Erweiterte Funktionen


Nikkei weiter unter Druck, JPY Aufwertung die Folge




14.02.18 15:00
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Japanische Aktien stehen weiter unter Abgabedruck, während die Dividendenpapiere in den USA den Boden gefunden zu haben scheinen, so die Analysten der Nord LB.

Nicht einmal die feiertagsbedingte Pause am Montag habe dem Nikkei auf die Beine geholfen. Die deutlichen Preisrückgänge hätten nun auch Folgen für den Yen in Form einer deutlichen Aufwertung. Ein US-Dollar koste aktuell weniger als JPY 108. Die Budgetpläne der USA hätten einen zusätzlichen Beitrag geleistet, indem sie den Greenback unter Druck gesetzt hätten. Auch die heute veröffentlichten, überraschend schlechten BIP-Zahlen für das 4. Quartal in Japan hätten zu einer Yen-Aufwertung beigetragen. Die heutigen US-Einzelhandelsdaten könnten allerdings helfen, wenn die Analysten mit ihrer Schätzung richtig lägen, die optimistischer als der Konsens sei. (14.02.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...