Weitere Suchergebnisse zu "Silber":
 Indizes      Rohstoffe      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Jörg Schulte

Kuya Silver – Niedrigkosten-Silberproduktion ab 2021




28.12.20 08:23
Jörg Schulte


 


Auf Jahressicht legte der Silberpreis um annähernd 45 % zu. In den USA wurden dieses Jahr rund 60 % mehr Silbermünzen und -barren verkauft als im Vorjahr.


 


Dabei wurde mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 20,60 USD je Unze wurde der höchste Preis seit dem Jahr 2013 erzielt. Doch die Zeit der steigenden Preise ist laut Marktkennern noch nicht beendet. Denn bei der Minenproduktion wird im laufenden Jahr aufgrund der Pandemie mit einem Minus von 6,3 % gerechnet.


 


Die Nachfrage nach Silberschmuck ist dieses Jahr zwar um zirka 23 % zurückgegangen, soll aber dafür im kommenden Jahr wieder deutlich zweistellig wachsen. Deshalb sollten sich Silberinvestments auch im kommenden Jahr wieder lohnen.


 


Zu einem lohnenden Investment sollte die kanadische Kuya Silver gehören, ein angehender Silberproduzent der aus einem ‚Reverse Take over‘ von Miramont Resources Corp. entstanden ist! Kuya ist im Vollbesitz der ‚Bethania‘-Silbermine in Zentralperu.


 



 


Die ‚Bethania‘-Mine befindet sich nahe dem gleichnamigen Ort im Herzen des peruanischen Silber-Zink-Blei-Gürtels. Die Mine war bis 2016 immer wieder über 40 Jahre lang aktiv und produzierte sehr hochwertiges Silbererz mit Blei und Zink als Nebenprodukten. Kuya Silver plant nun eine Erweiterung der vorhandenen Mine. sowie den Bau einer eigenen Konzentratanlage am Standort, bevor der Betrieb endgültig wieder aufgenommen wird. Im Jahr 2016 wurde die Mine aufgrund schwieriger Marktbedingungen und daraus resultierendem Kapitalmangels in den Wartungszustand versetzt.


 



Quelle: Kuya Silver


 


Frisch finanziert mit noch gut 12 Mio. CAD in der Kasse will Kuya Silver mittels Exploration und Entwicklung eine aggressive Wachstumsstrategie umsetzen, durch die die ‚Bethania‘-Mine ab dem kommenden Jahr 2021 wieder zu einem bedeutenden Silberproduzenten werden soll.


 


 


Das Projektportfolio!


 


 


Das ‚Bethania‘-Silberprojekt befindet sich in Zentralperu im nordwestlichen Teil des Departements Huancavelica, ungefähr 316 km von Lima entfernt. Das Projekt umfasst vier Konzessionen, die sich über eine Gesamtfläche von 1.750 ha erstrecken, die das ganze Jahr über erreichbar sind. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf ‚Santa Elena‘, einer Bergbaukonzession, in der sich die ‚Bethania‘-Silbermine befindet. Die Mine war bereits von 1977 bis 2016 in Produktion und förderte ca. 400.000 Unzen Silberäquivalent pro Jahr im Kleinstbergbaubetrieb. Das gemahlene Erz wurde in verschiedenen Verarbeitungsbetrieben in der Region gebührenpflichtig weiterverarbeitet. ‚Bethania‘ lieferte konstant hochgradige Silber-Blei- und Zink-Konzentrate, bis sie aufgrund extrem niedriger Silberpreise und in Folge dessen mangels Betriebskapital im Jahr 2016 in den Pflege- und Wartungszustand versetzt werden musste.


 


‚Bethania‘ liegt über der ‚Cordillera Central‘, in einer Region mit produktiven und prospektiven Basis- und Edelmetallgürteln, die sich entlang einer interpretierten, großen Nord-Nordost-Verwerfungslinie im Gold-Siber-Epithermalgürtel im Süden Perus ausbreiten.


 



Quelle: Kuya Silver


 


Die ‚Santa Elena‘-Konzession umfasst tertiäre Vulkangesteine wie Andesit, Dacit und Tuff. Alle bisher entdeckten mineralisierten Adern werden von verändertem Andesit und/oder Dacit beherbergt.


 


Der Schwerpunkt des früheren Aderabbaus lag auf den Ost-Nordost-Trending-Systemen, weshalb in zahlreichen Nord-Nordwest-Trending-Adern bislang kaum oder gar keine Erkundungen und Tests durchgeführt wurden. Die Gesamtlängen des Venensystems sind nicht für alle Venen klar und es gibt Hinweise darauf, dass sich die nach Nordosten verlaufenden Venen entlang des Streichens mehrere hundert Meter erstrecken könnten. Darüber hinaus setzen sich viele der Adern in der Tiefe fort, wie aus unterirdischen Minenentwicklungen hervorgeht.


