Weitere Suchergebnisse zu "PayPal Holdings":
 Aktien    


PayPal: Erholung abgebrochen nach Q4-Zahlen - Hoffnungen auf ein Comeback erst einmal vom Tisch - Aktienanalyse




02.02.22 10:25
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - PayPal-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) unter die Lupe.

Schwache Zahlen und ein enttäuschender Ausblick hätten PayPal im nachbörslichen US-Handel am Dienstag um fast 18 Prozent ins Minus gedrückt. Die Stabilisierung der gestrauchelten Aktie sei damit gescheitert - genau wie die Comeback-Spekulation. Der Stoppkurs der "Aktionär"-Empfehlung sei nun kaum noch zu halten.

Der US-Bezahldienst habe zum Jahresende deutlich weniger verdient. Im vierten Quartal sei der Gewinn gegenüber dem Vorjahreswert um 49 Prozent auf 801 Millionen Dollar gefallen. Die Erlöse hätten zwar um 13 Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar zugelegt, vor einem Jahr habe das Wachstum jedoch noch bei über 20 Prozent gelegen.

Während diese Eckdaten noch weitgehend den Erwartungen der Analysten entsprochen hätten, seien Letztere vom schwachen Ausblick bitter enttäuscht worden. Für das laufende erste Quartal habe das Management ein bereinigtes EPS von 0,87 Dollar und ein Umsatzplus von rund 6 Prozent in Aussicht gestellt. Die Wall Street-Experten hätten im Schnitt jedoch 1,16 Dollar und einen Zuwachs um 11,8 Prozent auf dem Zettel gehabt.

Auch der Ausblick für das Gesamtjahr sei hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Während die Analysten durchschnittlich mit einem bereinigten EPS von 5,25 Dollar und einem Erlöswachstum von 17,9 Prozent gerechnet hätten, habe PayPal selbst lediglich eine Gewinnspanne von 4,60 bis 4,75 Dollar pro Aktie und ein Umsatzplus von 15 bis 17 Prozent in Aussicht gestellt.

Wohlwollend könnte man argumentieren, dass PayPal traditionell eher konservative Prognosen aufgestellt und diese im Jahresverlauf häufig angehoben habe. Doch davon möchten die Investoren nichts wissen: Nach Veröffentlichung der Zahlen habe die Aktie ihre Erholung abgebrochen und sei im nachbörslichen Handel um 17,9 Prozent in die Tiefe gestürzt. Hoffnungen auf ein kurzfristiges Comeback der PayPal-Aktie seien damit erst einmal wieder vom Tisch.

Da sich auch hierzulande im vorbörslichen Handel ein extrem schwacher Start abzeichnet, sollten investierte Anleger den Stopp bei 130 Dollar im Auge behalten und gegebenenfalls die Reißleine ziehen, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär" zur PayPal-Aktie. (Analyse vom 02.02.2022)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze PayPal-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs PayPal-Aktie:
130,18 EUR -16,52% (02.02.2022, 10:22)

XETRA-Aktienkurs PayPal-Aktie:
130,14 EUR -16,10% (02.02.2022, 10:08)

NASDAQ-Aktienkurs PayPal-Aktie:
175,80 USD +2,24% (01.02.2022, 22:00)

ISIN PayPal-Aktie:
US70450Y1038

WKN PayPal-Aktie:
A14R7U

Ticker-Symbol PayPal-Aktie:
2PP

NASDAQ-Symbol PayPal-Aktie:
PYPLV

Kurzprofil PayPal Holdings Inc.:

PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) betreibt ein Online-Bezahlsystem. Dieser Bezahldienst bietet seinen Kunden vor allem im Online-Handel eine sichere Möglichkeit für Geld-Überweisungen - über ein PayPal-Konto, per Lastschrift oder Kreditkarte. Kunden, die sich ein Konto bei PayPal einrichten, können darüber bei zahlreichen Online-Shops die finanzielle Seite von Kauf und Verkauf abwickeln oder auch schlichtweg Geld versenden. Dabei müssen eigene Finanzdaten nicht an Dritte weitergegeben werden. Im dritten Quartal 2021 wurden rund 4,9 Milliarden Bezahlvorgänge über PayPal abgewickelt. Die Anzahl der aktiven Accounts erreichte im dritten Quartal 2021 einen Wert von 416 Millionen.

Zu den Angeboten von PayPal zählen PayPal, PayPal Credit, die Bezahl-App Venmo und die Zahlungsplattform Braintree. Die Dienste richten sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Das 1998 gegründete Unternehmen wurde 2002 von eBay gekauft; im Juli 2015 wurde PayPal jedoch wieder ausgegliedert und erneut als eigenständiges Unternehmen an der Börse notiert. (02.02.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu PayPal Holdings


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
77,68 $ 73,81 $ 3,87 $ +5,24% 24.06./23:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US70450Y1038 A14R7U 310,00 $ 70,48 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
73,53 € +4,89%  24.06.22
Düsseldorf 74,08 € +8,16%  24.06.22
Frankfurt 74,18 € +7,27%  24.06.22
Stuttgart 73,37 € +7,19%  24.06.22
München 74,27 € +7,13%  24.06.22
Xetra 73,58 € +5,96%  24.06.22
Nasdaq 77,68 $ +5,24%  24.06.22
NYSE 77,64 $ +5,15%  24.06.22
Hamburg 72,97 € +5,11%  24.06.22
AMEX 77,49 $ +4,94%  24.06.22
Hannover 70,29 € +1,43%  24.06.22
Berlin 70,79 € +0,61%  24.06.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...