Weitere Suchergebnisse zu "Jenoptik":
 Aktien      Zertifikate      OS    


JENOPTIK: Erhöhte Unsicherheit im Halbleiterausrüstungsmarkt - LBBW bestätigt Kaufempfehlung - Aktienanalyse




11.10.18 10:05
LBBW

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - JENOPTIK-Aktienanalyse von Investmentanalyst Stefan Maichl von der LBBW:

Stefan Maichl, Investmentanalyst der LBBW, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Optoelektronik-Konzerns JENOPTIK AG (ISIN: DE000A2NB601, WKN: A2NB60, Ticker-Symbol: JEN) weiterhin zu kaufen.

Negative Kursreaktionen habe auch der gesamte Technologiesektor mit einem Halbleiterbezug gezeigt (z.B. Infineon, AMS, Pfeiffer Vacuum, Dialog Semiconductors). Als Auslöser sähen die Analysten der LBBW die Kurzarbeitsmeldung der Schweizer VAT Group (betroffen ca. 20% der Belegschaft, Zeitraum vorerst Mitte Oktober bis Ende 2018). VAT produziere hauptsächlich Vakuumventile für die Halbleiter-, Bildschirm- und Solarmodulfertigung. Mit einem Umsatz ca. 692 Mio. CHF sei VAT mit Abstand weltweiter Marktführer in diesem Segment.

VAT begründe die Kurzarbeit insbesondere mit einer Abschwächung des Halbleiterausrüstungsmarktes. Auslöser sei ein signifikanter Kapazitätsaufbau in 2017 und Anfang 2018. Zudem sehe VAT zeitliche Verschiebungen einiger Erweiterungsprojekte im Halbleiter- und Bildschirmsektor. Dies könnte nach Erachten der Analysten der LBBW ein Resultat der mit dem Handelsstreit zwischen den USA/China einhergehenden Investitionsunsicherheit sein. Das zukünftige Marktwachstum werde von VAT moderater erwartet, wobei die strukturellen Treiber als intakt bewertet würden.

Für JENOPTIK sei das Halbleiterausrüstungsgeschäft nach Einschätzung der Analysten der LBBW eine der wesentlichen Ertragssäulen. Somit würde eine massive Marktabschwächung die Ertragsperspektive des Konzerns erheblich beeinträchtigen. Bisher habe JENOPTIK aber von keiner Marktschwäche berichtet. Noch Mitte Juli habe sich auch der Halbleitermaschinenanbieter ASML äußerst positiv zu den Marktperspektiven in H2 und 2019 geäußert.

Die Unsicherheit im Halbleiterausrüstungsmarkt sei ohne Zweifel gestiegen. Ob eine kurzfristige oder länger anhaltende Marktschwäche bevorsteht müsse sich noch zeigen. Mehr Klarheit dürfte die Q3-Berichtssaison bringen. Positiv für den Investmentcase würden die Analysten der LBBW die fortgeschrittenen strukturellen Fokussierungsmaßnahmen werten. Mitte Oktober sei die neue Marke VINCORION für das mechatronische Geschäft (beinhalte auch das Verteidigungsgeschäft) eingeführt worden. Das Leistungsangebot der Fertigungsmesstechnik sei mit einer Akquisition gestärkt worden. Unser DCF-basiertes Kursziel bleibt bei 37 EUR, so die Analysten der LBBW.

Stefan Maichl, Investmentanalyst der LBBW, bewertet die JENOPTIK-Aktie mit dem Rating "kaufen". Zu den Risiken würden massive Abschwächung des Halbleitermarktes, sich verstärkende interne Kapazitätsprobleme, Zulieferengpässe gehören. (Analyse vom 10.10.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze JENOPTIK-Aktie:

XETRA-Aktienkurs JENOPTIK-Aktie:
26,00 EUR -1,81% (11.10.2018, 09:50)

Tradegate-Aktienkurs JENOPTIK-Aktie:
25,88 EUR -1,75% (11.10.2018, 10:03)

ISIN JENOPTIK-Aktie:
DE0006229107

WKN JENOPTIK-Aktie:
622910

Ticker-Symbol JENOPTIK-Aktie:
JEN

Kurzprofil JENOPTIK AG:

Die JENOPTIK AG (ISIN: DE000A2NB601, WKN: A2NB60, Ticker-Symbol: JEN) ist ein global agierender Technologie-Konzern mit Präsenz in über 80 Ländern. Optische Technologien sind die Basis seines Geschäfts: Mit dem überwiegenden Teil seines Leistungsspektrums ist JENOPTIK im Photonik-Markt tätig.

Zu den Kunden gehören vor allem Unternehmen der Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie. 2017 erwirtschaftete JENOPTIK einen Umsatz von rund 748 Millionen Euro.

Hauptsitz des Konzerns ist Jena, Thüringen. Neben mehreren großen Standorten in Deutschland ist Jenoptik in Europa, den USA und Asien aktiv und beschäftigt weltweit rund 3.600 Mitarbeiter. Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im TecDAX geführt. (11.10.2018/ac/a/td)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
25,04 € 25,10 € -0,06 € -0,24% 15.10./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2NB601 A2NB60 39,54 € 24,12 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:29.32
Kursziel:37 - 0
Kursziel (alt):37 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:22,4
Umsatz-Schätzung:2018815.2
 2019847.8
EPS-Schätzung:20181.31
 20191.51
Analysten:Herr Stefan Maichl
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
24,82 € -1,43%  15.10.18
Berlin 25,04 € +1,21%  15.10.18
Stuttgart 25,00 € -0,08%  15.10.18
Xetra 25,04 € -0,24%  15.10.18
Frankfurt 24,40 € -0,89%  15.10.18
München 24,42 € -1,29%  15.10.18
Hannover 24,60 € -4,28%  15.10.18
Hamburg 24,60 € -4,35%  15.10.18
Düsseldorf 24,58 € -5,17%  15.10.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
904 Der einstige Stern 12.10.18
16 Megatrend Photonik 31.03.15
4 Wertpapiere mit hohem Kurspot. 18.05.12
  Löschung 28.04.12
  uebernahme 28.10.11
RSS Feeds




Bitte warten...