Weitere Suchergebnisse zu "Nestlé":
 Indizes      Aktien      Futures    


Nestlé: Höchste Bewertung seit den 1990ern - Aktienanalyse




11.05.22 13:37
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Nestlé-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Manuel Schleifer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG (RBI), nimmt die Aktie der Nestlé S.A. (ISIN: CH0038863350, WKN: A0Q4DC, Ticker-Symbol: NESR, SIX Swiss Exchange-Symbol: NESN, NASDAQ OTC-Symbol: NSRGF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Seit dem 1. Jänner 2022 sei das Unternehmen in fünf Segmente, bzw. Zonen, unterteilt: Zone North America, Zone Latin America, Zone Europe, Zone Asia, Oceania and Africa, and Zone Greater China. Nestlé habe die Umsatz- und Wachstumszahlen der neuen Zonenstruktur zum ersten Mal am 21. April 2022 bekannt gegeben. Die neue Struktur solle den marktorientierten Ansatz des Unternehmens stärken und die Fähigkeit von Nestlé verbessern, in einem sich schnell verändernden Umfeld zu bestehen. Sie unterstreiche auch das große Engagement des Unternehmens, in allen Teilen der Welt erfolgreich zu sein, einschließlich der beiden wichtigsten Märkte Nordamerika und China.

Der Schweizer Lebensmittelriese habe einen soliden Jahresauftakt verzeichnet. Das organische Wachstum habe 7,6% betragen, wobei 5,2% auf Preiserhöhungen zurückzuführen seien, welche durch die Kosteninflation notwendig gewesen seien. Das organische Wachstum werde exklusive der Region Russland ausgewiesen, wo sich der Konzern durch den Krieg in der Ukraine nur mehr auf die Bereitstellung von Grundnahrungsmitteln konzentriere. Der berichtete Gesamtumsatz im ersten Quartal belaufe sich auf CHF 22,2 Mrd. und habe damit leicht über den Konsensschätzungen gelegen.

Aufgeschlüsselt nach Produktkategorien habe Purina PetCare am meisten zum organischen Wachstum beigetragen, angeführt vorwiegend von den Premiummarken. Kaffee habe ein Wachstum im hohen einstelligen Bereich verzeichnet, das durch die anhaltende Nachfrage nach Nescafé, Starbucks und Nespresso angekurbelt worden sei. Der Umsatz mit Süßwaren sei zweistellig gewachsen, mit starkem Wachstum bei KitKat. Wasser habe ein zweistelliges Wachstum verzeichnet, angetrieben von einer weiteren Erholung der Out-of-Home-Kanäle und der Premiummarken S.Pellegrino und Perrier. Angaben zur Gewinnentwicklung habe der Konzern nicht gemacht.

Nestlé habe den Betrieb im Westen der Ukraine weitgehend aufrechterhalten können, während der Betrieb der Fabrik in Charkiw aufgrund des schweren Beschusses eingestellt worden sei. Nestlé-Mitarbeiter hätten das Vertriebszentrum in Charkiw freiwillig in ein Spendenzentrum umgewandelt, um die lokale Bevölkerung mit Lebensmitteln zu versorgen. Bis heute habe Nestlé landesweit mehr als 40 Millionen Portionen an Nahrungsmitteln, Getränken und Ernährungsprodukten gespendet.

Für das Geschäftsjahr 2022 bestätige der Konzern seinen Ausblick. Demnach werde weiterhin von einem organischen Umsatzwachstum in der Höhe von 5% und einer operativen Gewinnmarge zwischen 17 und 17,5% ausgegangen.

Als klassischer defensiver Wert und Big Player in der internationalen Konsumgüterindustrie sei die Nestlé-Aktie in der Vergangenheit immer wieder mit hohen Bewertungsniveaus aufgefallen. Auch in den letzten Wochen und Monaten habe der Konzern sowohl im Vergleich zur eigenen Historie, als auch zum Sektor und zum breiten Markt wieder deutlich an Bewertung aufgebaut, sodass Nestlé nicht als günstig zu bezeichnen sei.

