Kolumnist: Jörg Schulte

Minengigant hängt sich an TOP-Explorer!




28.09.20 13:00
Jörg Schulte

Ein schwacher USD, ist erklärtes Ziel des US-Präsidenten Donald Trump, aber auch der Regierungen und Zentralbanken, die das Finanzsystem mit Liquidität fluten. Ein Abwertungswettlauf der führenden Weltwährungen ist im vollen Gang.


 


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


 


eine solche Ausgangslage führt schon fast zwangsläufig zu steigenden Goldpreisen, auch wenn es zwischenzeitlich immer mal wieder Korrekturen geben kann. Auch die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, empfiehlt den europäischen Regierungen weiter auf hohe Ausgaben zu setzen. Dazu kommt mittlerweile auch wieder verstärkt der durch die Corona-Pandemie verursachte Angstfaktor! Alles in allem eine Ausgangslage, von der auch Terra Gold massiv profitieren sollte!


 


Intro_klein.jpg

 


Auch wenn es nachrichtentechnisch in der vergangenen Zeit ruhig um das kanadische Edelmetallunternehmen geworden war, geht im Unternehmen die Post ab. Deshalb rechnen wir schon in Kürze wieder mit deutlich steigenden Kursen.


 


Der Einstiegszeitpunkt, für Neuinvestoren oder Investoren die einen Nachkauf erwägen, ist dank der jüngsten Korrektur der Edelmetallmärkte wieder günstig bei Gold Terra Resource (ISIN: CA38076F1053 / TSX-V YGT). Als Kurstreiber sehen wir signifikante Meilensteine, die erreicht wurden, und voraussichtlich schon in Kürze ihre brachiale Gewalt entfalten werden.


 


 


Logo_klein.jpg

 


Denn die jüngste Sensationsmeldung, die unserer Meinung nach vom Markt gar nicht richtig wahrgenommen wurde, besitzt für den Aktienkurs vor allem langfristig brutale Sprengkraft! Auch wenn man als Investor eigentlich nach vorne blicken sollte, kommt man manchmal aus aktuellem Anlass um einen Rückblick nicht herum. Deshalb fassen wie die jüngsten Geschehnisse des Edelmetallentwicklers Gold Terra Resources noch einmal kurz zusammen, um das Gesamtbild nicht aus den Augen zu verlieren.


 


Das vielversprechende Goldexplorationsunternehmen, das sein Projekt im goldreichen ‚Yellowknife City Gold‘-Distrikt betreibt, der bereits über eine hervorragende Infrastruktur verfügt, da er auf eine lange Bergbauhistorie mit vielen Minenbetrieben zurückblicken kann, bietet einem Unternehmen Alles, was man zum wachsen braucht. Die unmittelbare Nähe der kanadischen Stadt Yellowknife in den Northwest Territories bietet gut ausgebildete Facharbeiter, Subunternehmer und Geschäfte, Werkstätten, etc.


 


Yellowknife_klein.jpg

Quelle: Gold Terra


 


Diese nicht zu unterschätzenden Standortvorteile und die hervorragende Arbeit des top Managements ermöglichen es Gold Terra Resources, sein ‚Yellowknife City Gold‘-Projekt zu einem führenden Goldabbaugebiet in Kanada auszubauen. Diese Annahme untermauern die in den vergangenen Wochen vorgelegten Unternehmensnews.


 


So verkündete der Junior-Edelmetallexplorer im vergangenen Monat, dass man mit einem 10.000 m Bohrprogramm zur Erkundung seiner hochgradigen Goldziele auf seinem ‚Yellowknife City Gold‘-Projekt gestartet hat. Diese erste Bohrphase deckt eine durchschnittlichen Bohrtiefe von rund 530 m und eine Streichlänge von etwa 1 km ab, um die Tiefenausdehnung der Lagerstätte ‚Crestaurum‘ bis mindestens 400 m unter die Oberfläche, und somit etwa 200 m unterhalb der aktuellen Ressourcengrenze zu erproben. Im gleichen Zug wird auch der Versatz der ‚Daigle‘-Verwerfung getestet, welche die Lagerstätte in Richtung Süden verschiebt.


 


 


Regierung beteiligt sich stark am Bohrprogramm


 


 


Im Folgenden soll die Lagerstätte bis in eine Tiefe von 600 m erkundet werden. Für diese Explorationsarbeiten hat Gold Terra von der Regierung der Northwest Territories im Rahmen eines ‚Mineral Incentive Programms einen Zuschuss von 86.000,- CAD erhalten. Im Anbetracht der rund 240.000,- CAD veranschlagten Explorationsarbeiten ein stattlicher Zuschuss!! Dieses Bohrprogramm wird hauptsächlich geophysikalische Bodenuntersuchungen (‚induzierte Polarisierung‘) umfassen, um die Erweiterung der ‚Campbell‘-Scherzone auf dem Nordgürtel, und zwar unmittelbar nördlich der hochgradigen ‚Giant‘-Mine abzudecken.


 


 


Ressourcenschätzung rückt in greifbare Nähe!


