Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Jörg Schulte

RNC Minerals – gute Nachrichten am laufenden Band!




02.02.20 15:31
Jörg Schulte

Kurz nachdem der in Australien aktive, kanadische Edelmetallproduzent RNC Minerals (ISIN: CA 7803571099 / TSX: RNX) seine Jahresprognose übertroffen hat, werden schon die nächsten Erfolge vermeldet. So konnte bei der jüngsten Schwerkraftuntersuchung auf dem ‚Higginsville‘-Projekt eine neu interpretierte Struktur identifiziert werden, die sich über 5 km nördlich der zuvor abgebauten hochgradigen 1 Mio. Unzen-Goldlagerstätte ‚Trident‘ erstreckt. Die neue Struktur gilt als hochgradig mineralisierungsfähig und werde deshalb im Mittelpunkt der neuen Explorationsarbeiten stehen. 



Quelle: RNC Minerals 


Konkret wurden bei den Explorationsarbeiten auf ‚Higginsville‘ hochdichte Schwerkraftuntersuchungen über ein 60 qkm großes Gebiet durchgeführt, das nicht nur 5 km nördlich der zuvor abgebauten 1 Mio. Unzen Goldlagerstätte ‚Trident‘ liegt, sondern auch nahe RNC Minerals ‚HGO‘-Mühle. Das Untersuchungsgebiet stand bereits zuvor im Mittelpunkt von Explorationsbohrungen der früheren Eigentümer, die das Gebiet bereits als äußerst vielversprechend identifiziert hatten. Doch die nachfolgenden Eigentümer hatten die gesamten Explorationsarbeiten auf dem Gebiet in Zeiten schwieriger Rohstoffmärkte fast komplett zum Erliegen gebracht. Seit Dezember 2019, nach der Neuverhandlung der ‚Morgan-Stanley‘-Lizenzgebühr, wurde nun die Exploration in diesem Gebiet wieder aufgenommen, wobei Vermessungsarbeiten schon angestoßen worden sind.


Ziel der bisherigen Schwerkraftuntersuchungen war die Definition einer Struktur, die mit den historischen Kernbohrungen identifiziert wurde und Gehalte von z.B. 1,7 g/t Au über 4 m mit in nur 16 m Tiefe durchteuft hatte.


Während der Abbauphase auf ‚Baloo‘, der wider Erwarten dank intensiver Explorationsarbeiten bereits länger in Betrieb ist als eigentlich geplant war, hat RNC - https://www.commodity-tv.com/play/rnc-minerals-increasing-gold-production-up-to-110k000-oz-in-2020/ - bereits die Genehmigungen für die zweite Ausbaustufe nicht nur beantragt, sondern auch schon erhalten. Damit, so das Unternehmen, lägen nun alle nötigen Genehmigungen vom Ministerium für Bergbau und Umweltschutz vor und der Phase 2-Abbau könne mit Einstellung des Phase 1-Abbaus (vermutlich gegen Mitte des Jahres) direkt beginnen.




Quelle: RNC Minerals


Paul Andre Huet, RNC Minerals CEO erklärte: „Obwohl wir uns in einem noch frühen Stadium befinden, stellt unsere Interpretation der potenziellen Größe dieser neuen Struktur eine aufregende Entwicklung für unsere auf ‚HGO‘ fokussierten Explorationsaktivitäten dar. Da die Morgan-Stanley-Lizenzgebühr im Dezember 2019 neu verhandelt wurde, ist es nun sinnvoll, dieses und viele andere Gebiete des ‚Higginsville‘-Paketes zu erkunden, das ein großes Potenzial für neue Entdeckungen beherbergt.“


Zudem gab er zu bedenken, dass der Phase 1- und auch der Phase 2-Abbau von ‚Baloo‘ ursprünglich bereits bis Mitte 2020 abgeschlossen sein sollten. So sei die Verlängerung bis mindestens Anfang 2021 ein Beweis für die Qualität der Tagebaumöglichkeiten auf ‚Higginsville‘. Er gehe des Weiteren davon aus, dass eine zusätzliche Verlängerung der Lebensdauer von ‚Baloo‘, welche mehr Produktions- und Abbauflexibilität biete, sich aus dem Betrieb von zwei Tagebauten im Laufe dieses Jahres ergeben werde. 


Alles in allem scheint es bei RNC Minerals bestens zu laufen. Die Waldbrände in Australien haben zwar die Arbeiten etwas beeinflusst, da das Unternehmen den Rettungskräften seine schweren Geräte zur Verfügung gestellt hatte, was sich allerdings nur marginal in den Zahlen niederschlagen sollte und wofür jeder Aktionär ein gewisses Verständnis aufbringen sollte. Fakt ist aber auch, dass RNC Minerals gerade erst im Begriff ist, sich richtig zu entwickeln und die Story sich noch am Anfang befindet und somit auf reichlich Potenzial für die Aktie schließen lässt. 


Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte 


 


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...