Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Cornelia Frey

Jahreshoch - Anleger feiern nur kurz




17.10.19 15:30
Cornelia Frey

Euwax


Brexit - Wo ein Wille ist, ist ein Deal


von Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten

Nach der jüngsten Aufwärtsbewegung hielten sich die Anleger vor dem EU-Brexit-Gipfel zunächst zurück. Doch mit der Meldung von Juncker und Johnson, es gäbe einen Deal, kletterte der Dax auf über 12.800 Punkte

Die wichtigsten Brexit Fragen sind offensichtlich geklärt – EU und Großbritannien stehen kurz vor einem Vertrag. Zwischen Irland und Nordirland wird es zukünftig eine Seegrenze geben, dadurch wird eine harte Grenze an Land vermieden. Allerdings muss auch das britische Parlament am Samstag über diesen Vertrag noch abstimmen. Und das ist noch nicht sicher. Diese Unsicherheit führt dazu, dass der Dax die Gewinne wieder vollkommen abbaut.
Wirecard bleiben nach dem FT Artikel vom Dienstag angeschlagen, die Erholung vom Vortag war nicht von Dauer.
 
Zooplus steigert Umsatz
Zooplus, der Online-Tierbedarfshändler, steigert den Umsatz im dritten Quartal deutlich, wächst aber langsamer. Zooplus bestätigt die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Allerdings warnt die Commerzbank vor dem harten Wettbewerb. Die Aktie dreht nach guter Vorbörse zügig ins Minus.
 
Corestate Capital erholt
Die Aktien von Corestate Capital erholten sich vom Kurseinbruch am Mittwoch. Die Aktien waren knapp 20% in die Knie gegangen, nachdem der Hedgefonds Muddy Waters eine große Leerverkaufsposition eingegangen war. Der Hedgefonds wettet gerne auf fallende Kurse und weist gleichzeitig auf angebliche Schwachstellen in den jeweiligen Unternehmen hin.
Heute jedoch bestätigt der Immobilienverwalter Corestate Capital seine Jahresziele. Der operative Geschäftsverlauf sei durchweg positiv und die Wachstumsaussichten attraktiv.
 
Netflix überzeugt
Der Streaming-Riese Netflix hat im dritten Quartal wieder kräftig neue Kunden hinzugewonnen. Unter dem Strich stieg die Anzahl der Bezahlabos weltweit um 6,77 Millionen. Als Magnet erwies sich die Serie "Stranger Things". 158 Millionen Menschen weltweit schauen Netflix – und bezahlen dafür. Gewinn und Umsatz legen über Erwartung zu. Die Aktie legt nachbörslich 8% zu.
 
Analysten

Mainfirst stufen Zalando hoch von Underperform auf Neutral und heben das Kursziel von 31 auf 42 Euro. Gleichzeitig erhöht Maifirst die Schätzungen für Umsatz und Ergebnis.
 

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...