POLYTEC: Gegenwind sollte Ertragspotenzial nur kurzfristig dämpfen - Aktienanalyse




17.08.21 16:33
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - POLYTEC-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Bernd Maurer und Markus Remis, Analysten der Raiffeisen Bank International AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse die POLYTEC-Aktie (ISIN: AT0000A00XX9, WKN: A0JL31, Ticker-Symbol: P4N, Wien: PYT) weiterhin zu kaufen.

Während der Umsatz in Q2 2021 mit EUR 145 Mio. exakt der Analystenprognose entsprochen habe, habe POLYTEC mit einem EBIT von EUR 3,4 Mio. die Analystenschätzung von EUR 6,1 Mio. verfehlt. Die Marge sei bei einem annähernd konstanten Umsatz gegenüber dem Q1 2021 von 4,5% auf 2,4% zurückgegangen. Ausschlagend hierfür seien primär das stärkere Durchschlagen von Materialkostensteigerungen sowie die negativen Effekte aus der Knappheit bei Halbleitern gewesen, welche die Autohersteller zu temporären Kürzungen in der Produktion gezwungen hätten.

Vor diesem Hintergrund habe das Management das EBIT-Ziel des laufenden Jahres von rund EUR 35 Mio. auf ca. EUR 30 Mio. gesenkt. Der Umsatz werde weiterhin bei EUR 575 Mio. erwartet. Die Analysten hätten bereits im Vorfeld der Zahlenvorlage ihre Schätzungen auf EUR 29,6 Mio. bzw. EUR 568 Mio. reduziert.

Das reduzierte Gewinnziel impliziere für das H2 2021 ein EBIT von rund EUR 20 Mio. und eine Marge von etwa 7%. Damit läge der Konzern auf dem Niveau des H2 2020, jedoch deutlich über dem abgelaufenen Semester. Das Management habe das Erreichen an drei Bedingungen geknüpft. Neben der Reduktion von zusätzlichen Personalkosten, welche sich aus der Verlagerung von Produktion ergeben hätten, seien das vor allem die Weitergabe der signifikant gestiegenen Materialkosten an die Kunden sowie keine weiteren negativen Abweichungen in den Abrufen der Autoproduzenten gegenüber der aktuellen Produktionsplanung.

Angesichts der eher geringen Visibilität, vor allem die beiden letztgenannten Punkte betreffend, erscheine das revidierte EBIT-Ziel durchaus noch als ambitioniert. Die Analysten hätten ihre Prognose auf EUR 27 Mio. gesenkt.

POLYTEC habe in der jüngeren Vergangenheit sechs Werke geschlossen und die Produktion weitestgehend an andere Standorte verlagert. Daher sollte es dem Unternehmen zukünftig besser gelingen, hohe Kapazitätsauslastungen sicherzustellen und Skaleneffekte zu generieren. Zudem sei der Personalstand deutlich reduziert worden. Summa summarum sei mit der substanziell schlankeren Fixkostenstruktur die Grundlage für eine rasche Gewinnerholung gelegt worden.

Obwohl der Bereich Elektromobilität derzeit nur einen insignifikanten Anteil am Geschäft ausmache, habe POLYTEC eine aussichtsreiche Entwicklungspipeline. Der Gewichtsvorteil der Kunststofflösungen gegenüber Metallkomponenten könnte zukünftig stärker in den Vordergrund treten.

Die Senkung des Ergebnisausblicks sei angesichts der Nachrichtenlage betreffend Produktionskürzungen bei den OEMs und des dynamischen Kostenanstiegs diverser Vormaterialien nicht wirklich überraschend gekommen. Obwohl das revidierte EBIT-Ziel der Schätzung der Analysten entsprochen habe, hätte sie die Prognose nochmals reduziert.