 


Kuya hat kürzlich von der Regionalregierung von Huancavelica die Genehmigung für die semi-detaillierte Umweltverträglichkeitsprüfung für sein Verarbeitungsanlagen-Projekt ‚Bethania‘ erhalten. Die Umweltverträglichkeitsprüfung-Zulassung umfasst eine Anlagenkonstruktion für Zerkleinerungs-, Mahl- und Flotationskreisläufe mit einer Kapazität von 350 Tonnen pro Tag. Kuya plant die Erweiterung sowie den Bau einer Konzentratanlage vor Ort, bevor der Betrieb im Jahr 2021 wieder aufgenommen wird.


 


Mehr als sechs Kilometer unterirdische Arbeiten greifen derzeit auf sieben Adern direkt an oder nahe der Oberfläche zu, wobei entlang des Streichs und in der Tiefe noch erhebliches Aufwärtspotenzial verbleibt.


 


Kuya Silver hat Mining Plus damit beauftragt, eine vorläufige wirtschaftliche Erstbewertung (‚PEA‘) durchzuführen, um einen detaillierten technischen Entwurf der Erschließung der 350 Tonnen pro Tag Anlage abzuschließen.


 


Gleichzeitig führt Kuya ein 5.000-Meter-Bohrprogramm durch, das darauf abzielt, das Vertrauen in die Gebiete nahe der bestehenden Minenarbeiten weiter zu stärken. Ziel dieses ersten Programms ist die Erstellung einer Ressourcenschätzung gemäß des hochwertigen NI 43-101-Standards sowie die Erprobung von Erweiterungen der bekannten Adern entlang des Streichs und in der Tiefe. Die aus diesem Bohrprogramm gewonnenen Daten werden sodann modelliert und auch in die ‚PEA‘ reingenommen und im technischen Entwurf berücksichtigt.


 


 


Die Geschäftsführung!


 


 


David Stein


Position: Präsident, CEO & Direktor


 


David Stein ist Gründer und Präsident von Kuya Silver und hat einen technischen Hintergrund in Geologie und Ingenieurwesen. Stein befasste sich schon seit Beginn seiner Karriere mit den Kapitalmärkten. Im Jahr 2001 arbeitete er bereits als Bergbauaktien-Analyst bei einem kanadischen Broker. In jüngerer Zeit war Stein Präsident und CEO von Aberdeen International, wo er verschiedene Investitionsmandate für Private Equity und öffentliche Unternehmensinvestition leitete.


 


Tyson King


Position: VP Unternehmensentwicklung


 


Herr King hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Verwaltung börsennotierter sowie privater Unternehmen im Rohstoffsektor. Er war aktiv an der Weiterentwicklung mehrerer Unternehmen beteiligt, in denen er während seiner Karriere verschiedene leitende Positionen innehatte. King hat einen BA in Wirtschaftswissenschaften von der University of Calgary


 


Lesia Burianyk


Position: CFO


 


Lesia Burianyk hat über 15 Jahre Branchenerfahrung als CFO für verschiedene an der TSX-V und an der CSE gelistete Unternehmen. Sie ist Chartered Professional Accountant (CPA, CA) und hat einen Bachelor of Business Administration von der Simon Fraser University. Zuvor war sie als Prüfungsleiterin bei einer kanadischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig, wo sie sich auf die Bergbauindustrie spezialisierte.


 


Dr. Quinton Hennigh


Position: Direktor


 


Dr. Hennigh ist Wirtschaftsgeologe mit über 25 Jahren Explorationserfahrung, hauptsächlich im Bereich Gold-Silber. Früher war er für die Exploration bei großen Bergbauunternehmen wie der Homestake Mining Company, der Newcrest Mining Ltd. und der Newmont Mining Corporation verantwortlich. Er trat 2007 in den Junior-Bergbausektor ein und war an einer Reihe von in Kanada gelisteten Unternehmen beteiligt, darunter Novo Resources, wo er als Präsident und Vorsitzender fungiert.


 


Dale Peniuk


Position: Direktor


 


Herr Peniuk ist Chartered Professional Accountant (CPA, CA) und Corporate Director. Er hält einen B.Comm von der University of British Columbia und erhielt eine Auszeichnung als Chartered Accountant vom Institute of Chartered Accountants in British Columbia. Er war mehr als 20 Jahre bei KPMG LLP sowie dessen Vorgängerunternehmen tätig, davon die letzten zehn Jahre als Assurance Partner mit Schwerpunkt auf Bergbauunternehmen. Peniuk ist außerdem Direktor und Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Lundin Mining Corporation, der Capstone Mining Corp. und der Argonaut Gold Inc.


 


 


Die Finanzen!


 


 


Kuya Silver ist an der kanadischen Börse CSE unter dem Symbol KUYA gelistet. In Frankfurt ist das Unternehmen unter der ISIN: CA50149R1073 / WKN: A2QELV handelbar.


