Weitere Suchergebnisse zu "MorphoSys":
 Indizes      Aktien      Futures    


MorphoSys: Umsatzrückgang im ersten Quartal - Warum ist Gantenerumab ein wichtiges Projekt? Aktienanalyse




10.05.22 14:52
FMR Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - MorphoSys-Aktienanalyse von FMR Research:

Dr. Mohamad Vaseghi, Aktienanalyst von FMR Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der MorphoSys AG (ISIN: DE0006632003, WKN: 663200, Ticker-Symbol: MOR, NASDAQ OTC-Symbol: MPSYF) weiterhin zu kaufen.

Der Gesamtumsatz von MorphoSys sei im ersten Quartal 2022 auf 41,5 Mio. Euro gesunken (Q1/21: 47,2 Mio. Euro). Dieser Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr sei hauptsächlich auf den Erhalt von Meilensteinzahlungen in Höhe von 16 Mio. Euro von GSK in Q1/21 zurückzuführen. Obwohl die Umsätze von MorphoSys in Q-Q (Q1/22-Q4/21) mit 22% noch stärker zurückgegangen seien. Die Umsatzkosten hätten sich in Q1/22 auf 7,9 Mio. Euro belaufen (Q1/21: 5,0 Mio. Euro), was in erster Linie Dienstleistungen für die Übergabe von Projekten an Kunden, hauptsächlich für Monjuvi, zuzuschreiben sei.

Wie im letzten Update der Aktienanalysten von FMR Research erwartet, seien die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (F&E) in Q1/22 deutlich angestiegen und hätten sich auf 65,0 Mio. Euro belaufen (Q1/21: 33,3 Mio. Euro). Dieser Anstieg resultiere hauptsächlich aus der Einbeziehung der F&E-Aufwendungen von Constellation in den Konzernabschluss von MorphoSys.

Darüber hinaus seien die Aufwendungen für Vertrieb, Allgemeines und Verwaltung (SG&A) leicht zurückgegangen und hätten sich auf 36,5 Mio. Euro belaufen (Q1/21: 38,4 Mio. Euro). Personalaufwendungen (19,9 Mio. Euro) und externe Dienstleistungen (12,1 Mio. Euro) seien die Haupttreiber der SG&A-Kosten in Q1/22 gewesen. Im ersten Quartal 2022 sei ein Konzernfehlbetrag von 122,7 Mio. Euro (Q1/21: 41,6 Mio. Euro) ausgewiesen worden, wobei sich die liquiden Mittel und sonstigen finanziellen Vermögenswerte (Periodenende) auf 846,9 Mio. Euro (Q1/21: 976,9 Mio. Euro) belaufen hätten.

Im Wettbewerb der monoklonalen β-Amyloid-Antikörper (MAbs) gegen die Alzheimer-Krankheit (AD) habe Gantenerumab (von Roche entwickelte klinische Programme) einige ernstzunehmende Konkurrenten, darunter Lecanemab (BAN2401) und Donanemab, deren beschleunigter Zulassungsantrag in Q2/22 abgeschlossen sein werde. Dies sei jedoch nicht die einzige Sorge, die die Aktienanalysten von FMR Research in Bezug auf den künftigen Marktanteil von Gantenerumab (falls es zugelassen werde) hätten. Kürzlich habe das Centers for Medicare and Medicaid Services (CMS) mitgeteilt, dass es die Kosten für Aducanumab (Amyloid-verwandtes Medikament gegen Alzheimer) nur im Rahmen einer klinischen Studie übernehmen werde.

In Anbetracht der aktuellen Geschäftsentwicklung und der oben genannten Faktoren hält Dr. Mohamad Vaseghi, Aktienanalyst von FMR Research, an seiner "kaufen"-Empfehlung für MorphoSys fest und senkt sein Kursziel auf 45,00 (55,00) Euro. (Analyse vom 10.05.2022)

Börsenplätze MorphoSys-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs MorphoSys-Aktie:
18,045 EUR +3,32% (10.05.2022, 14:46)

XETRA-Aktienkurs MorphoSys-Aktie:
18,015 EUR +3,15% (10.05.2022, 14:32)

ISIN MorphoSys-Aktie:
DE0006632003

WKN MorphoSys-Aktie:
663200

Ticker-Symbol MorphoSys-Aktie:
MOR

NASDAQ OTC-Symbol MorphoSys-Aktie:
MPSYF

Kurzprofil MorphoSys AG:

MorphoSys (ISIN: DE0006632003, WKN: 663200, Ticker-Symbol: MOR, NASDAQ OTC-Symbol: MPSYF) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien für Menschen mit Krebs und Autoimmunerkrankungen verschrieben hat. Basierend auf seiner führenden Expertise in Antikörper- und Proteintechnologie treibt MorphoSys seine eigene Pipeline neuer Wirkstoffe voran und hat Antikörper entdeckt, die von Partnern in verschiedenen Bereichen mit ungedecktem medizinischem Bedarf entwickelt werden.

Im Jahr 2017 erhielt Tremfya® (Guselkumab) - entwickelt von Janssen Research & Development, LLC und vermarktet von Janssen Biotech, Inc. zur Behandlung von Schuppenflechte - als erstes Medikament, das auf MorphoSys' Antikörpertechnologie basiert, die Zulassung. Im Juli 2020 erteilte die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA MorphoSys die beschleunigte Zulassung für Monjuvi® (Tafasitamab-cxix) in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von Patienten mit einem bestimmten Lymphom-Typ.

MorphoSys hat seinen Hauptsitz in Planegg bei München und beschäftigt, einschließlich der hundertprozentigen US-amerikanischen Tochtergesellschaften MorphoSys US Inc. und Constellation Pharmaceuticals, Inc. aktuell mehr als 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.morphosys.de.

Monjuvi® ist ein eingetragenes Warenzeichen der MorphoSys AG.
Tremfya® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc. (10.05.2022/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu MorphoSys


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
18,80 € 19,25 € -0,45 € -2,34% 24.05./09:07
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006632003 663200 72,80 € 16,45 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
18,80 € -2,34%  09:05
Nasdaq OTC Other 19,33 $ +2,38%  13.05.22
Düsseldorf 19,145 € +0,24%  08:30
Stuttgart 19,105 € -0,26%  08:51
Xetra 19,335 € -1,50%  23.05.22
Frankfurt 19,065 € -2,23%  08:44
München 19,15 € -2,59%  08:05
Berlin 19,15 € -2,62%  08:00
Hamburg 19,15 € -2,82%  08:15
Hannover 19,15 € -2,82%  08:15
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...