Erweiterte Funktionen


Ölpreis bis Ende 2020 im Durchschnitt bei 60 USD erwartet




09.07.19 10:20
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Ölmarktteilnehmer bleiben hin- und hergerissen zwischen den Sorgen um eine Abschwächung der Ölnachfrage (wegen Handelskonflikt und Abschwächung der Weltkonjunktur) und den Sorgen um ein knapperes Angebot (wegen Iran und Venezuela), so die Analysten der DekaBank.

In letzter Zeit hätten jedoch die Sorgen um das Angebot stärker gewogen. Denn nach dem G20-Gipfel habe sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China etwas entspannt, während der Iran mit der Verletzung von Teilen des Atomabkommens die Ängste vor einer Eskalation und einem weiterem Rückgang der iranischen Ölexporte entfacht habe. Die OPEC-Mitglieder und Russland hätten erwartungsgemäß Anfang Juli ihre Vereinbarung zur Ölförderkürzung für den Zeitraum Juli 2019 bis März 2020 verlängert. Dies sei als notwendig erachtet worden, damit der globale Ölmarkt in der zweiten Jahreshälfte 2019 im Gleichgewicht bleibt und kein Überangebot entstehe.

In der ersten Jahreshälfte 2019 habe sich der globale Ölmarkt weitgehend im Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage befunden. Dieses Gleichgewicht habe nur dadurch erreicht werden können, dass die OPEC-Länder zusammen mit Russland für Januar bis Juni 2019 eine Produktionsdrosselung beschlossen und umgesetzt hätten. Anfang Juli sei diese Vereinbarung für neun Monate, also bis März 2020 verlängert worden. Dies erscheine notwendig, um den Ölmarkt auch in der zweiten Jahreshälfte 2019 im Gleichgewicht zu halten und nicht erneut ein Überangebot entstehen zu lassen. Denn die stark steigende US-Ölförderung verdränge zunehmend das Ölangebot aus den OPEC-Ländern, während die weltweite Nachfrage nach Rohöl aufgrund der geringeren Wachstumsdynamik nur moderat zunehme.

Die Analysten würden damit rechnen, dass der Ölpreis bis Ende 2020 im Durchschnitt etwas über 60 US-Dollar verharren werde, wobei auch mittelfristig ein nennenswerter Preisaufschlag der Sorte Brent gegenüber WTI bestehen bleiben werde. (Ausgabe Juli/ August 2019) (09.07.2019/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...