Nike: Angespannte Lieferketten? Blick der Experten auf die Probleme - Aktienanalyse




24.09.21 21:10
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Nike-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie von Nike Inc. (ISIN: US6541061031, WKN: 866993, Ticker-Symbol: NKE, NYSE-Symbol: NKE) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Umsätze, die nicht mit den Erwartungen hätten mithalten können, und eine gesenkte Jahresprognose hätten der Nike-Aktie heute kräftige Kursverluste beschert - zuletzt habe das Papier des Sportartikelkonzerns 6,7 Prozent im Minus notiert. Doch seien angespannte Lieferketten wirklich das einzige Problem?

Ganz klar, Nike werde von der monatelangen Schließung seiner Fabriken in Vietnam wegen strikter Corona-Maßnahmen gebremst. "Wir haben bereits zehn Wochen Produktion verloren", habe Nike-CFO Matt Friend bei der Vorlage von Quartalszahlen am Donnerstagabend gesagt.

Das Unternehmen habe die Fertigung nach China und Indonesien verlagern müssen. Die Überlastung der globalen Lieferketten habe zudem dazu geführt, dass die fertige Ware deutlicher länger nach Nordamerika gebraucht habe als gewohnt.

In einer Telefonkonferenz habe Nike ausgeführt, dass vier Fünftel der Produktionskapazitäten bei den Schuhen sowie die Hälfte bei der Kleidung ausgefallen sei. Die Auslieferzeiten hätten sich von 40 auf 80 Tage verdoppelt.

Diese Faktoren einkalkuliert, traue sich Nike für das Gesamtjahr nun nur noch ein mittleres einstelliges Wachstum zu. Zuvor habe die Geschäftsführung ein niedriges zweistelliges Wachstum erwartet. Insbesondere im laufenden Quartal sollten die Auswirkungen spürbar sein und der Umsatz könnte dann sogar schrumpfen.

Einige Experten würden jedoch bezweifeln, dass allein die Probleme in den Lieferketten zu derartigen Einschränkungen führen könnten. So glaube der CNBC-Analyst, Jim Cramer, dass es ein Nachfrageproblem gebe. Zuletzt sei China nur ein Prozent gewachsen, während Nordamerika 15 Prozent zugelegt habe, was laut Cramer durchaus Fragen aufwerfe. Die Nike-Geschäftsführung habe die schwächere Umsatzerwartung dagegen ausschließlich auf die Probleme mit den Lieferketten bezogen.

Positiver blicke J.P. Morgan-Analyst, Matthew Boss, auf Nike und weise darauf hin, dass der Sportartikelhersteller die Probleme nur als vorübergehend einschätze. Am Ziel einer Bruttomarge von deutlich über 40 Prozent in den kommenden Jahren habe sich nichts geändert. "Oder anders ausgedrückt: Der CEO John Donahoe sieht Nike in 18 Monaten und nach einem Ende der Lieferkettenprobleme in einer besseren Position als jetzt", habe der Experte geschrieben. Zudem habe das Management auf weltweit hohe durchschnittliche Verkaufspreise verwiesen.

Die schwachen Zahlen würden Nike-Anleger hart treffen und den jüngsten Konsolidierungskurs der Aktie verschärfen. Charttechnisch könnte es gut sein, dass erst im Bereich der Horizontalen bei 140 Dollar die Kursverluste gestoppt würden. Dann hätte Nike auch das Juni-Gap geschlossen. Bereits früher stütze die Marke bei 146 Dollar und die knapp darunter verlaufende 200-Tage-Linie.

Langfristig orientierte Anleger würden dabei bleiben und vorerst auf die Aussagen der Nike-Geschäftsführung vertrauen. Aktionäre mit kurzfristigem Anlagehorizont sollten im aktuellen Gesamtmarkt allgemein vorsichtiger agieren und eher zu Gewinnmitnahmen neigen - auch bei Nike, so Benedikt Kaufmann von "Der Aktionär". (Analyse vom 24.09.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Nike-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Nike-Aktie:
127,80 EUR -5,96% (24.09.2021, 21:06)

NYSE-Aktienkurs Nike-Aktie:
149,90 USD -6,07% (24.09.2021, 20:55)

ISIN Nike-Aktie:
US6541061031

WKN Nike-Aktie:
866993

Ticker-Symbol Nike-Aktie:
NKE

NYSE-Symbol Nike-Aktie:
NKE

Kurzprofil Nike Inc.:

Nike Inc. (ISIN: US6541061031, WKN: 866993, Ticker-Symbol: NKE, NYSE-Symbol: NKE) ist ein US-amerikanischer Sportartikelhersteller, der zu den weltweit bekanntesten Branchenführern gehört. Das Produktsortiment umfasst Schuhe, Kleidung, Sportgeräte und Hilfsmittel sowie Accessoires. (24.09.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Nike B


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
158,01 $ 157,14 $ 0,87 $ +0,55% 15.10./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US6541061031 866993 174,36 $ 118,81 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
136,02 € +0,40%  15.10.21
Stuttgart 135,86 € +3,43%  15.10.21
Nasdaq 158,20 $ +0,64%  15.10.21
NYSE 158,01 $ +0,55%  15.10.21
Xetra 136,10 € +0,49%  15.10.21
AMEX 157,82 $ +0,44%  15.10.21
Hamburg 136,04 € +0,27%  15.10.21
Düsseldorf 135,60 € +0,10%  15.10.21
München 135,54 € +0,07%  15.10.21
Hannover 135,54 € -0,10%  15.10.21
Frankfurt 135,54 € -0,15%  15.10.21
Berlin 135,42 € -0,18%  15.10.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
651 NIKE buy 05.10.21
14 Call auf Nike von HSBC 13.01. 02.10.13
  Good News from Nike 28.06.01
RSS Feeds




Bitte warten...