Weitere Suchergebnisse zu "Inflation":
 Indizes      Aktien      Fonds    


Kolumnist: Ingrid Heinritzi

Inflation ist gekommen, um zu bleiben




08.08.22 08:19
Ingrid Heinritzi

Ausgehend von Lebensmittelpreisen wird die Geldentwertung voranschreiten. Kluge Anleger nutzen Gold als Puffer und Renditebringer

Brot ist wohl das Grundnahrungsmittel des Menschen, seit er sesshaft wurde und Landwirtschaft betreibt. Aus alten Überlieferungen zurück bis zu babylonischen Zeiten können Historiker zudem etwas sehr Interessantes für heutige Investoren erkennen: Damals kostete einfaches Brot in Gold gerechnet ungefähr so viel wie heute. Daran können Anleger erkennen welchen langfristigen Vorteil Gold gegenüber Papiergeldwährungen besitzt. Denn denke man nur mal daran, wieviel eine Semmel, eine Breze oder ein Laib Mischbrot zur Jahrtausendwende kostete und wieviel heute. Es dürfte vielen die Tränen in die Augen drücken. Nachdem gerade die vergangenen 20 Jahre besonders gut für den Goldpreis waren, dürfte es in Gold nicht nur genauso viel Brot geben, sondern noch etwas mehr obendrauf.


Viele Marktbeobachter wollen nun bereits den Bürgern weißmachen, dass die Inflation wieder zurückgehen wird. Das mag schon sein. Acht Prozent und mehr Geldentwertung ist für eine Gesellschaft, die harte Valuta gewohnt ist, nicht zu ertragen. Doch auf den Stand vor den großen Preisschubs wird die Inflation wohl nicht mehr zurückgehen. Ein großer Preistreiber dürften eben die Lebensmittelpreise bleiben. Diese Sichtweise kann man mit einigen Fakten unterlegen. So sind die Kosten für Düngemittel stark gestiegen und werden wohl kaum mehr auf das Niveau vor dem Ukraine-Krieg zurückfallen. Zudem versuchen viele Länder ihren Bedarf an Lebensmitteln für die Bevölkerung zu sichern, indem sie Ausfuhrbeschränkungen erlassen. Das verknappt weltweit das Angebot und lässt die Preise steigen. Und schließlich wird das Land, auf dem der Anbau stattfinden kann aufgrund ungünstiger klimatischer Bedingungen weniger. Also muss intensiver angebaut und gedüngt werden, was die Lebensmittel verteuert, oder es gibt weniger Ertrag auf den Feldern, was über die Menge den Preis treiben dürfte. Fazit: Die inflatorischen Tendenzen werden uns erhalten bleiben. Was gegen die Geldentwertung nutzt ist jedoch seit Jahrtausenden Gold. Wer risikobereit ist und versuchen will zudem Rendite zu erwirtschaften, kann sich auch mit einem Teil des Einsatzes an die Aktien der Konzerne mit aussichtsreichen Goldprojekten halten. So zum Beispiel an Tarachi Gold und Skeena Resources. In Mexiko besitzt Tarachi Gold das Tarachi-Projekt im Sierra Madre-Goldgürtel. Ein weiteres Projekt in Mexiko, Durango soll Anfang nächsten Jahres produzieren. Skeena Resources erweckt die früher produzierende Gold-Silber-Mine Eskay Creek wieder zum Leben. Sie liegt im Goldenen Dreieck in British Columbia.


Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Skeena Resources (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/).



Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.












powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Goldpreis


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,90 % 7,50 % 0,40 % +5,33% 28.09./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
7,90 % 4,10 %
Werte im Artikel
0,080 plus
+35,76%
7,90 plus
+5,33%
1.656 minus
-0,24%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Bundesbank 7,90 % +5,33%  31.08.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
3 Löschung 15.08.14
RSS Feeds




Bitte warten...