Kolumnist: Jörg Schulte

Millennial Lithium - Energie für die Generation von morgen




11.12.18 07:38
Jörg Schulte

Das kanadische Explorationsunternehmen Millennial Lithium Corp. (ISIN: CA60040W1059 / TSX-V: ML) entwickelt in der argentinischen Saltaprovinz zwei ‚Salarprojekte’ zur Gewinnung von Lithiumprodukten. Sowohl für das bevorzugte und am weitesten fortgeschrittene Projekt ‚Pastos Grandes’, wie auch für das Zweitprojekt ‚Cauchari East’ befinden sich alle für die Entwicklung notwendigen Rechte im Besitz des Unternehmens. Weitere Projekte oder Beteiligungen an anderen Unternehmen sind nicht vorhanden.





Argentinien:


Im Ländervergleich zählt Argentinien laut Reuters zu den attraktivsten Ländern Südamerikas mit stabiler Polit- und Wirtschaftslage sowie einer stabilen Währung. Die gesamte Regierung ist um eine prosperierende Wirtschaft und ein wachsendes Exportgeschäft bemüht. Das Land ist mit 23 % Anteil am Gesamtexport überwiegend auf landwirtschaftliche Produkte spezialisiert, sieht sich aber bereit, den Export von Bodenschätzen künftig stark auszubauen, um den Staatshaushalt dadurch weiter zu unterstützen. Demnach existiert für in Argentinien tätige Unternehmen nicht nur politische Sicherheit, sondern durch minenfreundliche Gesetzgebung eine gute Grundlage für Investitionen in den Bergbau.


Kurzbeschreibung:


Der Sommer 2016 war für Millennial Lithium in seiner heutigen Form das entscheidende Jahr. Im Juni 2016 wurde das vormals als Redhill Resources bekannte und börsengelistete Unternehmen in Millennial Lithium Corp. umbenannt. Im Juli 2016 nahm Iain Scarr als Geologe seine Tätigkeit auf. Gerade rechtzeitig, da im gleichen Monat das Hauptprojekt ‚Pastos Grandes’ übernommen wurde. Im September 2016 optionierte man mit ‚Cauchari East’ das zweite Lithiumprojekt und formierte damit das Projektportfolio, wie es bis heute existiert.


Die Projekte:


Beide Projekte liegen in der Salta Region, einer Provinz Argentiniens, die durch ihre hochwertigen und lithiumhaltigen ‚Salare’ (Salzseen) und die zahlreichen in der Region tätigen Unternehmen international bekannt ist.



Quelle: Millennial Resources


Die Salta-Provinz zeichnet sich nicht nur durch eine minenfreundliche Provinzregierung aus, sondern auch durch vorhandene Infrastruktur wie ausgebautes Straßennetz, erreichbare Gas-, Strom- und Bahnverbindungen. Viele namhafte Bergbaugesellschaften wie Orocobre, Lithium Americas, LSC Lithium, Neo Lithium und andere, die in dieser Region tätig sind, sind der beste Beweis für die richtige Positionierung von Millennial Lithium und die Qualität der Region.


Die Projekte ‚Pastos Grandes’ und ‚Cauchari East’:


Auch wenn ‚Cauchari East’ exploriert wird, so wird im Unternehmen das Projekt ‚Pastos Grandes’ als Hauptprojekt angesehen, und dementsprechend in der Entwicklung forciert.


Pastos Grandes’:


Seit dem Ersterwerb der Rechte an diesem Projekt wurden auch in den vergangenen 12 Monaten weiter Liegenschaftsteile hinzugefügt, sodass das Projekt heute eine Gesamtfläche von 8.664 ha umfasst. Das Dorf Pastos Grandes liegt knapp 12 km nördlich des Projektareals, die Gasanbindung liegt 26 km nordwestlich und das Stromnetz mit 600 MW etwa 50 km nördlich. Die gesamte Region liegt in etwa auf 3.800 Höhenmeter und ist weitgehend frei von jeglicher Vegetation.


Mittels Bohrungen und Pumpentests in den vergangenen 24 Monaten konnte ‚Pastos Grandes’ vom reinen Explorerstatus in ein Entwicklungsprojekt aufgewertet werden, das neben einer Ressource auch bereits eine erste vorläufige Wirtschaftlichkeitsschätzung besitzt. Darüber hinaus besteht ein klarer Plan für eine Aufnahme der Produktion.