Die Stellung Nestlés als global agierendes Blue Chip Unternehmen mit solider Dividendenhistorie sei unbestritten. Die Fundamentaldaten würden überzeugen, das Produktportfolio sei breit gestreut und auch der vermehrte Fokus auf Nachhaltigkeit lasse das Unternehmen unter ESG-Aspekten attraktiver erscheinen. Letzter Punkt möge die Anlegerschaft verwundern, habe Nestlé in der Vergangenheit doch oft aufgrund seiner obskuren Praktiken in der Kritik gestanden. In der Tat aber zeige der Konzern Fortschritte, welche auch im ESG-Score zum Ausdruck kämen. Der Analyst denke jedoch, dass die Aktie aus Bewertungsgesichtspunkten aktuell nur geringes Ertragspotenzial verspreche.

Manuel Schleifer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, belässt seine Empfehlung daher auf "halten" und erwartet einen besseren Einstiegszeitpunkt bei attraktiveren Bewertungsniveaus. Das Kursziel von CHF 128 ergebe sich mittels eines relativen Bewertungsansatzes, welcher basierend auf einem KGV für das Jahr 2022 auch eine im historischen Vergleich angemessene Bewertungsprämie relativ zum breiten Aktienmarkt von 25% berücksichtige. (Analyse vom 11.05.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

7. Der zuständige Analyst oder eine sonstige an der Erstellung der Finanzanalyse mitwirkende natürliche Person besitzt Finanzinstrumente des von ihm analysierten Emittenten.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity.

Börsenplätze Nestlé-Aktie:

L&S-Aktienkurs Nestlé-Aktie:
116,48 EUR +1,09% (11.05.2022, 13:27)

SIX Swiss Exchange-Aktienkurs Nestlé-Aktie:
121,18 CHF +1,02% (11.05.2022, 13:18)

ISIN Nestlé-Aktie:
CH0038863350

WKN Nestlé-Aktie:
A0Q4DC

Ticker-Symbol Nestlé-Aktie:
NESR

SIX Swiss Exchange-Symbol Nestlé-Aktie:
NESN

NASDAQ OTC-Symbol Nestlé-Aktie:
NSRGF

Kurzprofil Nestlé S.A.:

Nestlé (ISIN: CH0038863350, WKN: A0Q4DC, Ticker-Symbol: NESR, SIX Swiss Exchange-Symbol: NESN, NASDAQ OTC-Symbol: NSRGF) ist der größte Lebensmittelhersteller der Welt und die anerkannte Nummer Eins in Ernährung, Gesundheit und Wohlbefänden. Die Produkte von Nestlé sind auf der ganzen Welt erhältlich. Neben Tiefkühlprodukten, verschiedenen Getränken (Kaffee, Tee, Mineralwasser, etc.), Milchprodukten und Süßwaren werden auch pharmazeutische Fabrikate, Spezialnahrungsmittel und Produkte für Heimtiere hergestellt. Zu den bekanntesten Marken des Konzerns zählen unter anderem Nescafé, Nesquik, Maggi, Thomy, KitKat, Buitoni, LC1, Smarties und viele mehr.

Durch die Übernahme der Babynahrungssparte von Pfizer im Jahr 2012 ist der Konzern auch in diesem Bereich aktiv. Darüber hinaus testet Nestlé im Bereich Sporternährung im firmeneigenen Lausanner Hightechzentrum den Gesundheitsnutzen seine Produkte. Hier arbeitet Nestlé Health Science an der Entwicklung spezieller Lebensmittel, die bei Diabetes, Herz-Kreislauf-Beschwerden oder Alzheimer helfen sollen. Das Unternehmen hält Produktionsstätten auf der ganzen Welt. (11.05.2022/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Nestlé


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
116,20 $ 117,625 $ -1,425 $ -1,21% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CH0038863350 A0Q4DC 143,92 $ 115,00 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
90,88 € +0,23%  28.06.19
Hannover 90,66 € +0,31%  28.06.19
Frankfurt 90,53 € -0,08%  28.06.19
Nasdaq OTC Other 116,20 $ -1,21%  20.05.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1035 Neues von Nestle WKN A0Q4D. 03.05.22
22 Der Bärenmarkt verzehrt mein . 11.11.21
1 ConSors Weekly E-Mail-Newsle. 25.04.21
32 Nestle 08.08.13
  Nestle auch von Pferdefleischsk. 19.02.13
RSS Feeds




Bitte warten...