Weitere Suchergebnisse zu "Mais CBOT Rolling":
 Rohstoffe      Zertifikate    


Mais: Bodenbildung abgeschlossen




22.05.20 12:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Am 21. April 2020 erreichte der Mais-Future ein neues Tief bei 309 US-Cent und markierte damit ein neues Sechsjahrestief, so Carsten Stork vom Anlegermagazin "Der Aktionär".

Sinkende Nachfrage aufgrund der Coronakrise, Schweinepest, Handelskrieg, fester US-Dollar, niedrige Energiepreise und ein schwacher brasilianischer Real (BRL) - das alles seien Faktoren, die dem Maispreis in den letzten Wochen ordentlich zugesetzt hätten. Nun würden sich aber die Anzeichen für eine Trendwende mehren.

Hohe Korrelation

Stork sei der Überzeugung, dass sich die Situation aufgrund des Coronavirus in China weiterhin entspanne und große Teile der Wirtschaft wieder hochgefahren worden seien. Das lasse die Nachfrage nach Rohstoffen steigen. Auch scheine die Schweinepest immer mehr unter Kontrolle zu geraten, wodurch sich die Nachfrage nach Tierfuttermittel wieder normalisiere. Mais-Futures hätten in China im April an der China Dalian Exchange die höchsten Levels seit 2015 erreicht haben - also eine genau umgekehrte Entwicklung wie in den USA. Vor allem sehe Stork allerdings eine hohe Korrelation zu Erdöl- und Ethanolpreisen. Beide Produkte seien die letzten Wochen im Fokus gestanden und stark angestiegen. Eine Entwicklung, der Mais eigentlich folgen "müsse". Aktuell scheine die Bodenbildung abgeschlossen zu sein, die Volatilität sei in den letzten Wochen auch stark gefallen. Deshalb rechne Stork bald mit einer starken Bewegung nach oben. Der Mais-Future handele aktuell bei seinem 18 Tagesdurchschnitt um die 319 US-Cent und werde voraussichtlich in den kommenden Tagen aus seinem kurzfristigen Dreieck ausbrechen.

Das Gap zu Erdöl und Ethanol müsse geschlossen werden - daher rechne Stork mit steigenden Kursen

Die Storyline stimme, die Committments-of-Traders-Daten, die anzeigen würden wie sich Profis im Markt positionieren würden, würden eine klare Tendenz zeigen, denn die Long-Positionen würden seit Juli 2019 bereits stark ansteigen. Auch die Saisonalität stehe auf grün. Stork sehe hier steigende Kurse im Mais bis Mitte Juni.

DAS sei Mais

Mais und Maisnebenprodukte würden heutzutage zu vielen alltäglichen Nahrungsmittel, wie z.B. Margarine, verarbeitet. Die größte Verwendung von Mais sei allerdings die Futtermittelherstellung für Nutztiere, in der Industrie werde Mais für die Herstellung von Klebstoffen oder auch Ethanol verwendet. Weltweit habe die Produktion von Mais 2018/19 insgesamt 1.099,61 metrische Tonnen betragen. Der größte Produzent sei in diesem Zeitraum die USA mit 366,29 Mio. Tonnen gewesen, gefolgt von China und Brasilien mit 257,33 Mio. und 94,5 Mio. Tonnen. Der Anteil der Vereinigten Staaten an der weltweiten Produktion habe 33,31% betragen. Die USA seien auch der größte Exporteur mit 62,00 Mio. Tonnen, auf Platz zwei finde sich die Ukraine mit 28,5 Mio. und Brasilien mit 28 Mio. Tonnen.

Darum sei "Der Aktionär" bullish

Die chinesischen Maispreise hätten bereits reagiert und seien im April stark gestiegen. Stork sehe das als eine Art Frühindikator. Am 8. Mai 2020 habe auch der ALGO-GT ein Kaufsignal generiert. Storyline, CoT-Daten und Saisonalität stünden auch auf Grün. "Der Aktionär" sei bereits long. (22.05.2020/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
12 El Nino 11.10.19
195 Mais 28.05.19
434 Der Rohstoff - Trading Thread 13.06.14
6 Mythos steigende Nahrungsmitte. 26.09.13
94 Erdgas, Mais, Weizen und Schw. 20.02.10
RSS Feeds




Bitte warten...