Erweiterte Funktionen


Kryptos unter Druck




20.07.21 15:40
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Die Kryptomärkte befinden sich nach wie vor in einer Phase, in der die Angst dominiert, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Zu ausgeprägt sei die Euphorie gewesen, zu überbordend seien die Zukunftsfantasien oder Gier gewesen. Ob nun ein neuer Kryptowinter bevorstehe, oder man bis Ende des Jahres neue Höchststände sehe, könne niemand seriös beantworten. Die Analysten würden jedenfalls davon ausgehen, dass der Kryptoboom am Ende mehr sein werde als eine reine Spekulationsblase, sondern dass tatsächlich nachhaltige Innovationen sowie Technologien daraus hervorgehen würden. All das solle aber die vergangenen Kursexzesse nicht rechtfertigen.

Gleichzeitig könne die Frage gestellt werden, ob Chinas Politik tatsächlich einen derartigen Gamechanger darstelle, wie es die Kursrückgänge implizieren würden. Die Analysten hätten stets die Meinung vertreten, dass der Erfolg und das Kurspotenzial von Kryptowährungen eng an die Akzeptanz und die Anwendungsmöglichkeiten in der Realwirtschaft und der Finanzindustrie gekoppelt seien - und in diesen Bereichen habe es zuletzt bedeutende Fortschritte gegeben, vor allem abseits von China. (20.07.2021/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...