Erweiterte Funktionen


Investitionsmöglichkeiten in der iGaming-Industrie




26.02.20 12:10
aktiencheck.de

Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Online Casinos, Online Poker und Sportwetten erfreuen sich in Deutschland schon lange großer Beliebtheit. Viele der bereits etablierten Anbieter konnten in den letzten Jahren ihre Dominanz auf dem Markt stärken und ein unglaubliches Wachstum vorweisen. Auch einige neue Anbieter bieten Potenzial und erhalten immer mehr Zulauf. Bislang wurde die iGaming-Industrie in der Bundesrepublik aber als relativ problematisch angesehen.

Der Grund dafür war eine mangelnde Regulierung hierzulande, die zu einer gewissen Unsicherheit beigetragen hat. Lediglich das Bonusland Schleswig-Holstein verfügte über eine eigene Glücksspiellizenz. In allen anderen Bundesländern operierten die Anbieter zumeist mit Lizenzen aus anderen EU Mitgliedsstaaten, wie der Maltesischen MGA (Malta Gaming Authority) Lizenz. Das ist, bedingt durch die europäische Dienstleistungsfreiheit, zu einem gewissen Grad möglich, da die restlichen Bundesländer als unregulierter Raum galten.

Nun haben die 16 deutschen Bundesländer bei den Verhandlungen über einen neuen Glücksspielstaatsvertrag allerdings den Durchbruch geschafft. Das vereinbarte neue Modell wurde als einstimmig als "wirklich gutes Ergebnis" für alle Rechtsordnungen bezeichnet.

Dieses Modell werde die Monopolstruktur der deutschen staatlichen Lotteriebranche beibehalten und gleichzeitig das Verbot der Online Casinos aufheben, heißt es. Sportwetten, die im aktuellen Staatsvertrag legalisiert sind, sind natürlich weiterhin erlaubt. Landesweite Lizenzen für Produkte wie Slots und Poker werden zur Verfügung gestellt sowie eine neue nationale Regulierungsbehörde eingerichtet, um Lizenzanträge zu bearbeiten und Spielgesetze durchzusetzen.

Damit ist die Zukunft der Branche nun endlich sichergestellt und die bestehende Ungewissheit verflogen. Diese neuen Entwicklungen stellen auch für Investoren eine hervorragende Möglichkeit dar, neues Vertrauen für die iGaming-Industrie in Deutschland zu geschaffen. Aus diesem Grund möchten wir hier einige der interessantesten Anbieter präsentieren, die bereits an der Börse gehandelt werden und die für eine der neuen begehrten deutschen Lizenzen infrage kommen.

1. Kindred Group PLC


Die Kindred Gruppe betreibt eine Vielzahl der beliebtesten Online Casinos und Wettplattformen. Dazu gehören Unibet, 32 Red, Bingo.com, Bohema Casino, Casinohuone, iGame, Maria Casino, Roxy Palace und viele mehr. Besonders Unibet gilt im Bereich der Sportwetten als einer der besten Anbieter in Deutschland und wird somit als heißer Kandidat für eine der neuen Lizenzen gehandelt.

In knapp zwei Jahren stiegen die Aktien von rund 4 schwedischen Kronen (Anfang 2014) auf mehr als 100 schwedische Kronen (Ende 2016). Der Kurs pendelte sich dann zwischen der 80er und 100er Marke ein, ehe Anfang 2018 ein radikaler Anstieg auf 133 schwedische Kronen zu beobachten war. An dieser Stelle war die Aktie des Unternehmens allerdings deutlich überkauft und erlitt einen drastischen Verlust. Aktuell scheint sich der Kurs wieder zu stabilisieren und könnte beim Erhalt einer neuen Lizenz einen erneuten Aufschwung erleben.

2. Evolution Gaming Group


Bei Evolution Gaming handelt es sich um einen der größten Anbieter für Live Casino Spiele, der auch einige seiner Tische in deutschen Spielbanken betreibt. Bedingt durch die guten Neuigkeiten aus Deutschland ist denkbar, dass das Unternehmen sein Angebot weiter ausbaut, um seine Position auf dem Markt so zu stärken. Evolution Gaming konnte den Wert seiner Aktien innerhalb von knapp fünf Jahren verzehnfachen und hat zweifelsohne noch Luft nach oben. Obwohl andere Entwickler und Online Casinos in den letzten beiden Jahre starke Kurseinbrüche erlitten haben, blieb Evolution Gaming davon verschont und setzte seinen Aufwärtstrend unaufhaltsam voran.

3. LeoVegas Group


Der LeoVegas Gruppe gelang vor einigen Jahren ein unglaublicher Start an der Börse. Die Einführung erfolgte im Jahr 2016. Nach weniger als zwei Jahren wurde das Unternehmen bereits zum Einhorn gekrönt. Jahr um Jahr konnten neue Rekordumsätze vermeldet werden, was sich jedoch leider nicht zwangsläufig im Kurs der LeoVegas Aktie widerspiegelte.

Dank einiger neuer Investitionen gelang es dem Unternehmen schließlich, sein Angebot an Online Casinos zu festigen und in neue Bereiche vorzustoßen. Zwischenzeitlich konnte das Royal Panda Casino akquiriert werden. Zudem wurden umfangreiche Investitionen in Pixel.bet, Authentic Gaming, Livecasino.com und CasinoGrounds getätigt. Der Kurs hält sich aktuell stabil und könnte im Falle eines Erhaltes einer deutschen Lizenz noch mehr Potential entfalten. Einen unabhängigen Testbericht des LeoVegas Casinos, verfasst von Marcus Brandt, finden sie auf DeutschercasinoBonus.com

Online Kredite


Nicht nur die Online Casinos konnten einen steilen Aufschwung verzeichnen. Auch andere Dienstleistungen, wie Online Kredite, werden immer beliebter. Gerade die Kreditvergabe über "Peer-to-Peer Lending" ist in aller Munde. Im Jahr 2016 waren es gerade einmal rund 50 Milliarden US-Dollar, die auf diese Art und Weise verliehen wurden. Im laufenden Jahr könnten es bereits 200 Milliarden US-Dollar sein. Bis 2022 wird ein Anstieg um weitere 50% prognostiziert. Dazu trägt auch der Online Kredit in Deutschland maßgeblich bei. Bei diesen Peer-to-Peer Krediten handelt es sich um eine interessante Alternative zu Angeboten herkömmlicher Finanzinstitute.

Die erste deutsche Plattform für Kredite, die direkt von Privatpersonen vergeben werden, war eLolly im Jahr 2007. Bei diesem Marktplatz-Modell des Peer-to-Peer Kredits im Internet können private Kreditgeber private Kreditnehmer finden und umgekehrt. Auf diese Art werden Kreditnehmer und Kreditgeber durch einen auktionsähnlichen Prozess zusammengeführt. Dadurch können oft deutlich bessere Konditionen erzielt werden, als es bei normalen Banken der Fall ist. (26.02.2020/ac/a/m)








 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...