Weitere Suchergebnisse zu "Microsoft":
 Aktien      Futures    


Microsoft: Verkaufs- oder Fehlsignal? - Chartanalyse




11.05.22 09:26
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Microsoft: Verkaufs- oder Fehlsignal? - Chartanalyse

Die Microsoft-Aktie (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) hatte sich in den vergangenen drei Wochen knapp oberhalb der 270er Marke seitwärts geschoben und damit dem allgemeinen Abwärtstrend an den Märkten getrotzt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei seien die zwischenzeitlichen Erholungsversuche (die an den langen oberen Schatten im Wochenchart zu erkennen seien) jedoch erfolglos verlaufen. Zum Wochenauftakt seien die Papiere sogar unter den markanten Haltebereich gerutscht und hätten bei 263,32 USD ein neues Jahrestief markiert, womit aus charttechnischer Sicht neue Verkaufssignale aktiviert worden seien. Der gestrige Konter (+1,9%) lasse jedoch die Möglichkeit eines Fehlsignals offen - vorausgesetzt, es gelinge den Kursen nun, die 270er Schwelle auch per Tagesschluss zurückzuerobern.

Ausblick: Der aktuell relevante Chartbereich werde im Volumenprofil ebenfalls gut abgesteckt. Der Fokus liege hierbei auf dem volumenarmen Raum zwischen 261,00 USD auf der Unter- und 275,00 USD auf der Oberseite.

Das Long-Szenario: Sollten die Notierungen über 275.00 USD steigen - womit auch die 270er Marke überboten wäre -, könnte sich Platz bis zum Oktober-Tief bei 280,25 USD eröffnen. Darüber ginge es um die 50-Tage-Linie, die im Augenblick bei 290.42 USD verlaufe und die durch das aktuelle Mai-Hoch bei 290,88 USD zusätzlich verstärkt werde. Erst wenn dort der Break gelinge, würde sich das Chartbild etwas aufhellen, sodass die Schließung der Kurslücke vom 11. April und ein Heranlaufen an den Mehrfach-Widerstand aus 100-Tage-Linie, 300er Marke und der Dezember-Abwärtstrendgerade möglich werden könnte.

Das Short-Szenario: Unterhalb von 270,00 USD bleibe das Chartbild zunächst angespannt. Sollten die Kurse auf ein neues Jahrestief fallen und dabei auch das April-Hoch aus dem Vorjahr bei 263,19 USD unterbieten, müsste ein Test von 262,25 USD und/oder 257,33 USD einkalkuliert werden. Auf diesem Niveau hätten die Kurse, ausgehend vom Allzeithoch (Intraday bzw. auf Schlusskursbasis), ein Viertel an Wert verloren. Darunter würden sich die nächsten charttechnischen Haltestellen strenggenommen erst an der Volumenspitze im Bereich von 240,00 USD bzw. etwas tiefer bei 232,00 USD finden. An dieser Stelle könnte zusätzlich das 2020er Hoch stützend wirken, das bei 232,86 USD markiert worden sei. (Analyse vom 11.05.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Microsoft-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
256,60 EUR +0,33% (11.05.2022, 09:24)

XETRA-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
257,75 EUR +1,70% (11.05.2022, 09:10)

NASDAQ-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
269,50 USD +1,86% (10.05.2022)

ISIN Microsoft-Aktie:
US5949181045

WKN Microsoft-Aktie:
870747

Ticker-Symbol Microsoft-Aktie:
MSF

NASDAQ-Symbol Microsoft-Aktie:
MSFT

Kurzprofil Microsoft Corp.:

Die Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol Deutschland: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) ist ein weltweit führendes Softwareunternehmen. Die Gesellschaft bietet ein breites Spektrum an Software-Produkten und Dienstleistungen für verschiedene Nutzergeräte. Die Produktpalette erstreckt sich von den Windows-Betriebssystemen für PCs, Mobilgeräte und Netzwerke über Serversoftware für Client-Server-Umgebungen, Anwendungsprogramme und Desktop-Applikationen für Unternehmen sowie private Nutzer und Multimedia-Anwendungen bis hin zu Internet-Plattformen und Entwickler-Tools. Zusammen mit dem weltweit meistverwendeten Betriebssystem Windows bilden die Büroprogramme der Marke Office die Hauptstützen des Unternehmens.

Im Onlinebereich betreibt der Konzern die Internet-Suchmaschine Bing und die Abonnementversionen der neuesten Office-Varianten. Über den Internet-Telefondienst Skype stellt das Unternehmen seinen Kunden sowohl Sprach- als auch Videotelefonie zur Verfügung. Die Hardware-Sparte des Unternehmens bedient Microsoft Surface, eine Reihe verschiedener Tablets. Mit den Videospielkonsolen Xbox 360 und Xbox One platziert sich Microsoft außerdem an den Spitzenpositionen der Videospielbranche. 2016 übernahm der Technologie-Riese das Karriere-Netzwerk LinkedIn. (11.05.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Microsoft


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
252,56 $ 253,14 $ -0,58 $ -0,23% 20.05./23:43
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US5949181045 870747 349,65 $ 243,00 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
239,50 € +0,21%  20.05.22
Hannover 243,40 € +0,95%  20.05.22
NYSE 252,75 $ -0,10%  20.05.22
AMEX 252,59 $ -0,16%  20.05.22
Nasdaq 252,56 $ -0,23%  20.05.22
Düsseldorf 237,85 € -0,36%  20.05.22
Frankfurt 238,00 € -0,42%  20.05.22
Xetra 240,10 € -0,74%  20.05.22
Stuttgart 238,90 € -0,97%  20.05.22
München 236,05 € -2,01%  20.05.22
Berlin 236,45 € -2,37%  20.05.22
Hamburg 235,25 € -2,41%  20.05.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1184 Microsoft - long-Chance 16.05.22
39 Microsoft 26.01.22
  Löschung 03.05.21
5 Verliert Microsoft mit der XBox. 27.04.21
6 Tech UNTER-BEWERTET (Mic. 26.04.21
RSS Feeds




Bitte warten...