 


 


Zudem plant das Unternehmen, noch eine Vielzahl von Bohrzielen auf der hochgradigen Struktur ‚Campbell Shear‘ zu beproben, die sich sowohl nördlich als auch südlich der ehemaligen ‚Con‘- und ‚Giant‘-Minen erstreckt, in denen bisher mehr als 14 Millionen Unzen Gold produziert wurden! Nach Abschluss des Bohrprogramms auf dem Projektteil ‚Crestaurum‘ soll gegen Ende des Jahres eine überarbeitete Mineralressourcenschätzung für das gesamte ‚Yellowknife City‘-Goldprojekt vorgelegt werden!!!


 


Ressource_klein.jpg

Quelle: Gold Terra


 


Derzeit beherbergt das Projekt eine abgeleitete Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 Standard von rund 735.000 Unzen Gold in rund 12,8 Millionen Tonnen mit durchschnittlich 1,79 Gramm Gold pro Tonne, basierend auf einem konservativem Goldpreis von nur 1.300,- USD pro Unze. Dank des Bohrprogramms, für das Mitte Juli mehr als 7 Millionen CAD Finanzierung abgeschlossen wurde, kann eigentlich ab jetzt jeden Tag mit ausgezeichneten Volltreffern gerechnet werden. Und jeder Treffer kann die Aktie sofort massiv abheben lassen!


 


 


Weitere TOP-Bergbauclaims gesichert!


 


 


Erst vor etwa drei Wochen lief ein weiterer Topdeal über die Ticker! Demnach hat Terra Gold bis zu 60 % an den noch angrenzenden Bergbau-Claims der ehemaligen ‚Con‘-Mine optioniert, die bis dato im Besitz des Minengiganten Newmont waren.


 


Das Explorationsabkommen mit ‚Venture Option‘ enthält zwei Phasen eines potenziellen ‚Earn-in‘-Abkommens, in dem Gold Terra zuerst eine 30 %ige Beteiligung erwerben kann, indem man über einen Zeitraum von drei Jahren mindestens 3 Millionen CAD an Explorationsausgaben in das Explorationsgrundstück investiert. Gold Terra wird das Programm verwalten, finanzieren und auch selbst betreiben. Nach Abschluss dieser Phase, werden die Partner ein ‚Joint-Venture‘ gründen.


 


Newmont
        Option_klein.jpg

Quelle: Gold Terra


 


Wenn Gold Terra alle Ausgaben allein finanziert und eine Vormachbarkeitsstudie vorlegt, die auch auf dem Explorationsgrundstück von Newmont eine Mineralressource von mindestens 750.000 Unzen Gold bescheinigt, somit also insgesamt 1,5 Millionen Unzen Gold auf den gesamten ‚Claims‘, kann man auch in der zweiten Phase des ‚Joint Venture‘ weitere 30 % erwerben. Der Zeitplan von vier Jahren, um den Nachweis zu erbringen, ist unserer Meinung nach großzügig bemessen.


 


Unter der Voraussetzung, dass Gold Terra die zweite Phase abschließt, hat Newmont ein einmaliges, sogenanntes ‚Back-in-Recht‘, um eine 20 %ige Beteiligung an dem ‚Joint Venture‘ zurückzuerhalten, so dass Newmont dann eine 60 %ige Beteiligung und Gold Terra eine 40 %ige Beteiligung behalten würde.


 


Allerdings soll das ‚Back-in-Recht‘ nur dann ausgelöst werden, wenn auf dem Explorationsgrundstück von Newmont eine Entdeckung von mindestens 5 Millionen Unzen Gold in allen Ressourcenkategorien nachgewiesen wird. Und das scheint uns ein erreichbares Ziel zu sein!


 


 


Unser Fazit:


 


 


Liebe Leserinnen und Leser, wenn hier keine Basis geschaffen wird, um mit einem solchen Branchengiganten wie Newmont Mining das ‚Yellowknife City‘-Gebiet wieder zu einem führenden Goldabbaugebiet in Kanada zu machen, dann wissen wir es auch nicht. Sehr positiv werten wir auch die finanzielle Ausgangslage von Gold Terra, da man mit den rund 7 Mio. CAD cash schon viel erreichen kann und somit erst deutlich später und zu wahrscheinlich deutlich höheren Aktienkursen den Kapitalmarkt erst wieder anzapfen muss. Gut für die Aktionäre, die so unnötig verwässert werden. 


 


Zudem können wir jeden Tag mit neuen guten Nachrichten oder Spitzenbohrergebnissen rechnen, die den Kurs aus dem Stand explodieren lassen können. Fakt ist also: so spannend wie derzeit, war es zuvor noch nie bei Gold Terra Resource, weshalb man diese Aktie auf dem Schirm haben sollte!


 


 


Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte


 


 


 


 


 


 


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.


 


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.


 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,222 € 0,218 € 0,004 € +1,83% 24.11./18:40
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA38076F1053 A2P0BS 0,33 € 0,098 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,222 € +1,83%  18:35
Nasdaq OTC Other 0,25 $ 0,00%  18:29
Düsseldorf 0,208 € -3,70%  18:30
Stuttgart 0,208 € -3,70%  18:06
Frankfurt 0,22 € -10,57%  15:41
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
151 Terrax Minerals vor Giga-News. 27.10.20
RSS Feeds




Bitte warten...