Weitere Suchergebnisse zu "Norma Group":
 Aktien      Zertifikate      OS    


NORMA Group-Aktie: NORMA verbindet Wachstum und Free Cashflows - Aktienanalyse




16.04.18 14:46
aktiencheck.de

Haar (www.aktiencheck.de) - NORMA Group-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":


 


Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Verbindungstechnikspezialisten NORMA Group SE (ISIN: DE000A1H8BV3, WKN: A1H8BV, Ticker-Symbol: NOEJ, Nasdaq OTC-Symbol: NOEJF) unter die Lupe.


 


Der Spezialist für hochentwickelte Verbindungstechnik habe robuste Zahlen für 2017 präsentiert und erstmals die Umsatzmilliarde geknackt. Organisch sei das Unternehmen um 8,6% gewachsen und damit deutlich besser als zu Beginn des Jahres 2017 geplant. Mit einem organischen Wachstum von 22,7% habe die Region Asien-Pazifik am besten abgeschnitten. “Dort war der Treiber China im Zusammenhang mit der dortigen Nachfrage aus der Automobilindustrie“, habe CFO Michael Schneider den Experten im Hintergrundgespräch gesagt. In Europa sei das Unternehmen organisch um 6,2% gewachsen, was ebenfalls aus der guten Nachfrage aus der Autoindustrie resultiere.


 


Auch die Region Amerika habe sehr stark zulegen können. “Wir hatten in den USA wieder ein sehr gutes Wachstum im LKW-Markt, der im Jahr zuvor schwächer war. 2017 haben wir in diesem Markt wieder gut aufgeholt“, so Schneider. Wie gewohnt habe Norma Group auch in 2017 kräftig Geld verdient. Das bereinigte EBITA habe einen neuen Rekordwert von fast 175 Mio. Euro erreicht. Die Marge: 17,2%. Norma Group habe im vergangenen Jahr erneut einen starken Free Cashflow von rund 100 Mio. Euro erzielt.


 


Das Unternehmen erwirtschafte direkt und indirekt ca. 47% des Umsatzes mit der Automobilindustrie. Ein direkter Umsatzanteil von ca. 10% mit den Erstausrüstern für den LKW-Markt sei hierbei enthalten. “Wir sind für dieses Geschäft weiterhin zuversichtlich. Unsere Applikationen werden in allen Antriebssträngen benötigt. Es kommt nicht darauf an, ob es sich um einen Verbrennungsmotor, Elektroauto, Hybrid- oder Brennstoffzellenantrieb handelt. Für uns ist entscheidend, dass die Nachfrage nach Fahrzeugen insgesamt wächst“, erkläre der Finanzchef. 18% des Umsatzes würden im Bereich Wassermanagement erzielt. Dieses Geschäft sei in 2014 durch die Übernahme von NDS in den USA gestärkt worden. 2017 sei dieser Bereich aufgrund von ungünstigen Witterungsverhältnissen nicht ganz so gut gewachsen wie in den Vorjahren.


 


Für 2018 erwarte Schneider wieder bessere Zuwächse. “Hier könnten wir gewisse Verbesserungseffekte sehen“. Der Bereich Wassermanagement dürfte dem Unternehmen langfristig ohnehin viel Freude bereiten. Infolge zunehmender Wasserknappheit und Wasserverschmutzung seien Haushalte und Firmen in zahlreichen Regionen in den USA dazu angehalten, ihren Wasserverbrauch einzuschränken. Da die bestehende Infrastruktur häufig veraltet sei, sei eine technische Umrüstung in den meisten Fällen unumgänglich. Dafür habe der Konzern zahlreiche Produkte für Wasserversorgung und Infrastruktur in der Pipeline. Weitere 19% des Umsatzes würden auf den Bereich Distribution Services entfallen.


 


Norma Group habe über 40.000 hochwertige Produkte und Lösungen und beliefere mehr als 10.000 Kunden in über 100 Ländern. “Wir haben ein sehr ausbalanciertes Portfolio. Unser Ziel ist, weiterhin jedes Jahr zu wachsen und die EBITA-Marge bei über 17% zu halten“, so Schneider. 2018 solle der Umsatz organisch um 3 bis 5% wachsen. An der oberen Bandbreite würde dies einem Umsatz von fast 1.1 Mrd. Euro entsprechen. Das EBITA könnte sich dann auf über 180 Mio. Euro belaufen. Die Effekte aus Kaufpreisallokationen würden sich 2018 auf ca. 25 Mio. Euro belaufen, die Abschreibungen insgesamt auf ca. 60 Mio. Euro. Das Finanzergebnis werde mit bis zu 15 Mio. Euro belasten. Bei der Steuerquote sei Norma Group ein großer Profiteur der amerikanischen Steuersenkung. Die Steuerquote der Gruppe werde sich von 31 bis 33% auf 26 bis 28% reduzieren, was zur Folge habe, dass Norma Group 2018 den bereinigten Gewinn je Aktie deutlich steigern werde.


