Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Hans-Jürgen Haack

Langeweile?




03.03.16 15:28
Hans-Jürgen Haack

Liebe Leser,

falls Sie zur „Spezies der Trader“ gehören, werden Sie die sehr unterschiedlichen Phasen im Jahresverlauf kennen. Damit meine ich nun nicht unbedingt die erfolgreichen und weniger erfolgreichen (aber diesen Wechsel von Sonne zu Regen werden Sie als Trader auch kennen), sondern den Wechsel von Zeiten mit vielen Chancen (und somit vielen Trades) zu Phasen, wo sich einfach wenig Möglichkeiten ergeben. Allerdings können diese Phasen von Trader zu Trader unterschiedlich sein, selbst, wenn sie den gleichen Markt handeln.

Jeder Ansatz hat seine Zeit

So werden z.B. Momentum-Trader oder Trendfolge-Ansätze in trendigen Phasen aktiv sein bzw. mehr Positionen halten als in trendlosen Seitwärtsphasen. Dagegen finden manche Daytrader oder diejenigen, die mit Oszillatoren als Haupt-Indikatoren arbeiten, manchmal in wild schwankenden Märkten ihr El Dorado. Was aber allen gemeinsam ist: In den Zeiten mit viel Chancen, also in einem Umfeld, dass dem Trader entgegenkommt, erwirtschaftet ein erfolgreicher Trader meistens per Saldo Gewinne. Jeder Ansatz hat nämlich seine (potentiell erfolgreiche) Zeit. So weit, so gut. Je besser der Trader, desto mehr „Speck“ kann er dann für schlechte Zeiten ansetzen. Es gibt ja keinen Trader (mir ist jedenfalls keiner bekannt), der durchgängig ohne zähe Phasen nur Gewinne erzielt.

Die schwierige Phase entscheidet oft

Aber die schwierige Zeit, wenn die Börsenphase nicht zum Trading-Ansatz passt, die entscheidet oft über das langfristige Ergebnis. In guten Phasen erwirtschaftet (fast) jeder Trader Gewinne, der eine mehr, der andere weniger (letztere laufen natürlich schneller Gefahr, ein negatives Gesamtergebnis zu erzielen). Doch in den zähen Phasen den Fuß vom Gas zu nehmen, weniger zu handeln und geduldig auf gute Chancen zu warten, ist sehr wichtig, um solche Zeiten gut zu überstehen. Natürlich hilft es dabei ungemein, wenn man frühzeitig erkennt, dass sich das Verhalten der Märkte geändert hat. Oft sieht man es auch an den schlechter werdenden Trading-Ergebnissen. Klar ist: Wer es dann mit Gewalt versucht, die Handelsfrequenz u.U. noch erhöht, der erleidet meist noch höhere Verluste. Dies ist oftmals die Zeit, an der unerfahrene Trader scheitern, ihr Handelskonto ruinieren. Im richtigen Moment das Risiko herunter zu nehmen, weniger zu handeln, ist das Erfolgsrezept (dann kann man mit noch gut gefülltem Konto auch wieder mehr Gas geben, wenn sich der Wind wieder in eine günstige Richtung dreht).

Problem für Vollzeit-Trader: Es kann Langeweile aufkommen. Wenn man dies jedoch nicht aushält und verzweifelt irgendwelche Trading-Chancen sucht (im schlimmsten Fall in anderen bisher nicht gehandelten Märkten, die nicht zum Ansatz passen), wird man fast schon zwangsläufig schlechte Trades (mit ungünstigem Chance-Risiko-Verhältnis) eingehen. Der Rat, in Urlaub zu fahren, greift meistens nicht. Das passt selten von den Rahmenbedingungen so spontan. Außerdem sollte man als Trader ja auch wieder zur Stelle sein, wenn sich gute Zeiten anbahnen. Meine Empfehlung:
Lenken Sie sich ab. Spielen Sie Schach im Internet, bilden Sie sich in Trading-Webinaren o.ä. weiter, lesen Sie ein gutes Buch oder schauen Sie sich im Web Aufzeichnungen von
amerikanischen Sportveranstaltungen an (Football, Basketball, Baseball, Ice-Hockey – irgendeine Profi-Liga ist immer in Betrieb). Entscheidend ist nur, dass Sie keinen Druck zum Handeln verspüren.

Zähe Börsenphase ahoi

Warum schreibe ich das? Weil genau solch eine zähe Börsenphase jetzt durchaus bevorstehen könnte. Das zeige ich unten in der Markttechnik-Analyse DAX. Deshalb haben wir z.B. in der HAACK-DAILY das „Tempo gedrosselt“, fahren zurzeit weniger Trades. Auch in der HAACK-INVEST sind wir relativ neutral aufgestellt, können dem Treiben mit reduziertem Risiko gelassen zuschauen. Handlungsdruck verspüren wir nicht, Langeweile ebenso wenig. Zur Not spielen wir Schach und igeln uns mit der Königsindischen Verteidigung ein.

Herzlichst Ihr
Hans-Jürgen Haack




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...