Weitere Suchergebnisse zu "PayPal Holdings":
 Aktien    


PayPal: Die Talfahrt geht weiter - Aktienanalyse




17.02.22 11:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - PayPal-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) unter die Lupe.

Die kurze Verschnaufpause am Dienstag sei zu wenig gewesen: Tags darauf habe die PayPal-Aktie ihre Talfahrt mit einem Minus von mehr als 4% bereits fortgesetzt. Sie sei nun an der letzten großen Unterstützung vor den Sturz unter die 100-USD-Marke angelangt. Währenddessen würden auch die Kursziele purzeln der Analysten.

Durch die erneuten, deutlichen Verluste am Mittwoch im US-Handel habe die PayPal-Aktie bei 110,38 USD ein weiteres 52-Wochen-Tief markiert. Damit habe sie alleine seit Jahresbeginn mehr als 40% an Wert verloren. Ausgehend vom Allzeithoch im Juli 2021 bei 310,16 USD belaufe sich der Abschlag mittlerweile sogar auf fast 65%.

Bei seiner Talfahrt habe der Kurs wichtige charttechnische Marken fast ungebremst durchbrochen. Auch die wichtige Unterstützung im Bereich von 121 USD habe dem Abwärtsdruck nicht standhalten können. Gehe der Abverkauf mit dem aktuellen Tempo weiter, seien zweistellige Dollar-Kurse und ein erneuter Test des Corona-Tiefs von Anfang 2020 bei rund 82 USD nur noch eine Frage der Zeit.

Unterdessen würden auch immer mehr Analysten ihre Erwartungen nach korrigieren unten: Habe das Konsensziel der von Bloomberg befragten Experten im Oktober noch im Bereich von 330 USD gelegen, sei es inzwischen auf 181,27 USD geschrumpft. Ausgehend vom aktuellen Niveau aus entspreche aber auch das rund 65% Aufwärtspotenzial. Zudem rate eine klare Mehrheit von 38 Analysten nach wie vor zum Kauf der PayPal-Aktie. 14 Experten würden zum Halten raten und nur einer zum Verkauf. Aber wenn nicht bald ein Turnaround oder zumindest eine Stabilisierung gelinge, könnte auch den Analysten der Geduldsfaden reißen.

Weder die nahezu historisch niedrige Bewertung, noch die Stützungskäufe des Top-Managements hätten den Fall der PayPal-Aktie nachhaltig bremsen können. Und bald könnten auch noch die Analysten, die dem US-Unternehmen bislang tapfer die Stange halten würden zu größeren Kurskorrekturen gezwungen sein. Anleger sollten daher nicht ins fallende Messer greifen, sondern eine nachhaltige Gegenbewegung abwarten, so Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 17.02.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze PayPal-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs PayPal-Aktie:
96,90 EUR -0,14% (17.02.2022, 10:46)

XETRA-Aktienkurs PayPal-Aktie:
97,0 EUR -1,30% (17.02.2022, 10:30)

NASDAQ-Aktienkurs PayPal-Aktie:
110,54 USD -4,26% (16.02.2022, 22:00)

ISIN PayPal-Aktie:
US70450Y1038

WKN PayPal-Aktie:
A14R7U

Ticker-Symbol PayPal-Aktie:
2PP

NASDAQ-Symbol PayPal-Aktie:
PYPLV

Kurzprofil PayPal Holdings Inc.:

PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) betreibt ein Online-Bezahlsystem. Dieser Bezahldienst bietet seinen Kunden vor allem im Online-Handel eine sichere Möglichkeit für Geld-Überweisungen - über ein PayPal-Konto, per Lastschrift oder Kreditkarte. Kunden, die sich ein Konto bei PayPal einrichten, können darüber bei zahlreichen Online-Shops die finanzielle Seite von Kauf und Verkauf abwickeln oder auch schlichtweg Geld versenden. Dabei müssen eigene Finanzdaten nicht an Dritte weitergegeben werden. Im vierten Quartal 2021 wurden über 5,3 Milliarden Bezahlvorgänge über PayPal abgewickelt. Die Anzahl der aktiven Accounts erreichte im vierten Quartal 2021 einen Wert von 426 Millionen.

Zu den Angeboten von PayPal zählen PayPal, PayPal Credit, die Bezahl-App Venmo und die Zahlungsplattform Braintree. Die Dienste richten sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Das 1998 gegründete Unternehmen wurde 2002 von eBay gekauft; im Juli 2015 wurde PayPal jedoch wieder ausgegliedert und erneut als eigenständiges Unternehmen an der Börse notiert. (17.02.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu PayPal Holdings


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,94 € 98,80 € -0,86 € -0,87% 19.08./10:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US70450Y1038 A14R7U 253,15 € 64,87 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
97,94 € -0,87%  10:00
Berlin 98,65 € +2,02%  08:02
Hannover 98,58 € +1,91%  08:09
Hamburg 98,50 € +1,83%  08:25
München 98,21 € +0,45%  08:03
Nasdaq 99,86 $ +0,44%  18.08.22
NYSE 99,82 $ +0,42%  18.08.22
AMEX 99,77 $ +0,32%  18.08.22
Xetra 97,94 € +0,11%  09:43
Düsseldorf 98,18 € -0,91%  09:20
Stuttgart 98,21 € -1,09%  08:05
Frankfurt 97,84 € -1,83%  09:32
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...