Erweiterte Funktionen


Regelrechter Ausverkauf bei Tech-Aktien in den USA - Knorr-Bremse setzt IPO-Preis bei 80 EUR




11.10.18 11:13
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Gestern kam es in den USA vor allem bei Titeln aus dem Tech-Sektor zu einem regelrechten Ausverkauf, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Unter den Aktien der Branche hätten Amazon.com (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) 6,2%, Alphabet (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) 4,6%, Facebook (ISIN US30303M1027, WKN A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) 4,1%, Netflix (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX) 8,4% und Twitter (ISIN: US90184L1026, WKN: A1W6XZ, Ticker-Symbol: TWR, NYSE-Symbol: TWTR) 8,5% verloren. Aber auch die sogennanten Blue Chips hätten deutlich Federn lassen müssen. So seien vor allem auch die im Dow Jones Industrials (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) in diesem Jahr besonders gut gelaufenen Aktien gefallen. Boeing (ISIN: US0970231058, WKN: 850471, Ticker-Symbol: BCO, NYSE-Euronext-Symbol: BA) habe 4,7% verloren, Nike (ISIN: US6541061031, WKN: 866993, Ticker-Symbol: NKE, NYSE-Euronext-Symbol: NKE) 6,8%, Microsoft (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker Symbol: MSF, NASDAQ-Ticker-Symbol: MSFT) 5,4% oder Visa (ISIN: US92826C8394, WKN: A0NC7B, Ticker Symbol: 3V64, NYSE-Symbol: V) 4,8%.

American Airlines (ISIN: US02376R1023, WKN: A1W97M, Ticker-Symbol: A1G) seien um 5,8% gefallen. Der Konzern habe wegen Hurrikan "Michael" allein für den gestrigen Mittwoch 75 Flüge abgesagt.

Derweil gebe es Neuigkeiten zum bevorstehenden Börsegang von Knorr-Bremse. Der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge habe mit EUR 80 den IPO-Preis etwas über der Mitte der Spanne angesetzt, was einer Marktkapitalisierung von rund EUR 12,9 Mrd. entspreche. Die Erstnotiz erfolge morgen.

Unterstützung für die weltweiten Aktienmärkte könnte es morgen von den US-Banken geben. So würden zum Wochenausklang u.a. Citigroup (ISIN: US1729674242, WKN: A1H92V, Ticker-Symbol: TRVC, NYSE-Symbol: C), JPMorgan Chase (ISIN: US46625H1005, WKN: 850628, Ticker-Symbol: CMC, NYSE-Symbol: JPM) und Wells Fargo (ISIN: US9497461015, WKN: 857949, Ticker-Symbol: NWT, NYSE: WFC) ihre Quartalszahlen präsentieren. (11.10.2018/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...