Trotz der Reduktion des Kursziels von EUR 13,50 auf EUR 12,50 bestätigen Bernd Maurer und Markus Remis, Analysten der Raiffeisen Bank International AG, die "Kauf"-Empfehlung. Die wesentlichen Eckpunkte der Investment-Story würden die Analysten als weiterhin attraktiv erachten. Die Erholung im Automobilsektor scheine, wenn auch nicht ungetrübt, fortzuschreiten und die Ertragskurve des Unternehmens sollte, bei Abflauen der aktuellen Gegenwinde, dank der verbesserten Kostenstruktur und damit einhergehenden Skaleneffekten weiter nach oben zeigen. Die Bewertungskennzahlen befänden sich nach Meinung der Analysten auf einem attraktiven Niveau. (Analyse vom 17.08.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

3. RBI oder eine mit ihr verbundene juristische Person ist Market Maker oder Specialist oder Designated Sponsor oder Stabilisierungsmanager oder sonstiger Liquiditätsspender in den Finanzinstrumenten des Emittenten.

5. Zwischen RBI oder einer mit ihr verbundenen juristischen Person und dem Emittenten war in den vorangegangenen 12 Monaten eine Vereinbarung über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates in Kraft bzw. ergab sich in diesem Zusammenhang die Verpflichtung zu einer Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung; wobei eine Offenlegung nur dann erfolgt, wenn dadurch die Vertraulichkeit von Geschäftsinformationen nicht verletzt wird.

7. Der zuständige Analyst oder eine sonstige an der Erstellung der Finanzanalyse mitwirkende natürliche Person besitzt Finanzinstrumente des von ihm analysierten Emittenten.

12. RBI erbrachte für den Emittenten in den vorangegangenen 12 Monaten Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze POLYTEC-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs POLYTEC-Aktie:
9,01 EUR -4,05% (17.08.2021, 16:14)

Wiener Börse Aktienkurs POLYTEC-Aktie:
9,00 EUR -3,74% (17.08.2021, 16:02)

ISIN POLYTEC-Aktie:
AT0000A00XX9

WKN POLYTEC-Aktie:
A0JL31

Ticker-Symbol POLYTEC-Aktie:
P4N

Wien Ticker-Symbol POLYTEC-Aktie:
PYT

Kurzprofil POLYTEC GROUP:

Die POLYTEC GROUP (ISIN: AT0000A00XX9, WKN: A0JL31, Ticker-Symbol: P4N, Wien: PYT) ist ein führender Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen - mit 25 Standorten und über 4.200 Mitarbeitern weltweit. Das österreichische Unternehmen ist Komplettanbieter im Bereich Spritzguss, Spezialist für faserverstärkte Kunststoffe sowie Produzent von Originalzubehörteilen aus Kunststoff und Edelstahl. Als kompetenter Partner bietet POLYTEC zudem individuelle Industrielösungen aus Polyurethan und die zu deren Herstellung notwendigen Anlagen.

POLYTEC zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden, beliefert zunehmend aber auch Märkte außerhalb dieses Sektors. Wichtigste Erfolgskriterien sind innovative Technologien, perfekte Qualität und absolute Liefertreue kombiniert mit wettbewerbsfähigen Kosten.

Sowohl im Bereich Automotive als auch Non-Automotive bietet POLYTEC in allen Segmenten eine sehr hohe Wertschöpfungstiefe, die vom Design und der Entwicklung der Produkte über die Herstellung von Werkzeugen und Halbzeugen für Faserverbundwerkstoffe sowie Bauteilsimulation und -prüfung bis hin zu nahezu allen verfügbaren kunststoffverarbeitenden Technologien reicht. Darüber hinaus überzeugt POLYTEC in nachgelagerten Prozessen wie Lackierung und Montage sowie Just-in-Time- oder Just-in-Sequence-Lieferung mit exzellenter Performance.

- Konzernsitz: Hörsching, Österreich
- 25 Produktions- und Entwicklungsstandorte in Österreich, Deutschland, Ungarn, Belgien, Niederlande, UK, Tschechien, Slowakei, Türkei, Kanada, USA, China
- Mitarbeiter: run 4.200
- Börsennotierung seit 28.04.2006 (17.08.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Polytec Holding


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,93 € 5,95 € -0,02 € -0,34% 12.08./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000A00XX9 A0JL31 9,90 € 5,52 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
5,93 € -0,34%  12.08.22
Düsseldorf 5,89 € 0,00%  12.08.22
München 5,93 € 0,00%  12.08.22
Frankfurt 5,86 € -0,68%  12.08.22
Stuttgart 5,88 € -0,68%  12.08.22
Berlin 5,86 € -0,68%  12.08.22
Xetra 5,90 € -0,84%  12.08.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...