 


Das Unternehmen hatte zu Beginn des vierten Quartals 2020 nur rund 32,34 Mio. Aktien ausstehen, dazu 1,22 Mio. Optionen und 2,38 Mio. Warrants, also voll verwässert insgesamt nur 35,96 Mio. Aktien. Die Marktkapitalisierung beträgt bei einem Aktienkurs von rund 2,09 CAD am 27.12.2020 auf nicht verwässerter Basis extrem niedrige etwa 67,6 Mio. CAD.


 



Quelle: Kuya Silver


 


Zudem fällt bei Kuya Silver auf, dass ein sehr hoher Aktienanteil vom Management und anderen Investoren gehalten werden. So hält das Management einen Anteil der ausstehenden Aktien von 26 %, Erika Soria 10,8 %, Commodity Capital 8 % und Eric Sprott 5,3 %. Damit befinden sich in Summe mehr als 50 % der ausstehenden Aktien in festen Händen und verleiht dem Unternehmen eine extrem schlanke Aktienstruktur!


 


 


Neueste TOP-News!


 


 


Ab Januar 2021 führt Kuya Silver ein duales Explorations- und Minenerschließungsprogramm durch, mit dem Ziel, die Daten der Bohrkampagne und anderer Studien vor Ort in den Minenplanungsprozess zu integrieren!


 


Einige der ersten Projekte, die ausgeführt werden sollen, sind der Bau einer ‚Phase 1‘-Wohnanlage, die vor allem für Explorations- und Baupersonal genutzt werden soll, sowie die Vorbereitung des Geländes, einschließlich Straßen und Plattformen, für das bevorstehende Diamantbohrprogramm. Zudem werden Projekte zur Sanierung der Mine angestoßen, die Kuya als wichtig identifiziert hat, um nicht zuletzt auch die Sicherheit und das Umweltmanagement vor Ort deutlich zu verbessern.


 


 



https://www.youtube.com/watch?v=Q_KpEesV3hk


 


 


Fazit & Ausblick:


 


Peru ist eine äußerst positiv eingestellte Bergbaujurisdiktion und einer der weltweit größten Produzenten von Basis- und Edelmetallen. Bei der Silber-, Kupfer- und Zinkproduktion liegt das Land sogar im globalen Ranking auf Platz zwei. Die peruanische Regierung fördert zudem ausländische Investitionen in den Bergbau mit attraktiven steuerlichen und gesetzlichen Regelungen, was Kuya Silver sehr zugute kommt.


 


Kuya sein Projekt liegt im großen Silber-Blei-Zink-Bergbaubezirk in Zentralperu. Die Geologie ist dank des früheren, oberflächennahen Bergbaus vorhersehbar was das Explorationsrisiko minimiert. Zudem sorgt die Vorhersehbarkeit zu sehr günstigen Explorationskosten. Kuya muss zudem keine Lizenzgebühren bezahlen und alle nötigen Genehmigungen für einen Minenbetrieb liegen dem Unternehmen bereits vor.


 


Demzufolge kann die Produktion quasi sofort beginnen, wenn die ‚Hardware‘ es zulässt. Mit Produktionsbeginn wird das Unternehmen direkt anfangen Geld zu verdienen, und das nicht wenig! Denn die Gesamtförderkosten pro produzierter Unze Silber wurden mit unglaublich günstigen rund 7,50 USD berechnet! Selbst in der ‚ramp up‘-Phase der Produktion sollten die Kosten niedrig sein, so dass sich ein Unternehmensgewinn quasi direkt einstellen könnte.


 



Quelle: Kuya Silver


 


Und weil Kuya Silver (WKN: A2QELV) vermutlich weitere kleine Minen von lokalen Eigentümern oder deren Erz erwerben wird, profitieren sie mittelfristig zusätzlich vom Verkauf von Gold und Nebenprodukten wie Kupfer, Zink etc., die immerhin rund 40 % des Umsatzes ausmachen können!


Somit kann man bisher nur festhalten, dass das Team um den Vorzeigeunternehmer David Stein exzellente Arbeit geleistet hat. Seine Expertise und jahrelange Erfahrung im Bergbau haben diese bisher erfolgreiche Unternehmensgründung gelingen lassen. Daran sollte das Team nun nahtlos anknüpfen, weshalb unserer Meinung nach einer erfolgreichen Wiedereröffnung der ‚Bethania‘-Mine nichts im Wege stehen wird. 


Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte


 


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken. 


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.


 


 



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Silber


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
26,678 $ 27,4255 $ -0,7475 $ -2,73% 26.02./22:52
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009653103 965310 29,97 $ 11,68 $
Werte im Artikel
2,03 plus
+4,23%
26,68 minus
-2,73%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
26,678 $ -2,73%  22:52
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...