Weitere Suchergebnisse zu "KPS":
 Aktien      Zertifikate    


KPS: Internationalisierungsstrategie geht auf - Kaufempfehlung bestätigt - Aktienanalyse




05.06.19 11:04
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - KPS-Aktienanalyse von der GBC AG:

Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der KPS AG (ISIN: DE000A1A6V48, WKN: A1A6V4, Ticker-Symbol: KSC) weiterhin zu kaufen.

Die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 der KPS AG habe sich sehr gut entwickelt und insgesamt im Rahmen der Analysten-Erwartungen gelegen. Die Umsatzerlöse hätten sich um 3,3% auf 91,28 Mio. Euro (VJ: 88,39 Mio. Euro) erhöht, wobei im Vorjahr ein größerer Software-Deal im Segment Produkte und Lizenzen deutlich die Umsatzerlöse erhöht habe, ohne im gleichen Maße die Marge zu steigern, da es sich primär um den reinen Weiterverkauf von Software gehandelt habe. Laut dem Management läge das Umsatzwachstum bereinigt um diesen Effekt bei rund 13%.

Das EBITDA habe sich um 41,3% auf 13,23 Mio. Euro (VJ: 9,37 Mio. Euro) erhöht. Die überproportionale Ergebnisverbesserung habe die EBITDA-Marge auf 14,5% ansteigen lassen (VJ: 10,6%), wobei das erste Halbjahr 2017/18 insbesondere durch Anlaufkosten zahlreicher Beratungsprojekte belastet gewesen sei. Somit nähere sich das Unternehmen wieder der traditionell hohen EBITDA-Marge von über 15% an. Das Ergebnis hätte noch besser ausfallen können, jedoch wurden Rückstellungen im Rahmen von Earn-Out Zahlungen für die übernommenen Tochtergesellschaften gebildet. Durch die sehr gute Entwicklung der Tochtergesellschaften könnte es zu erfolgsbedingt höheren Earn-Out-Zahlungen an die ehemaligen Eigentümer kommen.

Weiterhin werde die Kostenoptimierungsstrategie im Personalbereich weiter erfolgreich umgesetzt. So sollten zunehmend eigene Mitarbeiter Aufgaben übernehmen und es solle sukzessive weniger auf externe Leistungen zurückgegriffen werden. Dadurch hätten sich die Materialaufwendungen um 15% auf 32,24 Mio. Euro reduziert (VJ: 38,00 Mio. Euro), wobei hierfür auch ein Rückgang von Softwareanschaffungen in Höhe von 5,6 Mio. Euro verantwortlich gewesen sei.

Gleichsam würden vermehrt Mitarbeiter eingestellt, um den wachsenden Projektbedarf abdecken zu können. Der Personalaufwand habe sich um 9,4% auf 33,76 Mio. Euro (VJ: 30,85 Mio. Euro) erhöht. Der regionale Fokus werde hier insbesondere auf Spanien gelegt, da hier die durchschnittlichen Personalkosten geringer ausfallen würden. Zudem würden die Tochtergesellschaften durch die KPS-Übernahme profitieren, da diese Unternehmen unter dem Dach der international aufgestellten KPS als attraktiver wahrgenommen würden und somit leichter Mitarbeiter gewinnen könnten. Insgesamt seien in Spanien 16 weitere Mitarbeiter eingestellt worden und 7 weitere in England. Somit scheine sich die Strategie sich aktuell sehr erfolgreich umsetzen zu lassen und die Analysten würden erwarten, dass sich zukünftig hieraus weitere Margenverbesserungen ergeben sollten.

Die KPS sei weiterhin bilanziell äußerst solide aufgestellt und zum 31.03.2019 sei das Eigenkapital um 11,6% auf 72,66 Mio. Euro (30.09.2018: 65,08 Mio. Euro) gesteigert worden. Jedoch werde das Eigenkapital zum Geschäftsjahresende in der Regel durch die Dividendenzahlung reduziert. Die Eigenkapitalquote habe sich im gleichen Zeitraum von 46,5% (30.09.2018) auf 51,9% (31.03.2019) erhöht. Damit liege die Eigenkapitalquote unter den Werten der letzten Jahre, da die Unternehmenskäufe größtenteils durch Fremdkapital finanziert worden seien.

