Weitere Suchergebnisse zu "Mondelez International":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Mondelez: Potenzial nach Allzeithoch beinahe ausgeschöpft - Herabstufung! Aktienanalyse




06.04.21 11:34
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Mondelez-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Manuel Schleifer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, stuft in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Mondelez International (ISIN: US6092071058, WKN: A1J4U0, Ticker-Symbol: KTF, NASDAQ-Symbol: MDLZ) von "Kauf" auf "Halten" herunter.

Während der breite globale Aktienmarkt nach dem massiven Corona bedingten Einbruch im vergangenen Jahr nicht nur relativ rasch wieder an die Vorkrisenniveaus habe anschließen können, sondern seitdem auch noch von Allzeithoch zu Allzeithoch eile, hinke der Markt für defensive Konsumgüter etwas hinterher. Unterm Strich stünden aber auch hier seit dem Tief im vergangenen Frühjahr rund 45% an Kursgewinnen zu Buche, welche maßgeblich vom Subsektor der Nahrungsmittelindustrie getragen würden. Dieser habe zwar ebenfalls unter den Lockdown-Maßnahmen und den damit einhergehenden Restriktionen zu kämpfen gehabt, im Vergleich zur beispielsweise schwer angeschlagenen Getränkeindustrie falle jedoch der "Außer-Haus-Vertriebskanal" deutlich weniger schwer ins Gewicht. Vielmehr habe die "stay-at-home"-Kultur den Hunger auf Süßigkeiten und Snacks angekurbelt - ein Umstand, von welchem auch Mondelez habe profitieren können.

So blicke der US-Lebensmittelkonzern trotz des herausfordernden Umfeldes auf ein starkes Q4 und ein solides Gesamtjahr 2020 zurück. Die Umsatzerlöse in Q4 seien im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,6% auf USD 7,3 Milliarden gestiegen, hauptsächlich aufgrund des organischen Umsatzwachstums von 3,2% und des zusätzlichen Umsatzes aus der Akquisition von Give & Go. Die Analystenerwartungen seien damit leicht übertroffen worden. Der Gewinn pro Aktie sei im letzten Quartal um 60% auf USD 0,8 gestiegen und habe damit die Konsenserwartung in der Höhe von USD 0,6 deutlich übertroffen. Auf Gesamtjahressicht sei der Nettoumsatz um 2,8% gestiegen, getrieben u.a. von der bereits genannten Akquisition von Give & Go sowie der Übernahme von Perfect Snacks. Das bereinigte Ergebnis je Aktie 2020 habe bei USD 2,69 gelegen, was in erster Linie auf operative Gewinne und weniger ausstehende Aktien zurückzuführen sei.

Für das Jahr 2021 erwarte das Unternehmen eine Entwicklung, die dem langfristigen Wachstumstrend entspreche. Konkret werde ein organisches Nettoumsatzwachstum von mehr als 3%, ein Wachstum des bereinigten Gewinns je Aktie im hohen einstelligen Prozentbereich und ein Free Cashflow von mehr als USD 3 Mrd. angestrebt. Die Guidance werde vor dem Hintergrund einer größeren als üblichen Volatilität als Folge von Covid-19 gegeben. Dies decke sich weitgehend mit den Annahmen des Analystenkonsens, welcher bereits in diesem Jahr Umsätze und Gewinne auf neuen Rekordniveaus erwarte.

So sehr die jüngsten Fundamentaldaten und die Guidance von Mondelez überzeugen würden, so sehr könnte das Bewertungsniveau weiteren Kursanstiegen im Wege stehen. Sowohl in Relation zur direkten Peer-Group, als auch im Sektor- und Subsektorvergleich würden die Kennzahlen auf eine Überbewertung hinweisen. Zwar sei im historischen Aspekt eine Bewertungsprämie durchaus vertretbar, ausgehend von den aktuell antizipierten Wachstumsraten erscheine der Süßigkeitenriese aber selbst auf Basis von Forward-Multiples nicht gerade günstig.

Mondelez habe die Krise bisher hervorragend gemeistert. Vor allem das Problem rund um die Lieferengpässe in der Pandemie habe durch eine Verschlankung des Produktportfolios und einem damit einhergehenden verstärkten Fokus auf die Kernprodukte gelöst werden können. Dieser Umstand, gepaart mit der bereits zuvor neu optimierten Lieferkette sollte eine solide Basis für künftiges Wachstum darstellen. Mit der vermehrten Berücksichtigung der Präferenzen der Generation Z und der Millennials zeige Mondelez auch Innovationswille rund um geändertes Konsum- und Snacking-Verhalten.

