Weitere Suchergebnisse zu "PayPal Holdings":
 Aktien    


PayPal: Die Aktie so günstig wie seit Jahren nicht mehr - Schnäppchenjäger lassen sich bitten - Aktienanalyse




16.05.22 13:21
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - PayPal-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) unter die Lupe.

Die Aktie von PayPal sei inzwischen so günstig wie seit Jahren nicht mehr - sowohl was den Kurs, als auch die Bewertung angehe. Analysten würden ihr kräftiges Rebound-Potenzial zutrauen. Doch die Investoren würden weiterhin einen Bogen um die Papiere des Online-Bezahldiensts machen.

Die PayPal-Aktie sei in der Vorwoche bis auf 71,83 Dollar gefallen und habe damit den tiefsten Stand seit mehr als vier Jahren erreicht. Selbst auf dem Tiefpunkt des Corona-Crash im März 2020 habe sie höher als aktuell gestanden. Daran habe auch die rund sechsprozentige Gegenbewegung am Freitag nicht ändern können. Alleine seit Jahresbeginn habe der Kurs rund 58 Prozent eingebüßt. Ausgehend vom Allzeithoch im Juli 2021 seien es sogar fast 75 Prozent gewesen.

Im Zuge dessen sei auch die Bewertung auf historisch niedrigem Niveau angekommen. Das 22er KGV liege aktuell bei 20 - und damit deutlich unter dem historischen Durchschnitt von 37. Das KUV sei inzwischen bei ebenfalls vergleichsweise niedrigen 3,2 angelangt.

Die von Bloomberg befragten Analysten seien derweil immer noch klar bullish eingestellt. 38 Kaufempfehlungen stünden derzeit 16 Halte- und nur eine Verkaufsempfehlung gegenüber. Zwar seien die Kursziele zuletzt deutlich gesenkt worden. Mit einem 12-Monats-Konsensziel von 119,57 Dollar würden die Experten der Aktie aber dennoch mehr als 50 Prozent Luft nach oben zutrauen.

Noch vor einem Jahr hätten sich die meisten Anleger wohl die Finger danach geleckt, die PayPal-Aktie zu solch einer Bewertung zu kaufen. Doch seitdem habe sich viel getan. Das Ende der Corona-bedingten Sonderkonjunktur der vergangenen Jahre habe gezeigt, dass die Bäume auch hier nicht in den Himmel wachsen würden.

Der zu Jahresbeginn überraschend verkündete Strategiewechsel weg vom Fokus auf Neukundenwachstum und hin zu einer stärkeren Monetarisierung der bestehenden Nutzerbasis habe zunächst mehr Fragen als Antworten geliefert und viel Vertrauen gekostet. Zins- und Inflationssorgen, welche zu einer Konsumzurückhaltung führen könnten, seien weitere potenzielle Belastungsfaktoren für PayPal.

In den vergangenen Monaten habe es schon mehrmals so ausgesehen, als würde die PayPal-Aktie endlich die Kurve kriegen und die ersehnte Gegenbewegung starten. Bislang seien jedoch alle Erholungsversuche gescheitert.

Nachdem in der Vorwoche auch die jüngste Comeback-Spekulation des "Aktionär" ausgestoppt wurde, sollten Anleger nun eine nachhaltige Trendwende im Chart abwarten, ehe sie einen Wiedereinstieg ins Auge fassen, so Nikolas Kessler von "Der Aktionär" zur PayPal-Aktie. (Analyse vom 16.05.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze PayPal-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs PayPal-Aktie:
75,49 EUR -0,40% (16.05.2022, 13:19)

XETRA-Aktienkurs PayPal-Aktie:
75,09 EUR +0,28% (16.05.2022, 13:04)

NASDAQ-Aktienkurs PayPal-Aktie:
78,83 USD +6,11% (13.05.2022, 22:00)

ISIN PayPal-Aktie:
US70450Y1038

WKN PayPal-Aktie:
A14R7U

Ticker-Symbol PayPal-Aktie:
2PP

NASDAQ-Symbol PayPal-Aktie:
PYPLV

Kurzprofil PayPal Holdings Inc.:

PayPal Holdings Inc. (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) betreibt ein Online-Bezahlsystem. Dieser Bezahldienst bietet seinen Kunden vor allem im Online-Handel eine sichere Möglichkeit für Geld-Überweisungen - über ein PayPal-Konto, per Lastschrift oder Kreditkarte. Kunden, die sich ein Konto bei PayPal einrichten, können darüber bei zahlreichen Online-Shops die finanzielle Seite von Kauf und Verkauf abwickeln oder auch schlichtweg Geld versenden. Dabei müssen eigene Finanzdaten nicht an Dritte weitergegeben werden. Im vierten Quartal 2021 wurden über 5,3 Milliarden Bezahlvorgänge über PayPal abgewickelt. Die Anzahl der aktiven Accounts erreichte im vierten Quartal 2021 einen Wert von 426 Millionen.

Zu den Angeboten von PayPal zählen PayPal, PayPal Credit, die Bezahl-App Venmo und die Zahlungsplattform Braintree. Die Dienste richten sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Das 1998 gegründete Unternehmen wurde 2002 von eBay gekauft; im Juli 2015 wurde PayPal jedoch wieder ausgegliedert und erneut als eigenständiges Unternehmen an der Börse notiert. (16.05.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu PayPal Holdings


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
71,47 $ 71,82 $ -0,35 $ -0,49% 30.06./01:50
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US70450Y1038 A14R7U 310,00 $ 69,79 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
68,55 € +0,47%  29.06.22
Stuttgart 68,51 € -0,12%  29.06.22
NYSE 71,52 $ -0,40%  29.06.22
Nasdaq 71,47 $ -0,49%  29.06.22
AMEX 71,52 $ -0,49%  29.06.22
Berlin 68,40 € -0,51%  29.06.22
Frankfurt 68,11 € -0,55%  29.06.22
Düsseldorf 68,21 € -1,03%  29.06.22
Hannover 68,71 € -1,80%  29.06.22
München 68,27 € -2,11%  29.06.22
Xetra 68,37 € -2,72%  29.06.22
Hamburg 67,82 € -5,82%  29.06.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...