 


Schneider gehe davon aus, dass Norma Group im ersten Halbjahr 2018 deutlich zulegen werde. “Wir sind gut gestartet und werden im Vergleich zum 1. Halbjahr 2017 entsprechend wachsen. Das zweite Halbjahr 2017 ist indes so stark verlaufen, dass die Hürde in zweiten Jahreshälfte 2018 für uns höher liegt“. Aktuell sehe der CFO keine Anzeichen für eine Abschwächung der Nachfrage. “Wir spüren allerdings, dass die Volatilität etwas zunimmt. Die Rohstoffpreise sind deutlich höher als im Vorjahr und sind auch politisch bedingt nicht kalkulierbar“.


 


Offen sei zum Beispiel, ob Norma Group früher oder später negativ von den US-Zöllen indirekt betroffen sein werde, wenn beispielsweise Lieferanten in den USA versuchen würden, die höheren Preise an Norma Group durchzureichen und Schneider diese nicht an Kunden weitergeben könne. Ca. 40% des Umsatzes erziele das Unternehmen in der Region Amerika. Die Experten würden davon ausgehen, dass Norma Group etwaige Risiken in der eigenen Prognose entsprechend abgebildet habe. In der Region Asien-Pazifik wolle das Unternehmen auch 2018 zweistellig wachsen. Zudem rechne der CFO mit einem soliden Zuwachs in Amerika und Europa. Parallel zum organischen Wachstum schaue sich der Vorstand weiterhin nach Übernahmen um. “Das ist ein laufender Prozess. Auf unserer Liste stehen sowohl kleinere als auch größere Unternehmen“. Die Firepower für Zukäufe ohne Kapitalmaßnahmen liege derzeit etwa bei 200 bis 250 Mio. Euro, ergänze Schneider.


 


Die Aktie habe sich prächtig entwickelt.


 


Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten bei der NORMA Group-Aktie investiert zu bleiben. Sofern sie im Zuge der derzeit turbulenteren Börsen stärker korrigiere, wären neue Käufe im Bereich um 55 Euro ideal. (Analyse vom 16.04.2018)


 


Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.


 


Börsenplätze NORMA Group-Aktie:


 


Xetra-Aktienkurs NORMA Group-Aktie:


62,10 EUR +1,55% (16.04.2018, 11:50)


 


Tradegate-Aktienkurs NORMA Group-Aktie:


62,25 EUR +1,97% (16.04.2018, 10:26)


 


ISIN NORMA Group-Aktie:


DE000A1H8BV3


 


WKN NORMA Group-Aktie:


A1H8BV


 


Ticker-Symbol NORMA Group-Aktie:


NOEJ


 


Nasdaq Other OTC Ticker-Symbol NORMA Group-Aktie:


NOEJF


 


Kurzprofil NORMA Group SE:


 


Die NORMA Group SE (ISIN: DE000A1H8BV3, WKN: A1H8BV, Ticker-Symbol: NOEJ, Nasdaq OTC-Symbol: NOEJF) ist ein internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte Verbindungstechnik mit über 60 Jahren Erfahrung in der Herstellung und Produktentwicklung. Das Unternehmen mit rund 7.600 Mitarbeitern verfügt über ein weltweites Netzwerk mit zahlreichen Produktionsstätten und Vertriebsstandorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum.


 


Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen in drei Produktkategorien (Befestigungsschellen, Verbindungselemente und Fluidsysteme) und ist ein führender Anbieter von Systemlösungen. Qualitätsbewusstsein und technologische Spitzenklasse haben der NORMA Group das Vertrauen von mehr als 10.000 Kunden in 100 Ländern gebracht. (16.04.2018/ac/a/d)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
51,70 € 49,64 € 2,06 € +4,15% 13.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1H8BV3 A1H8BV 70,15 € 41,90 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
51,45 € +3,31%  13.11.18
Frankfurt 51,65 € +4,18%  13.11.18
Xetra 51,70 € +4,15%  13.11.18
Stuttgart 51,55 € +4,14%  13.11.18
Düsseldorf 51,45 € +3,86%  13.11.18
München 49,96 € -2,23%  13.11.18
Hamburg 49,64 € -2,48%  13.11.18
Berlin 49,64 € -2,48%  13.11.18
Hannover 49,68 € -2,49%  13.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
92 Norma Group geht an die Börs. 07.11.18
28 Norma Group AG 26.07.18
61 Löschung 02.03.17
4 Löschung 13.02.17
45 Norma Group SE 2016 10.02.17
RSS Feeds




Bitte warten...