Weitere Suchergebnisse zu "Palladium":
 Indizes      Rohstoffe      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Bernd Raschkowski

Palladium zieht nach oben durch




29.12.18 10:10
Bernd Raschkowski

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Während die internationalen Aktienmärkte auch zwischen den Jahren in einer instabilen Marktphase festhängen, können sich die Edelmetalle als relativ sichere Häfen positiv abheben. Gold kletterte kürzlich auf ein neues Dreimonatshoch und sorgt damit für ordentliche Gewinne. Daneben machen auch andere Edelmetalle mit starken Signalen auf sich aufmerksam.


US-Notenbank wird vorsichtiger

Auslöser der neuen Bewegungswelle war die jüngste US-Notenbanksitzung bzw. der Zinsentscheid der Federal Reserve Bank in New York. Der oberste Währungshüter Jerome Powell hat die US-Zinsen zum vierten Mal in diesem Jahr um einen kleinen Schritt von 25 Basispunkten angehoben (auf 2,25 bis 2,5 Prozent). Ebenfalls wurde der Zinspfad für 2019 abgeschwächt: Statt der bislang erwarteten drei Zinsschritte werden nächstes Jahr nur noch zwei Anhebungen anvisiert.


Den Börsianern ging diese Abschwächung der Anhebungstendenz vor dem Hintergrund der aufkommenden Konjunktursorgen jedoch nicht weit genug. Die US-Börsen drehten nach der Sitzung massiv ins Minus, Edelmetalle wurden dagegen gesucht.


Palladium mit anhaltender Aufwärtsbewegung

Die dynamischste Entwicklung unter den Edelmetallen verzeichnete zweifelsfrei Palladium. Der Rohstoff befindet sich bereits seit August auf dem Weg nach Norden. Innerhalb von nur vier Monaten gewann das Metall rund 50 Prozent an Wert.


In der folgenden Abbildung ist die Palladium-Entwicklung seit 2018 dargestellt (in US-Dollar je Feinunze, Candlestick-Chart, eine Kerze entspricht einem Tag):


 



 


Die Notierung befindet sich aus charttechnischer Sicht in einem lupenreinen Aufwärtstrend. Die maßgebliche Trendlinie verläuft derzeit bei 1.228 US-Dollar je Feinunze. Knapp unterhalb von 1.150 Dollar verläuft zudem eine Unterstützungszone. Auf Sicht der kommenden Wochen und Monate sind weiter steigende Notierungen wahrscheinlich. Erst wenn die Trendlinie gebrochen wird, trübt sich das positive Szenario für Palladium ein.


Edelmetalle vor neuer Rally?

Übrigens gehe ich davon aus, dass die Edelmetalle im kommenden Jahr wieder richtig entdeckt werden. Aktuell haben nur wenige Anleger Gold, Silber & Co. auf dem Schirm, die meisten Investoren lassen die Edelmetalle nach der jahrelangen Talfahrt bislang links liegen. Doch dies dürfte sich bald ändern. Ich halte Sie auch 2019 auf dem Laufenden.


Freundliche Grüße aus Köln und einen guten Start in das nächste Jahr


Ihr



Bernd Raschkowski
Chefredakteur
www.rohstoff-dienst.de



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Palladium


 
hier klicken zur Chartansicht

Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...