Die Ressource, wie sie seit November 2017 besteht, zeigt ebenso gute Werte bei Mengen und Gehalten wie die der benachbarten Unternehmen und ist ein Indiz der Regionsqualität.



Quelle: Millennial Resources


Auf Basis der bestehenden Ressource wurde per Januar 2018 eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsschätzung erarbeitet, die dem Unternehmen stabile Werte bekundet. Bei einer 25-jährigen Minenlaufzeit und bei angenommener traditioneller Produktion von 25.000 Tonnen Lithiumkarbonat jährlich wurde dem Projekt ein diskontierter Zeitwert nach Steuern in Höhe von 824 Mio. USD bescheinigt, sowie eine Renditierung des eingesetzten Kapitals (‚IRR’) nach Steuern von 23,4 %. Für den Produktionsaufbau wurden 410 Mio. USD geschätzt und für die Produktionskosten eine Höhe von 3.218,- USD je Tonne Lithiumkarbonat angegeben.


Das bisherige Jahr 2018 war geprägt von Vorarbeiten für die Wirtschaftlichkeitsstudie, die vom chilenischen Unternehmen Worley Parsons bearbeitet und bis zum 2 Quartal 2019 vorliegen soll. Im Wesentlichen umfassten die Arbeiten Ergänzungs- und Erweiterungsbohrungen für ein Ressourcenupdate, Pumpentests für die Erstellung einer Studie für die Errichtung einer ersten Pilotanlage mit einer Kapazität von 3 Tonnen Lithiumkarbonat pro Monat, sowie topografische und seismische Untersuchungen. Ingenieursplanung, Konzepte für die Trocknungsbecken. Design der Prozessanlage und Tests für die Trocknung runden das Arbeitspaket ab.


Über die geplanten Arbeiten, bzw. kommenden Meilensteine, besitzt Millennial Lithium einen exakten Fahrplan bis zur Produktion, die im Jahr 2021 gestartet werden soll.



Quelle: Millennial Lithium


Verarbeitungsaufbau:


Bevor über die Errichtung einer Produktionsstätte für 25.000 Tonnen Lithiumkarbonat entschieden wird, soll eine kleine Pilotanlage mit monatlich 3 Tonnen Kapazität die ersten Umsätze generieren. Auch wenn dies nur der erste Schritt im Unternehmensaufbau ist, so ist die große Anlage das erklärte Ziel.



Quelle: Millennial Lithium


Die nächsten Meilensteine:


Die kommenden 12 Monate werden wesentliche Erkenntnisse über den weiteren Unternehmensaufbau bringen. Die Bohrprogramme auf ‚Pastos Grandes’ werden bis Ende des ersten Quartals 2019 zu einer neuen Ressource führen. Die für das 2. Quartal 2019 erwartete Wirtschaftlichkeitsstudie wird Detailauskunft über das Potenzial des Projektes aufzeigen. 2019 wird auch das Jahr, in dem die Pilotanlage erste Produktionszahlen liefern wird. Und schlussendlich sollen die Finanzierungsgespräche erfolgreich abgeschlossen werden um mit dem im 2. Halbjahr 2019 geplanten Beginn des Aufbaus der Produktionsanlage starten zu können.



Quelle: Millennial Lithium


Cauchari East’:


Das 2016 optionierte und im Frühjahr 2017 erworbene Projekt umfasst rund 11.000 ha und liegt etwa 100 km nördlich von ‚Pastos Grandes’. Die infrastrukturellen Bedingungen und Voraussetzungen von ‚Pastos Grandes’ gelten auch für dieses Projekt. Das Projektareal grenzt unmittelbar an Orocobre und Lithium Americas an, was auf ähnlich gute Projektqualität schließen lässt.



Quelle: Millennial Lithium


Erst am 4. Juni 2018 erhielt Millennial Lithium für ‚Cauchari East’ die Umweltgenehmigung um geophysikalische Arbeiten durchführen und eine erste Bohrkampagne starten zu können. Die geplanten sechs Bohrlöcher sollen in erster Linie die Tiefe der Mineralisierung ausloten.


