Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Börse Stuttgart AG

Hochzinsanleihen




20.07.19 06:19
Börse Stuttgart AG

Euwax bonds


Wie in der letzten Zeit auch an dieser Stelle berichtet, weisen viele Staatsanleihen sowie einige Unternehmensanleihen inzwischen eine negative Rendite auf. Im Klartext heißt das: Sie zahlen als Anleger Geld dafür, um einem Staat oder einem Unternehmen Geld zu leihen. Dieser Umstand macht für manche Investoren weitaus riskantere Segmente wie beispielsweise Hochzinsanleihen, also Anleihen vom Emittenten mit einer Bonität auf Ramschniveau, attraktiv. Als Folge daraus verteuerten sich europäische Hochzinsanleihen seit Jahresbeginn im Schnitt um 9 %, ihre amerikanischen Pendants sogar um 10 %.


Mittlerweile gibt es gar rund ein Dutzend Unternehmen, deren Anleihen aufgrund der Bonität ihrer Emittenten als Hochzinsanleihen gelten, die aber dennoch eine negative Rendite aufweisen – das Resultat der Suche von Investoren nach Zinserträgen, die aufgrund des Anleihen-Kaufprogramms der EZB rar gesät sind. Für Anleger lauern bei diesen Hochzinsanleihen jedoch nicht zu unterschätzende Risiken.


Zum einen werden manche solcher Papiere von Emittenten ausgegeben deren Bonitäts-Aufwertung zum soliden Schuldner kurz bevorsteht. In Vorwegnahme dessen begeben diese Emittenten ihre Anleihen bereits zu „soliden“ Bedingungen. Daher fallen Schutzmechanismen für Anleger wie eine Beschränkung des Verschuldungsgrads des Emittenten weg. Anleihen dieser Art, die trotz Ramsch-Niveau zu Bedingungen soliderer Anleihen begeben werden, machten bis Ende April mehr als die Hälfte aller Hochzinsemissionen aus.
Zum anderen droht bei weiteren Zinssenkungen durch die Notenbanken eine weitere Verschiebung der Anleihebedingungen zu Ungunsten der Anleger. Neuemissionen von Staaten oder Unternehmen zu einem festen Kupon von 0,0 % und schlechteren Bedingungen wären dann womöglich keine Seltenheit mehr. Hinzu kommt neben dem sinkenden Zinsertrag auch das Verlustrisiko: Sollten die Notenbanken den Leitzins wieder anheben, droht bei Anleihen mit geringem Kupon und langer Restlaufzeit der Ausverkauf.


Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...