Erweiterte Funktionen


Japans Wirtschaft hat ein außergewöhnlich gutes Jahr hinter sich




09.02.18 16:50
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Das Jahr 2017 war auch für die Wirtschaft Japans ein außergewöhnlich gutes, so die Analysten der Nord LB.

Dies werde sich in der BIP-Statistik für das letzte Quartal manifestieren. Die Analysten würden mit einem Wachstum von 0,4% Q/Q und somit von insgesamt 1,8% für das Gesamtjahr 2017 rechnen. Zum Jahresende dürfte sich insbesondere der private Konsum wieder deutlich stärker erholt haben (Prognose +0,9% Q/Q). Damit setze sich die Konsumflaute des 3. Quartals nicht fort. Die private Nachfrage sei zusammen mit den Investitionen auch die Ursache dafür, dass die Importe deutlich anziehen würden (Prognose +2,7% Q/Q). In der Konsequenz würden die Nettoexporte daher diesmal einen negativen Wachstumsbeitrag liefern.

Die Dynamik der japanischen Wirtschaft werde nicht so hoch bleiben. Viel werde hier von der Lohnentwicklung und damit insbesondere den Gehaltsverhandlungen im Frühjahr abhängen. Ohne hinreichende Zugeständnisse fehle eine Unterstützung der Konsumnachfrage. Wie immer sei die erste Schätzung allerdings mit einer sehr hohen Unsicherheit behaftet und entsprechend mit Vorsicht zu genießen. (09.02.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.



Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...