Da sich das Management jedoch vorrangig auf das ‚Pastos Grandes’-Projekt konzentriert, wurden noch keine weiteren Maßnahmen auf diesem Areal ergriffen.


Management:


Graham Harris, B.A. Direktor


Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Finanzindustrie und als ehemaliger Senior-Vizepräsident bei Canaccord Capital Corp. (1999-2004) hat Graham Harris über 250 Mio. USD an Kapital für Entwicklung von privaten und gelisteten Unternehmen weltweit organisiert. Parallel zu Millennial Lithium ist er auch noch für das Unternehmen M2 Cobalt tätig und besitzt die Gesellschaft Sunrise Drilling Ltd.


Farhad Abasov, Präsident und CEO


Herr Abasov - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298600 - besitzt mehr als 15 Jahre Erfahrungen in Gründungen und Management von Rohstoffgesellschaften. Zuletzt fungierte er als CEO von Allana Potash Corp., einer Entwicklungsgesellschaft für Kalidünger, die im Jahr 2015 an Israel Chemical Ltd für 170 Mio. USD verkauft wurde. Er war auch im Vorstand bei Rodinia Lithium, die im Jahr 2010 von der deutschen Gesellschaft K+S für 430 Mio. USD übernommen wurde. Er bringt nicht nur Managementerfahrung ins Unternehmen, sondern auch die Fähigkeit, über Entwicklung von Projekten Wertaufbau für die Aktionäre zu generieren.


Richard Lacroix, Direktor


Richard Lacroix bringt weitreichende Erfahrungen in allen Bereichen des Kalidüngerbergbaus und Marketing ein, sowie mehr als 30 Jahre Tätigkeiten bei Potash Corp. von Saskatchewan, wo er auch als Senior Vizepräsident fungierte. Darüber hinaus war er bei einigen Minengesellschaften für Basismetalle im Norden Kanadas und im Raum Ontario beschäftigt und bringt große Erfahrungen in Minenbetrieb, Marketing, Distribution und Transportwesen mit.


Kyle Stevenson, Direktor


Seine in über 15 Jahren gesammelten Erfahrungen liegen in den Bereichen Finanzierung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Zuvor war er Gründer der ‚Liquid Entertainment und Waterproof Studios’, ein weltweit anerkanntes Studio für visuelle Effekte und Animationen. Mit diesem Unternehmen arbeitete er für eine Reihe der angesehensten Spiele- und Filmgesellschaften.


Jack Scott, Direktor


Neben Millennial Lithium ist Jack Scott operativer Vizepräsident der Alberici Group. Eine leitende Funktion hatte er auch bei Allana Potash Corp. inne, sowie bei der Naikun Wind Energy Group und der AGRA Inc. Er besaß auch leitende Funktionen bei TRIUMF, Kanadas nationalem Physiklabor, bei der Atomic Energy of Canada Ltd. und ADCOM Inc. Er besitzt den Hochschulabschluss als Chemieingenieur der Queens Universität und den Master der UWO.


Iain Scarr, Geologe


Bei Millennial Lithium ist er Vizepräsident und Leiter für Exploartion und Entwicklung. Neben seiner Leitungsfunktion bei Rio Tinto, blickt seine Karriere von nahezu 30 Jahren auf eine Reihe von Tätigkeiten in großen Minengesellschaften zurück, wie z.B. bei Lithium One, wo er das ‚Sal de Vida’-Lithiumprojekt bis zur Produktionsentscheidung begleitete. Darüber hinaus war er auch für die weltgrößte Lithiumressource, das ‚Lithium-Bor’-Depot in Serbien, verantwortlich tätig. Auch internationale Erfahrungen hat er in seiner Karriere in Nord- und Südamerika wie auch in Afrika gesammelt. Nach seiner Arbeit bei Galaxy Resources arbeitete er bei der Enirgi Group in leitender Funktion bei der Wirtschaftlichkeitsstudie für die Prozessanlage für das ebenfalls in Argentinien liegende ‚Rincon’-Projekt.


Dr. Peter J. Maclean, P. Geo.


