Instone: Katastrophales Umfeld - Q1/2022-Umsatz um knapp 8% auf 118,5 Mio. Euro geschrumpft - Aktienanalyse




12.05.22 11:50
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Instone-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thomas Bergmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der Instone Real Estate Group SE (ISIN: DE000A2NBX80, WKN: A2NBX8, Ticker-Symbol: INS) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Nach der Adler Group und CORESTATE Capital breche am Donnerstag mit dem Immobilienentwickler Instone Real Estate das nächste Unternehmen aus diesem Sektor massiv ein. Die Gesellschaft habe angesichts der mit dem Ukrainekrieg verbundenen Unsicherheiten am Morgen ihre Jahresziele zurückgenommen.

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine zeige seit Beginn des zweiten Quartals erste Anzeichen möglicher negativer Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung. Vor allem habe sich die Materialknappheit auch für Instone nochmals deutlich verschärft. Zudem verfestige sich eine deutliche Erhöhung der Energie- und Materialpreise und damit der Baukosten. Die seit 2018 an der Börse gelistete Aktie sei im frühen Handel am Donnerstag um bis zu 44 Prozent auf 8,00 Euro eingebrochen und damit auf ein Rekordtief gefallen.

Negative Auswirkungen auf die Geschwindigkeit der Baurealisierung im Gesamtjahr seien infolge dieser Entwicklungen nunmehr wahrscheinlich. Des Weiteren zeigten sich aufgrund deutlich gestiegener Hypothekenzinsen erste Anzeichen für eine Beeinträchtigung der Erschwinglichkeit der Instone-Produkte für einzelne Käufergruppen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung und angesichts der eingeschränkten Visibilität für den weiteren Geschäftsverlauf sehe der Vorstand aktuell von einer konkreten Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2022 ab, habe es weiter geheißen.

Im ersten Quartal sei der bereinigte Umsatz aufgrund eines geringeren Verkaufsvolumens im Jahresvergleich um knapp 8 Prozent auf 118,5 Millionen Euro geschrumpft. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei mehr als ein Drittel auf 17 Millionen Euro zurückgegangen. Neben einer geringeren Umsatzrealisierung hätten gestiegene Kosten für Material und Mitarbeiter das Ergebnis belastet. Unter dem Strich sei der Gewinn nach Steuern von 13,9 Millionen Euro auf knapp 7,4 Millionen Euro gefallen. Ende März sei Instone nach eigenen Angaben auf ein Projektportfolio von knapp 7,6 Milliarden Euro gekommen.

Instone Real Estate sei aus der Fusion der ehemaligen HOCHTIEF-Tochter Formart und der Leipziger GRK-Holding entstanden. Das Unternehmen entwickele und verkaufe Wohnimmobilien vor allem in den deutschen Metropol-Regionen.

Das Umfeld für Immobilienentwickler sei zurzeit katastrophal. Bei Instone drohen noch mehr Kursverluste, so Thomas Bergmann von "Der Aktionär". (Analyse vom 12.05.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Instone-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Instone-Aktie:
9,89 EUR -25,97% (12.05.2022, 13:03)

XETRA-Aktienkurs Instone-Aktie:
9,75 EUR -31,91% (12.05.2022, 12:48)

ISIN Instone-Aktie:
DE000A2NBX80

WKN Instone-Aktie:
A2NBX8

Ticker-Symbol Instone-Aktie:
INS

Kurzprofil Instone Real Estate Group SE:

Instone Real Estate (ISIN: DE000A2NBX80, WKN: A2NBX8, Ticker-Symbol: INS) ist einer der führenden Wohnentwickler Deutschlands und im SDAX notiert. Das Unternehmen entwickelt attraktive Wohn- und Mehrfamilienhäuser sowie öffentlich geförderten Wohnungsbau, konzipiert moderne Stadtquartiere und saniert denkmalgeschützte Objekte. Die Vermarktung erfolgt maßgeblich an Eigennutzer, private Kapitalanleger mit Vermietungsabsicht und institutionelle Investoren. In 30 Jahren konnten so über eine Million Quadratmeter realisiert werden. Bundesweit sind 482 Mitarbeiter an neun Standorten tätig. Zum 31. März 2022 umfasste das Projektportfolio 55 Entwicklungsprojekte mit einem erwarteten Gesamtverkaufsvolumen von etwa 7,6 Mrd. Euro und 16.607 Einheiten. (12.05.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Hochtief


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,70 € 12,14 € -0,44 € -3,62% 20.05./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2NBX80 A2NBX8 28,35 € 7,90 €
Werte im Artikel
59,52 plus
+0,44%
4,82 minus
-1,39%
11,70 minus
-3,62%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
11,62 € -7,92%  20.05.22
München 12,38 € +1,98%  20.05.22
Berlin 12,38 € +1,98%  20.05.22
Hannover 11,94 € -1,65%  20.05.22
Hamburg 11,78 € -2,97%  20.05.22
Xetra 11,70 € -3,62%  20.05.22
Düsseldorf 11,60 € -6,45%  20.05.22
Stuttgart 11,58 € -7,80%  20.05.22
Frankfurt 11,40 € -7,92%  20.05.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
89 Instone Real Estate Group - A. 20.05.22
RSS Feeds




Bitte warten...