirken – und die inverse Zinskurve womöglich ein Ende finden.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...