LUDWIG BECK: Q4 liefert wie erwartet keinen positiven Abschluss des enttäuschenden Geschäftsjahres - Aktienanalyse




09.01.19 09:41
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - LUDWIG BECK-Aktienanalyse von Aktienanalyst Frank Laser von der Montega AG:

Frank Laser, Aktienanalyst der Montega AG, empfiehlt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der LUDWIG BECK am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG (ISIN: DE0005199905, WKN: 519990, Ticker-Symbol: ECK) nach wie vor zu kaufen.

LUDWIG BECK habe heute Umsatzzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht, die leicht über der im Dezember gesenkten Umsatzguidance und den Analystenprognosen gelegen hätten.

Jahresbruttoumsatz leicht über gesenktem Zielwert: Der Bruttoumsatz des Geschäftsjahres 2018 habe mit 166,0 Mio. Euro den Vorjahreswert um 4,2% verfehlt und habe sich somit dem allgemeinen negativen Branchentrend im vergangenen Geschäftsjahr nicht entziehen können, aber leicht das im Dezember reduzierte Ziel von 165,0 Mio. Euro übertroffen.

Das Segment LUDWIG BECK habe 95,5 Mio. Euro (-3,5%) erwirtschaftet, in dem jedoch der Online-Handel die Erwartungen des Unternehmens erfüllt habe. Das Segment Wormland habe mit 70,5 Mio. Euro rund 5% unter dem Wert des Vorjahres gelegen.

Für Q4 würden sich demnach Bruttoerlöse i.H.v. 54,3 Mio. Euro ergeben, was einem marginalen Rückgang von 0,8% gegenüber Q4 2017 entspreche. Damit sei die Performance des wichtigen Jahresendquartals deutlich besser ausgefallen als in den ersten drei Quartalen (Umsatz 9M 2018: -5,7%). Dennoch sei das Weihnachtsgeschäft sowohl bei LUDWIG BECK als auch im gesamten stationären Textileinzelhandel trotz der geringen Vergleichsbasis enttäuschend verlaufen.

Ausbleiben von Nachfrageerholung und Nachholeffekten sorge für schwaches Q4: Ursächlich für den deutlichen Erlösrückgang sei zum einen das Ausbleiben der Nachfrageerholung im Oktober und November gewesen, die nach dem ungewöhnlich heißen und langen Sommer erwartet worden sei.

Zum anderen habe LUDWIG BECK insbesondere in den ersten Tagen des Dezembers keinerlei Nachholeffekte bei der Nachfrage verzeichnet und habe sogar einen weiteren Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Dieser habe auch durch das verspätet gestartete Weihnachtsgeschäft nicht mehr kompensiert werden können.

Auch 2019 sollte herausfordernd werden: Das Management gehe auch für das laufende Geschäftsjahr von einem anhaltend herausfordernden Marktumfeld aus. Genaue Ziele werde das Unternehmen im Rahmen seiner Bilanzpressekonferenz am 28. März veröffentlichen. Unter der Annahme einer Normalisierung der Witterungsbedingungen im laufenden Geschäftsjahr erwarte Laser nicht zuletzt aufgrund der sehr geringen Basis eine deutliche Erholung bei Umsatz und Ergebnis. Allerdings sei anzunehmen, dass sowohl LUDWIG BECK als auch weitere börsennotierte Wettbewerber aufgrund der geringen Visibilität zunächst sehr konservative Ziele für 2019 nennen würden.

Wenngleich LUDWIG BECK beim Umsatz leicht über den reduzierten Prognosen gelegen habe, sei das Geschäftsjahr 2018 sowohl für das Unternehmen als auch für die Branche sehr enttäuschend verlaufen. Weniger nachteilige Witterungsbedingungen könnten jedoch 2019 für eine nennenswerte Trendwende sorgen.

Frank Laser, Aktienanalyst der Montega AG, bestätigt seine Kaufempfehlung für die LUDWIG BECK-Aktie mit einem unveränderten Kursziel von 33,00 Euro. (Analyse vom 08.01.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze LUDWIG BECK-Aktie:

Börse Stuttgart-Aktienkurs LUDWIG BECK-Aktie:
28,00 EUR 0,00% (09.01.2019, 08:40)

ISIN LUDWIG BECK-Aktie:
DE0005199905

WKN LUDWIG BECK-Aktie:
519990

Ticker-Symbol LUDWIG BECK-Aktie:
ECK

Kursprofil LUDWIG BECK AG:

Die LUDWIG BECK AG (ISIN: DE0005199905, WKN: 519990, Ticker-Symbol: ECK) ist ein Einzelhandelsgeschäft in der Münchner Innenstadt. Der Schwerpunkt der angebotenen Artikel liegt auf Mode und Textilien. Ergänzt wird das Sortiment um Artikel aus den Bereichen klassische Musik, Jazz und O-Ton-Musik, italienische Weine sowie Geschenkartikel. Neben dem Stammhaus am Münchner Marienplatz besitzt die Gesellschaft eine zweite Filiale mit dem Schwerpunkt Kosmetik im Viscardihof der FÜNF HÖFE, ebenfalls in München. Schließlich existiert noch ein traditionelles Kurzwarengeschäft, das wie das ursprüngliche Geschäft von Ludwig Beck vor 150 Jahren Strick- und Nähutensilien verkauft. (09.01.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
30,60 € 29,80 € 0,80 € +2,68% 17.07./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005199905 519990 30,60 € 25,40 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kursziel:33 - 0
Kursziel (alt):33 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:26,0
Umsatz-Schätzung:2019147.8
 2020149.7
Analysten: Frank Laser
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
30,00 € +1,35%  17.07.19
Xetra 30,60 € +2,68%  17.07.19
Berlin 30,80 € +2,67%  17.07.19
Frankfurt 30,00 € +2,04%  17.07.19
Stuttgart 30,00 € +2,04%  17.07.19
Düsseldorf 29,00 € 0,00%  17.07.19
Hamburg 29,40 € 0,00%  17.07.19
München 29,80 € 0,00%  17.07.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...