Weitere Suchergebnisse zu "Inflation":
 Indizes      Aktien      Fonds    


Kolumnist: S. Feuerstein

Inflations-Investment




25.01.22 09:16
S. Feuerstein

Der Hedgefonds-Manager und Milliardär Ray Dalio beschreibt in seinem neuen Buch „Die Weltordnung im Wandel“ langfristige Zyklen. Während Geld zunächst an eine feste Größe, wie z. B. den Goldpreis gebunden ist, entsteht mit einer sukzessiven Abkopplung „finanzieller Wohlstand“. Entfernt sich dieser Zustand von dem „realen Wohlstand“, nimmt die Möglichkeit eines Zusammenbruchs zu. Gefährlich wird ganz besonders, wenn vermehrt versucht wird, den finanziellen in realen Wohlstand zu tauschen. Allerdings dauern derartige Zyklen oftmals viele Jahrzehnte. Wenn es dann aber soweit ist, wird über Jahrzehnte aufgebautes Vermögen vernichtet. Um diese Krisen zu überstehen, nennt Dalio beispielsweise Gold als Investment.

Sicherheit ist gefragt!

Diese Erkenntnis ist allerdings nicht wirklich neu. Vielmehr sind Edelmetalle und hier ganz speziell Gold in der Vergangenheit immer ein gefragtes Gut gewesen, wenn die Preise kletterten. Inflation vernichtet schließlich Vermögen und stellt daher aktuell den Impulsgeber für den momentanen Einbruch dar. So hält es die US-Investmentbank Goldman Sachs für möglich, dass es im laufenden Jahr zur Bekämpfung der Inflation in den USA zu bis zu vier Zinsanhebungen kommen könnte. Damit richtet sich der Blick auf die US-Notenbanksitzung am Mittwoch. Die Anleger verkaufen im Vorfeld fast schon panikartig Aktienbestände und sorgen somit für einen deutlichen Rückgang im gerade erst angebrochenen Börsenjahr. Damit wird es nun aber ganz besonders spannend!

Kaufen oder Verkaufen?

Es fällt auf, dass ganz besonders die Unternehmen derzeit abgestraft werden, die mit dem Anstieg der vergangenen Monate in sehr luftige Bewertungshöhen angestiegen sind. Mit dem Rücksetzer in dieser Woche hat die Talfahrt allerdings an Breite gewonnen. Im DAX bleibt dabei zu hoffen, dass die Unterstützungszone bei 14.800 Punkten hält. Würde diese klar unterschritten, ergibt sich ein Trendwendesignal. In diesem Fall für ein Ende der „Corona-Rally“ der letzten Monate.
Interessanterweise werden auch die Kryptowerte von der Angst der Anleger in Mitleidenschaft gezogen. Während diese noch vor wenigen Wochen als Alternative zu Gold in der Funktion als „sicherer Hafen“ gepriesen wurden, macht sich mittlerweile Ernüchterung breit. Ein weiterer Belastungsfaktor stellt hierbei auch das so genannte „Krypto-Lending“ dar. Auf diesen interessanten Punkt gehen wir dann aber in der kommenden Woche etwas näher ein.

Viel Erfolg in der kommenden Börsenwoche




Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader
http://www.hebelzertifikate-trader.de

Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Platin


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,40 % 7,30 % 0,10 % +1,37% 28.04./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
7,40 % 2,30 %
Werte im Artikel
7,40 plus
+1,37%
1.826 plus
+0,10%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
13.964 minus
-0,45%
0,055 minus
-3,59%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Bundesbank 7,40 % +1,37%  30.04.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
3 Löschung 15.08.14
RSS Feeds




Bitte warten...