Weitere Suchergebnisse zu "Lufthansa":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Lufthansa: Luftverkehrskonzern gründet neue Airline - Aktienanalyse




21.07.21 08:21
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Lufthansa-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Deutschen Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) unter die Lupe.

Mitten in der Corona-Krise habe der Lufthansa-Konzern eine neue Airline mit dem Namen "Eurowings Discover" gegründet. Was am kommenden Samstag (24. Juli) mit einem schon ausgebuchten Erstflug nach Kenia und Sansibar beginne, solle bereits im Sommer 2022 ein mittelgroßer Ferienflieger mit 21 Flugzeugen an den Drehkreuzen Frankfurt und München sein. 600 Crewmitglieder seien bereits an Bord, berichte Airline-Chef und Erstflug-Pilot Wolfgang Raebiger. Rund die doppelte Zahl solle noch folgen, um den etablierten Ferienfliegern wie Condor und Tuifly Konkurrenz zu machen.

Bislang habe die Lufthansa das touristische Geschäft insbesondere an ihren Drehkreuzen meist anderen überlassen. Zu knapp seien die Start- und Landefenster gewesen, zu wichtig die Zulieferflüge für die großen Interkontinental-Maschinen mit den vielen Geschäftsreisenden. Corona habe das Umdenken im Konzern beschleunigt. Zwar seien Grundzüge des neuen Angebots schon vor der Krise geplant gewesen, doch Lufthansa-Chef Carsten Spohr sei nun noch überzeugter, dass das Geschäft mit den Touristen schneller wachse als die klassische Geschäftsfliegerei.

Die Ferienfliegerei unterscheide sich grundsätzlich vom Liniengeschäft, denn ein großer Teil der Plätze werde von Reiseveranstaltern wie TUI, Alltours oder DER gebucht. Dies habe bislang als Domäne der Condor gegolten, die nach der Pleite des Mutterkonzerns Thomas Cook von einem privaten Finanzinvestor übernommen worden sei und gut 50 Flugzeuge betreibe. Lufthansas Versuch aus dem vergangenen Jahr, die Zubringerflüge für die Condor zu kündigen, sei vorläufig vom Bundeskartellamt gestoppt worden. Wie die EU-Kommission würden die Bonner Beamten einen Missbrauch der Marktmacht durch die Lufthansa für möglich halten. Die Eurowings Discover müsse sich also zunächst ohne diese Unterstützung der Mutter am Markt bewähren.

Mit Eurowings Discover und der Edelweiss aus der Schweiz intensiviere der Lufthansa-Konzern wieder sein bislang arg auf Südafrika konzentriertes Afrika-Geschäft. Dem Kranich-Konzern komme zugute, dass viele afrikanische Airlines stark angeschlagen aus der Corona-Krise kämen.

Ähnlich wie in den vergangenen Jahren versuche die Lufthansa mit ihren Ablegern wieder, die Schwäche von einzelnen Konkurrenten zu nutzen, um selbst zu wachsen. Mittel- bis langfristig könnte sich das durchaus auszahlen. Aktuell sei das Marktumfeld jedoch weiterhin sehr rau. Anleger sollten wegen des angeschlagenen Charts und der unvermeidlichen Kapitalerhöhung nach wie vor an der Seitenlinie verharren und nicht einsteigen, so Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 21.07.2021)

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Lufthansa.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Lufthansa-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
9,719 EUR +0,09% (21.07.2021, 08:06)

Xetra-Aktienkurs Deutsche Lufthansa-Aktie:
9,665 EUR +2,36% (20.07.2021, 17:36)

ISIN Deutsche Lufthansa-Aktie:
DE0008232125

WKN Deutsche Lufthansa-Aktie:
823212

Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
LHA

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Deutsche Lufthansa-Aktie:
DLAKF

Kurzprofil Deutsche Lufthansa AG:

Die Lufthansa Group (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern. Mit 110.065 Mitarbeitern erzielte die Lufthansa Group im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 13.589 Mio. EUR. Die Lufthansa Group setzt sich aus den Geschäftsfeldern Network Airlines, Eurowings sowie den Aviation Services zusammen. Zu den Aviation Services zählen die Geschäftsfelder Logistik, Technik, Catering sowie die Weiteren Gesellschaften und Konzernfunktionen. Letztere umfassen unter anderem die Lufthansa AirPlus, die Lufthansa Aviation Training sowie die IT-Gesellschaften. Alle Geschäftsfelder nehmen in ihren jeweiligen Branchen eine führende Rolle ein. (21.07.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Lufthansa


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,548 € 9,88 € -0,332 € -3,36% 30.07./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008232125 823212 12,96 € 6,85 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Thorsten Küfner
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
9,60 € -2,78%  30.07.21
Nasdaq OTC Other 11,72 $ -1,10%  30.07.21
Frankfurt 9,611 € -2,15%  30.07.21
Berlin 9,677 € -2,46%  30.07.21
Stuttgart 9,606 € -2,48%  30.07.21
Hamburg 9,611 € -2,50%  30.07.21
Düsseldorf 9,596 € -2,64%  30.07.21
Hannover 9,593 € -2,78%  30.07.21
München 9,559 € -3,36%  30.07.21
Xetra 9,548 € -3,36%  30.07.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...