Auf Basis der Umsatzerlöse und Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2018/19 würden die Analysten ihre Prognose bestätigen. Sie würden für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 Umsatzerlöse in Höhe von 179,97 Mio. Euro, bzw. 188,97 Mio. Euro für das Jahr 2019/20 erwarten. Mit ihrer Prognose lägen sie im Rahmen der Guidance von 170,0 bis 180,0 Mio. Euro Umsatzerlösen und einem EBITDA zwischen 22,0 und 27,0 Mio. Euro.

Durch die rückläufigen Umsatzerlöse eines Großkunden rechne das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr mit einem moderaten Wachstum, welches unter der zweistelligen Wachstumsdynamik der Vorjahre liege. Nach Erachten der Analysten sollte das Unternehmen mittelfristig wieder auf den dynamischen Wachstumspfad zurückkehren, jedoch würden sie erwarten, dass die Effekte von dem Großkunden auch noch in 2019/20 im Umsatz sichtbar sein würden.

Als mittel- und langfristigen Wachstumstreiber würden die Analysten insbesondere die Internationalisierungsstrategie sowie die verbesserte Adressierung von Kunden durch die akquirierten Unternehmen sehen. So könnten weitere Großprojekte im skandinavischen Raum oder auch verstärkt Projekte in Großbritannien über die Envoy Digital gewonnen werden. Aktuell gehe das Management nicht davon aus, dass der mögliche Brexit sich negativ auf die Unternehmensentwicklung auswirke. So sollten auch bei einem harten Brexit digitale Transformationsprojekte nicht bzw. sehr wenig betroffen werden.

Insgesamt habe das Unternehmen sich durch die Übernahmen international gut positionieren können und die Analysten würden erwarten, dass sich langfristig wieder eine deutlich höhere Wachstumsdynamik abzeichnen werde. Sie würden eine sukzessive Margenverbesserung erwarten und das Unternehmen sehr gut in einem attraktiven Markt positioniert sehen.

Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, bestätigen ihre Prognose und vergeben weiterhin das Rating "kaufen" mit einem Kursziel in Höhe von 13,20 Euro für die Aktie. (Analyse vom 05.06.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze KPS-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs KPS-Aktie:
6,88 EUR -0,29% (05.06.2019, 09:51)

Xetra-Aktienkurs KPS-Aktie:
6,83 EUR (04.06.2019)

ISIN KPS-Aktie:
DE000A1A6V48

WKN KPS-Aktie:
A1A6V4

Ticker-Symbol KPS-Aktie:
KSC

Kurzprofil KPS:

KPS Consulting (ISIN: DE000A1A6V48, WKN: A1A6V4, Ticker-Symbol: KSC) ist die führende Transformationsberatung für den Handel und Konsumgüterbereich und verbindet klassische Strategie-, Prozess-, Applikations- und Technologie-Beratung mit der Kompetenz der Umsetzung. Die KPS Rapid Transformation Methode beschleunigt nachweislich Projekte, mit ihrer Hilfe steuern KPS Transformation Architects komplexe Unternehmenstransformationen ganzheitlich wobei Strategieentwicklung, Prozessdesign und Implementierung soweit wie möglich simultan ablaufen. KPS-Kunden profitieren von einer zügigen und erfolgreichen Umsetzung und exzellenter Projekttransparenz bei gleichzeitiger Sicherstellung von exzellenter Beratungsqualität und eines optimalen Preis-Leistungsverhältnisses.

Die Unternehmenszentrale befindet sich in München mit weiteren Standorten in Europa. KPS Consulting wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt rund 600 Berater (www.kps-consulting.com). (05.06.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,27 € 5,62 € -0,35 € -6,23% 27.03./17:32
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1A6V48 A1A6V4 8,85 € 4,75 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:6.91
Kursziel:13.2 - 0
Kursziel (alt):13.2 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:16,87
Umsatz-Schätzung:2019179.97
 2020188.97
Analysten: Cosmin Filker
  Matthias Greiffenberger
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
5,27 € 0,00%  27.03.20
München 5,42 € -0,37%  27.03.20
Hamburg 5,42 € -0,55%  27.03.20
Frankfurt 5,42 € -1,81%  27.03.20
Stuttgart 5,20 € -3,70%  27.03.20
Düsseldorf 5,34 € -4,13%  27.03.20
Xetra 5,27 € -6,23%  27.03.20
Berlin 5,27 € -6,39%  27.03.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2166 KPS überproportionale Umsatz- . 16.03.20
66 Was ist denn mit KPS? 09.09.16
133 KPS AG erstmals Dividende ? 01.07.11
3 News vom 17.10.08 30.01.09
30 Haitec 18.09.08
RSS Feeds




Bitte warten...