Erweiterte Funktionen


MTU Aero Engines setzt Betrieb in einigen Produktionsstätten aus - Airbus verbrennt monatlich rd. 5 Mrd. EUR




23.03.20 13:40
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die globalen Aktienmärkte erleben zu Beginn der neuen Woche starke Rückgänge, da die Zahl der Coronavirus-Toten am Wochenende in die Höhe geschnellt ist und der US-Senat sich nicht auf ein Coronavirus-Hilfspaket einigen konnte, so die Experten von XTB.

Die Diskussionen würden jedoch fortgesetzt, sodass am Nachmittag einige damit zusammenhängende Schlagzeilen auftauchen könnten.

Deutschland könnte bis zu 350 Milliarden EUR neue Schulden aufnehmen

Bislang habe die Bundesregierung in diesem Jahr 150 Milliarden EUR zusätzliche Kredite für den Kampf gegen das Coronavirus aufgenommen. Auch wenn die Zahl an sich groß erscheinen möge, sei sie vielleicht nicht das Ende der Geschichte. Finanzstaatssekretär Jörg Kukies habe gesagt, dass ein Rettungsfonds, der Beteiligungen an in Schwierigkeiten geratenen Unternehmen kaufen solle, möglicherweise weitere 200 Milliarden EUR an Schulden ausgeben werde. Die endgültige Höhe der Kredite werde von der Anzahl der Unternehmen abhängen, die um staatliche Hilfe bitten würden. Ein Nachtragshaushalt, der die oben genannten 150 Milliarden EUR Kredite enthalte, solle heute verabschiedet werden.

Trotz des heutigen Einbruchs sei der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) innerhalb der Overbalance-Struktur geblieben. Der Index sei kurz nach der Eröffnung der Terminmärkte auf ein Tief von fast 8.150 Punkten gefallen. Seitdem habe jedoch eine stetige Aufwärtsbewegung beobachtet werden können und der Index stoße aktuell auf die 8.600 Punkte. Der erste Ausbruchsversuch sei gescheitert, sodass dieses Niveau ein Widerstand sein könnte, den es während der heutigen Sitzung zu beobachten gelte. Auf der Suche nach einer möglichen Unterstützung sollten sich die Händler in erster Linie auf die 8.200 Punkte konzentrieren. Die beiden Ebenen, die die übergreifende Handelsspanne markieren würden, seien durch die oben erwähnte Overbalance-Struktur definiert: 8.000 Punkte (untere Grenze) und 9.150 Punkte (obere Grenze).

Nach Angaben der "Welt am Sonntag" verbrenne Airbus (ISIN: NL0000235190, WKN: 938914, Ticker-Symbol: AIR, Nasdaq OTC-Symbol: EADSF) derzeit monatlich rund 5 Milliarden EUR. Außerdem habe der europäische Flugzeugbauer nur noch rund 15 Milliarden EUR zur Verfügung, so die Wochenzeitung, so dass ihm in drei Monaten die Mittel ausgehen könnten. Sollten sich die Behauptungen bewahrheiten, würde dies die Argumente für eine deutsche staatliche Beihilfe für Airbus verdeutlichen. Trotz des großen Auftragsbestands von Airbus komme es zu Schwierigkeiten, da die Fluggesellschaften versuchen würden, ihre Aufträge aufzuschieben.

MTU Aero Engines (ISIN: DE000A0D9PT0, WKN: A0D9PT, Ticker-Symbol: MTX, Nasdaq OTC-Symbol: MTUAF) habe den Betrieb an einigen Produktionsstätten eingestellt, da die Unterbrechungen der Materialversorgung begonnen hätten. Die Aktivitäten an den Standorten München und Rzeszów (Polen) würden bis Ende der Woche heruntergefahren und voraussichtlich ab April für drei Wochen ausgesetzt.

TRATON (ISIN: DE000TRAT0N7, WKN: TRAT0N, Ticker-Symbol: 8TRA), die Tochtergesellschaft von Volkswagen (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF), habe den Ergebnisbericht für das Gesamtjahr 2019 veröffentlicht. Der Umsatz habe 26,9 Milliarden EUR erreicht und der Gewinn nach Steuern habe bei 1,52 Milliarden EUR gelegen. Das Unternehmen habe die Dividende bei 1 EUR festgelegt, habe sich aber aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs entschieden, die Prognose für 2020 aufzugeben und habe gesagt, dass es unmöglich sei, sie in der gegenwärtigen Situation zu aktualisieren.

Analystenreaktionen

- BMW (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000, Ticker-Symbol: BMW, NASDAQ OTC-Symbol: BAMXF) sei bei JPMorgan auf "overweight" heraufgestuft worden (Kursziel: 50 EUR).
- Die Munich Re (ISIN: DE0008430026, WKN: 843002, Ticker Symbol: MUV2, Nasdaq OTC-Symbol: MURGF) behalte beim Bankhaus Metzler die Kaufempfehlung (neues Kursziel: 219 EUR).
- MTU Aero Engines sei bei ODDO BHF auf "neutral" herabgestuft worden. (Kursziel: 170 EUR). (23.03.2020/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...