Der Umstand, dass Mondelez relativ gut durch die Krise gekommen sei, spiegele sich auch im Kursverlauf wider. Mondelez habe sich dabei nicht nur besser als weite Teile der Konkurrenz entwickelt, sondern habe sich auch im Vergleich zum gesamten Sektor hervorragend geschlagen, was jüngst in einem neuen Allzeithoch resultiert habe. Durch die mittlerweile hohen Bewertungsniveaus betrachte der Analyst das künftige Aufwärtspotenzial jedoch zunehmend als ausgeschöpft.

Manuel Schleifer, Analyst der Raiffeisen Bank International AG, nimmt seine Empfehlung daher auf "Halten" zurück und passt das Kursziel auf UD 61,00 an. Dieses ergebe sich mittels eines relativen Bewertungsansatzes, welcher basierend auf KGV- und EV/EBITDA-Multiples für das Jahr 2022 auch eine im historischen Vergleich angemessene Bewertungsprämie relativ zu den Vergleichsunternehmen berücksichtige. (Analyse vom 02.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

7. Der zuständige Analyst oder eine sonstige an der Erstellung der Finanzanalyse mitwirkende natürliche Person besitzt Finanzinstrumente des von ihm analysierten Emittenten.
Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze Mondelez-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Mondelez-Aktie:
49,975 EUR +0,69% (06.04.2021, 10:50)

NASDAQ-Aktienkurs Mondelez-Aktie:
58,82 USD +0,65% (05.04.2021, 22:00)

ISIN Mondelez-Aktie:
US6092071058

WKN Mondelez-Aktie:
A1J4U0

Ticker-Symbol Deutschland Mondelez-Aktie:
KTF

NASDAQ-Ticker-Symbol Mondelez-Aktie:
MDLZ

Kurzprofil Mondelez International:

Mondelez International (ISIN: US6092071058, WKN: A1J4U0, Ticker-Symbol: KTF, NASDAQ-Symbol: MDLZ) ist einer der weltweit größten Lebensmittelhersteller. Mondelez vertreibt Schokolade, Kaffee, Nüsse, Kaugummi sowie Kekse und andere Süßwaren. Das Markenspektrum der Gesellschaft ist groß und in über 150 Ländern auf dem Globus etabliert. Die bekanntesten Brands sind Philadelphia, Belvita, Milka, Oreo oder Trident. Der Konzern vermarktet seine Produkte über ein eigenes Vertriebsnetz auf der ganzen Welt und beliefert neben großen Zwischenhändlern auch Supermarktketten. Das verfügbare Sortiment unterscheidet sich von Land zu Land und ist mitunter auf unterschiedliche Produktbereiche spezialisiert. Mondelez International entstand 2012 im Rahmen des Spin-Offs der nordamerikanischen Geschäftsaktivitäten der damaligen Kraft Foods, Inc. (06.04.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Mondelez International


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
58,32 $ 58,69 $ -0,37 $ -0,63% 15.04./00:42
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US6092071058 A1J4U0 60,23 $ 48,78 $
Metadaten
Rating:halten
Ratingstufe:halten
Ratingentwicklung:Downgrade
Kursziel:61 - 0
Kursziel Einheit:USD - US-Dollar
Kursziel Horizont:12 Monate
KGV:21,4
Analysten: Manuel Schleifer
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
48,625 € -0,94%  14.04.21
Stuttgart 49,205 € +0,83%  14.04.21
Frankfurt 48,83 € -0,20%  14.04.21
München 49,175 € -0,45%  14.04.21
Hamburg 48,945 € -0,46%  14.04.21
Hannover 48,945 € -0,46%  14.04.21
Berlin 48,925 € -0,48%  14.04.21
Nasdaq 58,32 $ -0,63%  14.04.21
NYSE 58,28 $ -0,70%  14.04.21
AMEX 58,25 $ -0,70%  14.04.21
Xetra 48,75 € -0,81%  14.04.21
Düsseldorf 48,61 € -0,96%  14.04.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...