Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

„Man sollte nicht mehr als 5-10 Prozent seines Kapitals in Krypto investieren“




12.02.20 16:17
Stock-World Redaktion

eToro Deutschlandschef Dennis Austinat im Gespräch mit Kryptoszene.de über risikoreiche CFDs, die Finanz-Revolution und aktuelle Kurstreiber


Die Kernaussagen des Interviews:


  • Regulatorik, Krypto-Nachrichten und makroökonomische Entwicklungen die wichtigsten Kurstreiber
  • Wir befinden uns erst am Anfang der Finanz-Revolution
  • Man sollte maximal 5-10 Prozent seines Kapitals in Kryptowährungen investieren
  • In fünf Jahren könne man rund um die Uhr von derselben Wallet Aktien verkaufen und Kinokarten bezahlen

Hallo Herr Austinat, wie würden Sie die beste Investmentstrategie für moderne Anleger beschreiben?


Ich denke als Investor muss man sein Portfolio immer diversifizieren. Wir bieten Kunden von Aktien und ETFs bis hin zu Bitcoin viele Möglichkeiten.  Krypto und Tokenisierung sind sicher die Zukunft, auch beim Investieren, aber ich denke auch, man sollte nicht mehr als 5-10 Prozent seines Kapitals in Krypto investieren.


Worauf muss ich am meisten beim Investieren achten?


Naja. Jeder kann da natürlich seine eigene Meinung haben. Ich denke, beim Investieren sollte man Rendite und Sicherheit miteinander abwägen. Jedoch denke ich immer an das Zitat von André Kostolany: „Wer viel Geld hat, kann spekulieren, wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren, wer kein Geld hat, muss spekulieren“.


Was sind Ihrer Meinung nach momentan die wichtigsten Kurstreiber?


Da sehe ich drei Faktoren: Regulatorische Entscheidungen, Nachrichten über Kryptowährungen und makroökonomische Entwicklungen wie zum Beispiel die aktuelle Geldpolitik mit Negativ-Zinsen sowie Vertrauensverluste in Banken und Regierungen. 


Welche Trends im Handel von Kryptowährungen können wir in den nächsten fünf Jahren erwarten?


Ich denke in den nächsten fünf Jahren werden wir auch traditionelle Werte auf der Blockchain finden. Dann wird der Handel 24/7, rund um die Uhr stattfinden. Und ich kann eine chinesische Aktie am Sonntagmorgen verkaufen und direkt vom selben Wallet dann Kinokarten bezahlen.


Werden sich in den nächsten Jahren auch komplett neue Investment-Konstrukte entwickeln?


Ja. Ich bin mir sicher, dass wir bezüglich  DAOs, also Dezentralen Autonomen Organisationen, noch einiges hören werden. Die Entwicklung der Blockchain-Technologie ist erst am Anfang.  Wir befinden uns sozusagen am Anfang der nächsten Industriellen genauer gesagt Finanz-Revolution.  


 


Hier geht es zum ausführlichen und ungekürzten Interview:


https://kryptoszene.de/etoro-man-sollte-nicht-mehr-als-5-10-prozent-seines-kapitals-in-krypto-investieren/


 


Über Kryptoszene.de


Kryptoszene.de ist eine Nachrichten- und Informationsplattform, die Krypto-Interessenten und Anlegern News, Hintergrundberichte, Analysen und Anleitungen zum Kaufen und Handeln von Kryptowährungen anbietet.





Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...