Weitere Suchergebnisse zu "Nordex":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Feingold-Research

Nordex – Licht am Ende des Tunnels




15.12.17 06:23
Feingold-Research

Wenn Analysten offenbar über Monate im Tiefschlaf liegen und dann eine Aktie im Kursziel von 15 Euro auf nur noch 5,50 Euro herabsetzen, dann muss man im Falle Merrill Lynch schon fragen, ob der jeweilige Analyst seine Hausaufgaben beständig gemacht hat. Auf alle Fälle gelang es ihm zuletzt das Kursziel von Nordex exakt vier Tage vor dem bisherigen Mehrjahrestief anzupassen. Seither stabilisiert sich die Aktie merklich, und es es wäre nicht das erste Mal, wenn eine vernichtende Prognose eines Analysten die Trendwende hervorruft. Wir erinnern uns an K+S, Lufthansa oder auch Metro. Könnte es Nordex genauso ergehen?

Fundamental scheint noch einiges im Argen zu liegen, doch Großaufträge aus Spanien und von Vatenfall stützen ein wenig. Gleichsam ist jede Positivfanstasie aus der Aktie entwichen. Es werden nur die Belastungsfaktoren bei der Aktie gesehen. Wie so häufig und zyklisch am Aktienmarkt, sieht man nur was für den jeweiligen Trend spricht. Wer nur einen mutigen ersten Schritt gehen will, hat aufgrund der hohen Volatilität wie bekannt hervorragende Möglichkeiten. Discount-Zertifikate wie die WKN PP2QS6, Discount-Calls wie PP0UZT und Capped-Bonus mit Abgeld wie CQ2BH5 eignen sich für einen Einstieg mit schicken Seitwärtsrenditen und Laufzeit bis Juni 2018. Beachten Sie bitte auch unsere Papiere auf Evotec, für die zumindest bei den Analysten und im Kursverlauf ähnliches gilt. Dort dominiert die Volatilität und mit Seitwärtspapieren sind schöne Renditen zu holen.


Wie es 2018 am Gesamtmarkt weitergehen könnte, stellt ihnen Franz Weis von Comgest vor.


Europa findet 2018 seinen Rhythmus – Marktausblick 2018 von 


Der enorme Handelsbilanzüberschuss von 4,5 Prozent des BIP – doppelt so hoch wie in den Jahrzehnten zuvor – zeigt, dass Europa in den letzten fünf Jahren erhebliche Einsparmaßnahmen unternommen hat. Die Länder, insbesondere die Peripheriestaaten, reduzierten ihre Haushaltsdefizite, während die hohen Arbeitslosenzahlen die Konsumausgaben belasteten und sich die Unternehmen bei ihren Investitionsausgaben weiterhin verhalten zeigten.


Europa zählte in den letzten zwei Jahren zu den Regionen, in denen die meisten Arbeitsplätze geschaffen wurden, und erzielte mit einem Anstieg des BIP-Wachstum auf 2,5 Prozent die Kehrtwende, womit das Wirtschaftswachstum erstmals wieder das Vorkrisenniveau erreichte.


Auf der Unternehmensseite war 2017 nicht nur das erste Jahr mit einem Anstieg der Gesamtumsätze seit 2012, sondern das Jahr wies zudem ein besonders kräftiges Wachstum auf. Das Plus von 6 Prozent stellt das viertstärkste jährliche Wachstum seit der Jahrtausendwende dar. Die Gewinne in den Sektoren Energie, Bergbau und Finanzen erholten sich von Rekordtiefständen, während die Gewinne je Aktie für Europa auf insgesamt über 20 Prozent anstiegen, was aufgrund der starken Umschichtung in Finanz- und zyklische Werte Ende 2016 allgemein antizipiert worden war.


In Großbritannien bereiten der Anstieg der Inflation, die erste Zinsanhebung seit der Finanzkrise und ein schwächerer Immobilienmarkt Sorgen hinsichtlich eines schwächeren Wirtschaftswachstums. Der Druck auf das britische Pfund und den britischen Aktienmarkt wurden durch die mangelnden Fortschritte bei den Verhandlungen mit dem Ziel eines günstig verlaufenden Brexit noch verschärft. Infolgedessen blieb die Gesamtnettorendite des MSCI Europe 2017 erheblich hinter dem aggregierten Gewinnwachstum zurück. Die Bewertungen gaben während des Jahres 2017 deutlich nach, und das KGV der letzten zwölf Monate des MSCI Europe ging um 10 Prozent auf 18,8x zurück.


Was steht 2018 bevor?


Europäische Aktien sind ein überzeugender Investment Case im kommenden Jahr. Obwohl 2017 viele politische Ungewissheiten geklärt wurden, wird der Brexit voraussichtlich weiterhin für Probleme sorgen. Das starke Unternehmens- und Verbrauchervertrauen weist auf ein solides Wirtschaftswachstum in Europa hin, dessen Treiber sowohl binnenwirtschaftliche Faktoren als auch eine Erholung in den Schwellenländern sind, die für Europa und die USA einen gleichermaßen wichtigen Exportmarkt darstellen.


Ein starkes Unternehmens- und Verbrauchervertrauen schafft ein günstiges Umfeld für steigende Unternehmensgewinne. In jüngster Zeit gibt es wieder positive Gewinnrevisionen, was eine merkliche Veränderung gegenüber den letzten zehn Jahren darstellt, in denen die Gewinne durchweg enttäuschten. Die Konsenserwartung geht von einem potenziellen Anstieg von 10 Prozent im Jahr 2018 aus und liegt somit über dem langjährigen historischen Durchschnitt. Aber auch die Bewertungen scheinen mit 14,8 für die Gewinne der kommenden zwölf Monate angemessen zu sein.


Die Outperformance von Wachstum gegenüber Substanz war 2017 in Europa weniger stark ausgeprägt als im Rest der Welt. Das starke Engagement der US- und Schwellenmärkte in FANGs (Facebook, Amazon, Netflix und Alphabet (Google)) und BATs (Baidu, Alibaba und Tencent) und ihr relativ hohes IT-Engagement waren der wichtigste Performancetreiber in diesen Märkten. In Europa hingegen war der Aufschwung breiter gefächert. Bei Einbrüchen in diesem Segment sind die europäischen Aktienmärkte daher unter Umständen widerstandsfähiger und defensiver, da sie eine geringere Abhängigkeit von diesen Titeln aufweisen.


Quelle: Comgest, eigene Recherche



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,864 € 9,816 € 0,048 € +0,49% 16.07./14:28
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0D6554 A0D655 12,75 € 6,86 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
9,888 € +0,12%  14:29
Berlin 9,904 € +1,64%  08:00
Düsseldorf 9,856 € +0,96%  13:30
Stuttgart 9,882 € +0,78%  14:15
Frankfurt 9,898 € +0,49%  10:46
Xetra 9,864 € +0,49%  14:24
Nasdaq OTC Other 11,646 $ +0,14%  10.07.18
Hannover 9,716 € -0,53%  08:10
Hamburg 9,816 € -1,21%  08:07
München 9,874 € -1,26%  13:59
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
32450 Nordex vor einer Neubewertung 09:17
29001 ** News zu Nordex ** (SPAM. 09:13
753 Energiegefahren und die Verant. 22.06.18
44775 Nordex Akte X 05.02.18
779 XM4SBP Zertifikat der Deutsch. 20.12.17
RSS Feeds




Bitte warten...