Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Börse Stuttgart AG

Neue Chefin der EZB




05.07.19 15:25
Börse Stuttgart AG

Euwax bonds

Die europäische Zentralbank bekommt eine neue Chefin: Christine Lagarde. Eine Wende in der bisherigen EZB-Geldpolitik unter Vorgänger Mario Draghi geht damit jedoch nicht einher, zeigte sich der ebenfalls neue EZB-Chefökonom Philip Lane in seiner ersten Rede in neuer Funktion bereits als affin gegenüber offensiver Geldpolitik.

Christine Lagarde selbst sammelte als ehemalige französische Finanzministerin während der Eurokrise 2008 sowie als Chefin des Internationalen Währungsfonds viel Erfahrung. Zudem gilt sie als pragmatisch und gut vernetzt in der finanzpolitischen Welt. Dies könnte ihr zugutekommen, wenn die wirtschaftliche Lage von der Geldpolitik neue, mitunter kreative Instrumente verlangt.


Die Wahl von Lagarde spiegelt dabei auch die veränderte Rolle der Geldpolitik wieder und trägt dem Umstand Rechnung, dass die Kommunikation mit der Öffentlichkeit und der Politik zusehends wichtiger wird. Zudem kommen sich Geldpolitik und Finanzpolitik angesichts dauerhafter Niedrigzinsen und schwacher Inflation immer näher. Auch vor dem Hintergrund eines drohenden Abrutschens in die Rezession oder gar in die Deflation würde eine Zusammenarbeit von EZB und Regierungen wahrscheinlicher.
Mancherorts stößt diese zunehmende Vermischung von Notenbank und Regierungen auf Kritik, sollten Notenbanken dem Idealbild entsprechend doch gegenüber der Politik deutlich adressieren, welche Schritte notwendig sind, statt Kompromisse zu suchen. Nichtsdestotrotz scheint die Auswahl Lagardes dabei einen Trend zu bestätigen: In Finnland gibt der ehemalige Wirtschaftsminister den Gouverneur der finnischen Zentralbank; in der Slowakei wird die Zentralbank vom ehemaligen Finanzminister geführt und der neue EZB-Vizechef Luis de Guindos war bereits spanischer Wirtschaftsminister. Welche Folgen dieser vermeintliche Trend hat, wird die Zukunft zeigen – zu tun gibt es für die Notenbanken sicherlich genug.


Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...