Weitere Suchergebnisse zu "KPS":
 Aktien    


KPS: Erhöhter Dividendenvorschlag läutet Trendwende ein - Aktienanalyse




31.01.22 10:25
Der Anlegerbrief

Krefeld (www.aktiencheck.de) - KPS-Aktienanalyse von "Der Anlegerbrief":

Die Experten von "Der Anlegerbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die KPS-Aktie (ISIN: DE000A1A6V48, WKN: A1A6V4, Ticker-Symbol: KSC) unter die Lupe.

Mit einem kleinen Sprint zum Ende des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) habe KPS die im Sommer reduzierten Ziele bei Umsatz und EBITDA erreicht. Das Management erkenne bereits erste Anzeichen einer Trendwende und wolle im aktuellen Geschäftsjahr 2021/22 zurück auf den Wachstumspfad. Untermauert werde dies mit einem Dividendenvorschlag, der eine Anhebung der Ausschüttung für 2020/21 vorsehe. Gebe es weitere gute Nachrichten bei Vorlage der Q1-Zahlen 2021/22 (10.02.), sei auch eine Trendwende beim Aktienkurs denkbar.

Mit einem Umsatz von 158 Mio. Euro und einem Jahresüberschuss von 8,7 Mio. Euro habe KPS die Schätzungen der Experten sogar leicht übertroffen. Während sich die COVID-19-Pandemie spürbar auf das heimische Geschäft ausgewirkt habe, habe der Auslandsumsatz um über 9% zugelegt und habe nun einen Anteil von 49,8% an den gesamten Konzernerlösen. Treiber der erfreulichen Entwicklung seien die E-Commerce- und Omnichannel-Lösungen von KPS gewesen. Damit zeige die in den vergangenen Jahren forcierte Auslandsexpansion mittlerweile ihre Wirkung. Demnach solle im aktuellen Geschäftsjahr 2021/22 der Umsatz wieder "im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich" zulegen. Beim EBITDA solle mindestens der Vorjahreswert von 21,6 Mio. Euro erreicht werden.

Das höre sich zunächst mager an. Bei deutlich sinkenden Abschreibungen im Rahmen der Akquisitionstätigkeit dürfte dann unter dem Strich aber mehr hängen bleiben. Dabei stütze sich die Spekulation der Experten auf die Tatsache, dass das Gros der Zukäufe bereits abgeschlossen sei und bei einer gleichzeitigen Normalisierung der Pandemie-Lage geringere Abschreibungen auf Auftragsbestand, Kundenbeziehungen und Nutzungsrechte der Zukäufe vorzunehmen seien. Die Experten würden daher für 2021/22 einen Anstieg beim Nettogewinn um rund 21% auf 10,5 Mio. Euro schätzen. Das entspreche wiederum einer Nettomarge von 6,2%, was den Experten durchaus machbar erscheine. Denn: Bereits im Jahr 2020/21 sei eine Margensteigerung auf 5,5% (GJ 2019/20: 4,9%) gelungen und im "Vor-Corona-Jahr" 2018/19 habe die Netto-Rendite sogar bei fast 6,8% gelegen.

KPS habe zuletzt von der regional breiten Aufstellung profitiert. Die Zurückhaltung der Experten im Sommer 2021 sei richtig gewesen, mittlerweile würden sich aber die Anzeichen verdichten, dass auch die KPS-Aktie wieder in die Spur komme.

Die Experten von "Der Anlegerbrief" warten zunächst die Zahlen für Q1 2021/22 noch ab. (Ausgabe 3 vom 29.01.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze KPS-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs KPS-Aktie:
4,58 EUR +0,88% (31.01.2022, 08:58)

Xetra-Aktienkurs KPS-Aktie:
4,58 EUR +1,78% (31.01.2022, 09:54)

ISIN KPS-Aktie:
DE000A1A6V48

WKN KPS-Aktie:
A1A6V4

Ticker-Symbol KPS-Aktie:
KSC

Kurzprofil KPS:

KPS Consulting (ISIN: DE000A1A6V48, WKN: A1A6V4, Ticker-Symbol: KSC) ist die führende Transformationsberatung für den Handel und Konsumgüterbereich und verbindet klassische Strategie-, Prozess-, Applikations- und Technologie-Beratung mit der Kompetenz der Umsetzung. Die KPS Rapid Transformation Methode beschleunigt nachweislich Projekte, mit ihrer Hilfe steuern KPS Transformation Architects komplexe Unternehmenstransformationen ganzheitlich wobei Strategieentwicklung, Prozessdesign und Implementierung soweit wie möglich simultan ablaufen. KPS-Kunden profitieren von einer zügigen und erfolgreichen Umsetzung und exzellenter Projekttransparenz bei gleichzeitiger Sicherstellung von exzellenter Beratungsqualität und eines optimalen Preis-Leistungsverhältnisses.

Die Unternehmenszentrale befindet sich in München mit weiteren Standorten in Europa. KPS Consulting wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt rund 600 Berater (www.kps-consulting.com). (31.01.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
4,08 € 4,00 € 0,08 € +2,00% 16.08./17:41
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1A6V48 A1A6V4 5,26 € 3,86 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
4,08 € +2,00%  17:41
Xetra 4,10 € +2,50%  17:36
Stuttgart 4,03 € +1,26%  18:30
Düsseldorf 4,04 € +1,25%  18:00
Berlin 4,06 € +1,00%  17:52
Frankfurt 3,95 € -1,50%  08:20
Hamburg 3,95 € -1,50%  08:15
München 3,95 € -1,50%  08:00
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2525 KPS überproportionale Umsatz- . 04.08.22
110 Was ist denn mit KPS? 29.09.21
133 KPS AG erstmals Dividende ? 01.07.11
3 News vom 17.10.08 30.01.09
30 Haitec 18.09.08
RSS Feeds




Bitte warten...