Als Vizepräsident ist Maclean bei Millennial Lithium zuständig für die technischen Bereiche. Er bringt über 25 Jahre Erfahrung ein, die er in Nordamerika, Südamerika und Afrika gesammelt hat. Zuletzt war er bei Allana Potash für die Exploration und Entwicklung deren Flaggschiffprojekt ‚Danakhi’, ein Kalidüngerprojekt in Äthiopien, bis zum Verkauf der Gesellschaft tätig. Er spricht fließend Spanisch und arbeitet eng mit Iain Scarr zusammen um ihn bei der Entwicklung der Projekte von Millennial Lithium in Argentinien zu unterstützen.


Alex Langer Vizepräsident


Herr Langer ist Spezialist in allen Bereichen des Kapitalmarktes und greift auf über 12 Jahre Erfahrung zurück. Begonnen hat seine Karriere bei Canaccord Wealth Management, wo er mehr als 100 Gesellschaften half sich zu finanzieren. Danach war er bei zahlreichen Unternehmen in Managementpositionen tätig, wie beispielsweise als CEO, Präsident und Direktor bei Capital Markets, zuständig für Gesellschaftsentwicklung, Investorenbelange, Kommunikation und Marketing.


Finanzen:


Millennial Lithium hat per 30.10.2018 rund 82.003.845 Mio. Aktien ausstehend. Hinzu kommen noch 15.811.862 Optionen und Warrants. Am besagten Stichtag verfügte das Unternehmen über Barmittelreserven in Höhe von 56,4 Mio. CAD, denen keine Schulden gegenüberstanden. Bei einem aktuellen Aktienkurs errechnet sich eine Marktkapitalisierung von rund 119 Mio. CAD.


Das Management und Direktoren halten rund 20 % aller ausstehenden Aktien, gefolgt von GCL, die rund 17 % und Commodity Capital die rund 6 % am Unternehmen halten und damit zu den größten Aktionären zählen. In Summe sind somit rund 43 % der ausstehenden Aktien in sogenannten ‚festen Händen’.






Quelle: ca.yahoo.com


Fazit:


Das erfahrene Management hat es in etwas mehr als 2 Jahren geschafft, werthaltige Projekte zu akquirieren und das Projekt ‚Pastos Grandes’ über Ressourcen- und Wirtschaftlichkeitsschätzung in einen fortgeschrittenen Entwicklungsstand zu bringen. Dass der Fokus auf ‚Pastos Grandes’ liegt, ist taktisch richtig und sowohl für die Gesellschaft selbst wie auch für die Aktionäre vorteilhaft. Das Hauptprojekt, das im geopolitisch stabilen Argentinien erste Qualitätsbeweise aufgezeigt hat, ist für die kommenden Entwicklungsschritte durch die ausgezeichnete Kapitaldecke von rund 56 Mio. CAD bestens gerüstet.


Die strategische Entscheidung, zunächst eine kleine Pilotanlage zu errichten ist nachvollziehbar und sollte wertvolle Erkenntnisse liefern, aber vor allem, erste Umsätze generieren.


Sollte die anstehende Wirtschaftlichkeitsstudie die bisherigen Werte bestätigen, dürfte die Kapitalbeschaffung für die Produktionsstätte kein großes Problem darstellen. Das qualitativ hochwertige Projekt, gepaart mit den erfahrenen ‚Companymakern’ sollte eine gute Basis bilden.


Die kommenden 12 Monate werden aufzeigen, wie sich der Weg bis zum geplanten Produktionsstart und Marktauftritt gestalten lässt. Die Voraussetzungen, dass sich Millennial Lithium künftig als langjähriger Partner und Lithiumlieferant am Markt etablieren könnte, sind gut. Gespräche mit künftigen Abnehmern sind zwar noch zu führen, aber entwickelt sich Millennial Lithium so konsequent weiter, können auch diese Partner in einem stabilen Nachfragemarkt gefunden werden.


Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,95 € 0,914 € 0,036 € +3,94% 15.01./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA60040W1059 A2AMUE 3,18 € 0,67 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,95 € +3,94%  15.01.19
Düsseldorf 0,938 € +15,80%  15.01.19
Frankfurt 0,98 € +15,29%  15.01.19
Hamburg 0,988 € +13,56%  15.01.19
München 0,965 € +13,53%  15.01.19
Berlin 0,946 € +9,36%  15.01.19
Stuttgart 0,943 € +6,19%  15.01.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...